Wie komme ich auf die Elektronenkonfiguration von Krypton?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich weiß nicht, warum immer wieder diese Fragen kommen, oder warum Lehrer und/oder Lehrpläne das nicht jede Stunde als erstes und als letztes beten oder singen lassen:

SCHALE IST NICHT DAS GLEICHE WIE PERIODE
SCHALE IST NICHT DAS GLEICHE WIE PERIODE
SCHALE IST NICHT DAS GLEICHE WIE PERIODE
SCHALE IST NICHT DAS GLEICHE WIE PERIODE
SCHALE IST NICHT DAS GLEICHE WIE PERIODE
SCHALE IST NICHT DAS GLEICHE WIE PERIODE

PERIODE IST NICHT DAS GLEICHE WIE SCHALE
PERIODE IST NICHT DAS GLEICHE WIE SCHALE
PERIODE IST NICHT DAS GLEICHE WIE SCHALE
PERIODE IST NICHT DAS GLEICHE WIE SCHALE
PERIODE IST NICHT DAS GLEICHE WIE SCHALE
PERIODE IST NICHT DAS GLEICHE WIE SCHALE

Die Schalen werden halt nicht der Reihe nach und vollständig aufgefüllt.
Sondern nach Regeln, die schon schwer verständlich sind, und trotzdem noch ihre Ausnahmen haben. Die kommen dann im Master-Studium.
Die Ausnahmen, nicht die Regeln.

  • In der 1. Periode wird die 1. Schale gefüllt, vollständig, mit 2 Elektronen
  • In der 2. Periode wird die 2. Schale gefüllt, vollständig, mit 8 Elektronen
  • In der 3. Periode wird die 3. Schale gefüllt, UNvollständig, mit 8 Elektronen - nochmal zum Nachsingen: UUUUUUUUUUUUUUUUUNVOLLSTÄNDIG

In die 3. Schale passen nämlich 18 Elektronen !!!!

In der 4. Periode wird erst mal mit der 4. Schale angefangen (das ist die Definition der Perode, welche Schale angefangen wurde)
AAAANGEFAAANGEN !!!

[In der 4. Periode wird die 4. Schale aber keineswegs vollgemacht, noch unvollständiger als die 3. Schale in der 3. Perode, das nur so nebenbei]

In der 4. Periode werden zuerst nur 2 Elektronen in die 4. Schale gefüllt, das sind dann die Elemente K und Ca.
Danach wird es irgendwie zu langweilig, also wird erst mal an der 3. Schale weitergebastelt, das sind dann die Übergangselemente von Sc bis Zn.
Anschließend rückt dann die 4. Schale wieder in den Fokus, bzw. wird weiter gefüllt, aber wieder nur bis da 8 Elektronen drin sind.
[Obwohl in die 4.Schale sogar 32 Elekronen passen]

Da wären wir dann beim Krypton!
Nach der Reihenfolge der Belegung hätten wir dann
1. Periode 02 E. in die 1. Schale
2. Periode 08 E. in die 2. Schale
3. Periode 08 E. in die 3. Schale
4. Periode 02 E. in die 4. Schale
4. Periode 10 E. in die 3. Schale
4. Periode 06 E. in die 4. Schale
------------------------------------------
In Summe 36

Und 36 ist ja auch irgendwie die Ordnungszahl des Krypton.

Ich will nicht darüber spekulieren, ob die Chemie einfacher wäre, wenn sie sich ganz einfach an unsere Wünsche und einfachen Regeln halten würde.
Vielleicht gäbe es dann auch keine Chemie, wie es auch keinen Master im Kleinen Ein-mal-Eins gibt.

Und nein, das hab nicht ich mir ausgedacht, sondern die Natur.
Ich hab das auch nur gelernt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von prohaska2
01.07.2016, 08:20

warum Lehrer ... das nicht ... beten

Oh, Lehrer beten das schon. Aber es ist wie in der Kirche: keiner hört zu.

Und egal, wieviele Großbuchstaben du noch verwendest - das Sternchen wird wohl der von dir beanstandete Nixwisser kriegen. Seine Antwort war einfacher.

So nebenbei bemerkt: den Master im Kleinen Ein-mal-Eins würde heute kaum mehr jemand schaffen.

