Wie komme ich am besten auf den Sauerstoffmangel im Flugzeug klar?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Die Zahl der Flugmediziner oder Sportärzte, die bergsteigerische Erfahrung haben, tendiert hier gegen Null. Alle Empfehlungen könnten, wenn Du so empfindlich bist, Deine Symptome nur noch verstärken und sind deshalb mit Vorsicht zu genießen. 

Deshalb hier nur ein paar Fakten: 

Der Sauerstoffgehalt der Luft bleibt bis in eine Höhe von rund 80 km bei 21 %. 

Entscheidend ist der O2-Teildruck und der sinkt natürlich analog des Gesamtdrucks. Das  bedeutet, dass Du auch nur den Teildruck bekommst, der dem auf 2.500 m entspricht. OK, damit sinkt auch relativ der O2-Gehalt. 

Daher muss die Lunge muss also mehr arbeiten (tiefere Atemzüge machen). 

Aber ausreichend ist der Teildruck und O2-Anteil auf jeden Fall, denn selbst Kleinkinder, ältere Leute und Kranke werden ja ohne Probleme weltweit bei einer Druckhöhe von 2.500 m transportiert. 

Ob sich ein Pax jetzt unwohl fühlt, hängt vom persönlichen Gesundheitszustand ab und seinen Aktivitäten (Raucher, vielleicht im Urlaub noch zu kurz vor dem Flug einen Tauchgang gemacht, zu schneller Aufstieg auf einen Berg oder einfach ein schlechter Allgemeinzustand). 

Sport ist immer gut, solange Du nicht übertreibst. Allerdings hilft es nichts, mal 2, 3 Tage vor einem Flug eine Runde zu laufen. Willst Du Deine Sauerstoffsättigung verbessern, hilft nur Langzeittraining. 

Aber, und jetzt kommt doch eine Empfehlung, so etwas macht man nicht mit Tipps aus einem allgemeinen Internetforum, sondern fragt einen Sportmediziner oder schaut mal auf den Seiten des Deutschen Alpen Vereins, des Sportbunds, des DLR (Stichwort Flugphysiologie) nach oder fragt in einem der Fachforen. 

Das du eine niedrigere Sättigung hast, ist beim fliegen ganz normal und wirst du nicht verhindern können, allerdings sind die meisten Messgeräte nicht geeignet um im Flugzeug ordentlich zu messen.

Während des Fluges wird die Kabine unter Druck gesetzt, welcher einer Höhe von ca 2000m über dem Meeresspiegel entspricht, hierdurch ist der Sauerstoffpartialdruck geringer als für die meisten gewohnt und daher sinkt die Sättigung etwas.
Eine Sauerstoffflasche mit reinem Sauerstoff würde zwar helfen, aber dafür besteht bei dir kein grund.
Eine andere möglichkeit wäre, das du Regelmäßig in einer Untrdruckkammer Sport treibst. Aber das sich zu aufwändige Maßnahmen.

Leg dich während des fluges einfach schlafen und genies den Flug.

Achja, fals du Raucher sein solltest liegt es wohl daran.

Da kannst du eigentlich wenig machen, da Sauerstoffflaschen im Flugzeug glaube ich nicht zugelassen sind (Falls doch wirst du keine Sauerstoff Flasche für 5 Stunden finden). Du könntest im Flugzeug schlafen um Energie und Sauerstoff zu sparen.

Kommentar von Hardware02
24.09.2016, 23:44

Falsch. Sind zugelassen. Sie müssen genug Akkus haben, um für das eineinhalbfache der Flugzeit auszureichen. Wenn man länger fliegt, kann man sich die Sauerstoffversorgung vorbestellen. Kostet ca. EUR 300,- pro Strecke.

0

Da du gesund bist und gesunde in den letzten Jahrzehnten keine Probleme hatten beim Fliegen wuerde ich sagen du siehst eingebildete Probleme. Offensichtlich hast du kein Fachwissen und auch kein Profigeraet, aber das genuegt dir so. 

Das mit der Flasche ist ebenfalls Halbwissen und im vorliegenden Fall kontraproduktiv.

Real sind hingegen die Gefahren durch eine Thrombose. Dabei hilft gute Kondition, heisst sportlich, Normalgewicht gesunde Ernährung sowie die Muskeln im Bein immer wieder zu bewegen.

Hast du ein Emphysem und wirst Du mit Sauerstoff versorgt?

Kommentar von WasEineFrage
24.09.2016, 22:34

Nein, bin kerngesund.

0

Wie misst die Sättigung und vorallem warum?

Kommentar von WasEineFrage
24.09.2016, 22:34

Mit nem Spo2 Messgerät. Siehe Amazon.

0

Du willst uns aber jetzt nicht erzählen, daß du mit dem Blitz deines Smartphones, samt entsprechender App, deine Sättigung gemessen hast und jetzt hypochondrisch veranlagt diese Frage stellst?

Wer korrekt messen kann, hat eine entsprechende Krankheit, der Flugreisen doch zumeist entgegenstehen.

Kommentar von WasEineFrage
24.09.2016, 22:37

Wieso stößt man in diesem Forum immer auf Gegenfragen statt auf Antworten -.-

NEIN ich benutze kein Handyblitz sondern ein Spo2 Messgerät (wer hätte es gedacht). Und selbst wenn nicht, wo wäre der Unterschied?

Ich bin nicht krank. Ich habe das Gerät um Puls und Sättigung zu kontrollieren und weil es mich interessiert.

Neidisch wa

0
Kommentar von MatthiasHerz
24.09.2016, 23:22

„Wieso stößt man in diesem Forum immer auf Gegenfragen statt auf Antworten [...]”

Weil die meisten derjenigen, die auf Fragen antworten, trotz Laiengemeinschaft professionell genug sind, fehlendes Wissen oder Unklarheiten nachzufragen, statt wilde Vermutungen anzustellen.

Wäre Dir Letzteres lieber?

3

Welche Drogen habt ihr euch vorher eingeworfen?

Kommentar von WasEineFrage
24.09.2016, 22:34

Hä warum das ?

0

Was möchtest Du wissen?