2
Kommentar von iCameSawKnew
03.07.2016, 01:37

Ohh...und wenn du jetzt mal darüber nachdenken würdest was du geschrieben hast und was ich geschrieben habe, fällt dir auf, dass ich im Prinzip auch das Erklärt habe...das zuerst die S, und P- Orbital gefüllt werden, und dann - nach dem S orbital der nächsten Schale die d-Orbitale........aber du scheinst ohnehin nicht primär auf dieser Seite zu sein um anderen tatsächlich zu helfen.

0

Hi Julia, also in Prinzip ist im Periodensystem ja die Idee, das jede Reihe "Periode" für eine voll besetzte Schale (korrekter: Orbitale, aber das würde jetzt nur verwirren) steht. Das kann man sich vorstellen wie bei z.B. einer Zwiebel, bei der eine Schale nach der anderen kommt. Das wären in der ersten Schale wie du richtig erkannt hast die 2 Elemente H, He - in der nächsten dann die 8 ....

ABER das Problem das du hast: die Elemente Sc bis Tn gehören in die 3. Schale, also die M-Schale - obwohl sie im Periodensystem unter N-Schale gezeichnet sind (die Elemente Y-Cd in der Reihe darunter gehören wiederum in die N-Schale obwohl sie unter O stehen). Daher deine Verwirrung.

Nun wirst du dich sicher Fragen warum die Elemente dann in der N-Schale stehen obwohl sie in M gehören...und da hört das Schalenmodell auf - man muss ins "Orbitalmodell" gehen - dieses musst du noch nicht kennen aber ich erkläre es mal vereinfacht.

Du kannst es dir vorstellen als wären die Elektronen kleine Kugeln die in dafür vorgesehene Löcher in den Zwiebelschalen müssten. Würde man dann nach und nach füllen würde man immer von innen heraus das nächst-einfach zu befüllende Loch stopfen. In der 3. Schale jedoch stopfst du zuerst Na, dann Mg und machst dann mit Al und Si weiter - so dass die Schale mit Argon mit 8 Elektronen voll ist, aber noch 10 Löcher hat. Diese löcher sind aber "schwerer zu stopfen" als die Löcher von Al-Si...K, Ca...deswegen fängt man erst an diese 10 Löcher zu stopfen, wenn alle anderen bis zum Element Calcium gefüllt sind. Im Orbitalmodell ist das dann einleuchtend - nur ist das Modell an sich schwerer zu verstehen.

Und so geht es dann weiter...das nächste Elektron nach Ca wird am einfachsten in das Loch von Ga gestopft...und die freien Löcher in der Schale von Ca werden erst nach Sr gestopft.

War das soweit verständlich ausgedrückt? Wenn du noch fragen hast meld dich einfach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von juliaxyxyx
30.06.2016, 16:16

Vielen Dank, das hast du echt gut erklärt, ich habe es endlich verstanden. :)

0
Kommentar von prohaska2
30.06.2016, 20:50

jede Reihe "Periode" für eine voll besetzte Schale

In die dritte Schale passen also 8 Elektronen?

3
Kommentar von ThomasJNewton
01.07.2016, 06:56

das jede Reihe "Periode" für eine voll besetzte Schale

Nein!

korrekter: Orbitale

Nein!

sie im Periodensystem unter N-Schale gezeichnet sind

Nein, im Periodensystem sind Perioden, nicht Schalen

Nun wirst du dich sicher Fragen warum die Elemente dann in der
N-Schale stehen obwohl sie in M gehören...und da hört das Schalenmodell auf - man muss ins "Orbitalmodell" gehen - dieses musst du noch nicht kennen aber ich erkläre es mal vereinfacht.

Totaler Blödsinn, der nur eines zeigt, dass du gar nichts verstanden hast.

Oder es nicht erklären kannst.
Löcher in Zwiebeln stopfen ist schon schräg, aber heutzutage stopft kaum noch jemand, erst recht keine Zwiebeln.

Das waren übrigens längst nicht alle Fehler, die du gemacht hast.
Es mag Menschen geben, die sich mit falschen, aber momentan einen halben Punkt bringenden Antworten anfreunden können.

Nach meiner Meinung hast du nur zur totalen Verwirrung beigetragen, in dem du dein selbstgeklöppeltes Bild unter die Leute bringst, das aber an allen Ecken und Enden hinkt.
Wie dieses meine Bild.

3

Was möchtest Du wissen?