wie komm ich mit der situation klar

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo Rysina,

Wie wäre das, wenn Dein Sohn nicht bei Dir, sondern bei Deinem Expartner leben würde und Du würdest 14tägig Deinen Sohn besuchen oder er wäre bei Euch.

Wie ginge es Dir dann damit, wenn Dein Mann eifersüchtig auf Deinen Sohn reagieren würde (auch wenn er versucht das zu verstecken) und in Erwägung ziehen würde (trotz Schwangerschaft) sich von Dir zu trennen, weil er die Eifersucht nicht ertragen kann?

Es ist normal, dass Du eifersüchtig reagierst. Ich denke es geht auch nicht unbedingt um die Kinder, sondern um den Kontakt zu der Ex und dass Du seine Liebe zu den Kindern mit der Sorge verbindest er könnte Seine Ex noch lieben.

Eine wichtige Rolle spielt natürlich auch die Schwangerschaft und die damit verbundenen Gefühle und Hormone ;)

Du denkst über eine Trennung nach, obwohl Du vermutlich große Angst hast ihn zu verlieren. Du würdest lieber den ersten Schritt machen, als verlassen zu werden?

Das Problem ist, dass man mit rationellem Denken auch nichts gegen Gefühle ausrichten kann. Ich denke, es ist wichtig, mit Deinem Partner über Deine Gefühle zu sprechen. Vielleicht könnt ihr gemeinsame Lösungen finden oder löst sich der Knoten ganz von selbst. Ansonsten würde ich an Deiner Stelle z.B. eine Tanztherapeutin oder einen Famlientherapeuten aufsuchen. Vielleicht reichen schon 1-4 Sitzungen und das ganze Problem löst sich in Luft auf. Immerhin steht Eure Beziehung auf dem Spiel und es droht noch ein Kind in einer zerbrochenen Famliensituation aufzuwachsen.

LG und alles Gute, Hourriyah

vielleicht kommt es auch von den hormonen und bist gerade sehr empfindlich ,was diese situation angeht und hast ängste ,die eigentlich zu verstehen sind und kannst nicht damit umgehen . es ist mehr eifersucht was die ex angeht und bekommst ein eigenes mit ihm ,was euch sicherlich noch mehr verbindet und auch deine negativen gedanken den kindern gegenüber werden wieder und brauchst nur etwas zeit um damit klar zu kommen . er wird sich immer für deine kinder entcheiden ,was bei dir nicht anders wäre und hast doch bestimmt auch noch kontakt mit dem vater deines kindes ,oder nicht? er wird dir ja nicht weg genommen ,sondern musst du ihn nur etwas teilen und hast sogar kontakt zu ihnen und alles versteht sich und ist doch auch sehr gut ,also lass deine ängste mal hinten an stehen und sieh nach vorne ,ihr habt doch eine zukunft und dir ist gewiss das er immer wieder zurück kommt und ist nur umganskontakt mit seinen kindern .er hat doch kein interesse mehr an der ex und bist eifersüchtig ,er könnte ja zu ihr zurück gehen ? rede mal mit ihm und erklär ihm deine ängste ,das nimmt schon viel und vielleicht auch deine angst und wer redet ,dem kann auch geholfen werden und denke das es wieder wird ,wenn du entbunden hast und schiebe es etwas auf deine hormone und sensibilität gerade ,was auch etwas daran liegt und ist verständlich ,du verstehst ihn und weißt wie wichtig einem seine kinder sind ,du würdest dir dein kind auch nicht entziehen lassen und denke ihr solltet reden bevor etwas kaputt geht und das schnellstens sogar ,vielleicht ändert es etwas bei dir und du siehst es anders als jetzt . ich hoffe es hilft dir und viel glück.

Du hast leider ein etwas verschobenes Weltbild.

Zunächst mal, als erstes ist er nicht Dein Freund, sondern Vater seiner Kinder. Danach erst ist er Dein Freund - und wenn Du so willst Ersatzvater - oder zumindest Freund - Deines Sohnes.

Die Kinder gab es vor Dir in seinem Leben, sie sind sein Fleisch und Blut - und Du nicht!

Das bedeutet, er gehört alle 14 Tage seinen Kindern, nicht Dir - und nicht Du teilst ihn mit seinen Kindern, wenn, dann teilen seine Kinder ihn mit Dir.

Es mag ja sein, dass Ihr zwei zusammen ein Kind erwartet, das aber ändert rein gar nichts daran, dass er seine anderen Kinder hat.

Du hast ja auch ein Kind und der wuselt auch um ihn herum. Was würdest Du davon halten, wenn er nun kommt und meint, weg mit dem, ich hab so ein komisches Gefühl, wenn der um mich rum ist, der ist nicht mein Kind?

Würdest Du das gut finden?

Eben! Aber umgekehrt verlangst Du genau das unterschwellig. Das ist extrem eigennützing, unfair auch.

Bring mal Dein Weltbild in Ordnung. Die Welt dreht sich nicht um Dich, nicht um Euch, er hat andere Kinder wie Du und entweder Du und Er kommen mit den Kindern des jeweils anderen klar oder aber, ihr lasst es und geht jeder eigene Wege.

(Und ich weiß, das war jetzt hart. Kein Mensch behauptet, dass das Leben nicht hart ist.)

Ich glaube du leidest unter einer krankhaften Eifersucht. Wie kann man blos wegen sowas über eine Trennung nachdenken? Hallo? Der Mann kümmert sich um seine Kinder und deswegen solltest du ihn verdammt nochmal lieben. Erwartest du, dass er sich für dich entscheiden soll und seine Kinder links liegen?

Besuche einen Psychologen und lasse dir mal die Ausmaße deiner Minderwertigkeitskomplexe zeigen, und dir danach professionell helfen.

Rysina 30.08.2012, 13:25

zuerst einmal danke für deine antwort...ich erwarte nicht´s, ich erwarte keine entscheidung oder irgendwas in der richtung, ich weis nicht ob du schon einmal in einer derartigen situation warst...wenn man sein leben umkrempeln muss für kinder die einen selber nicht nah stehen aus verschiedenen gründen es auch nie dazu kommen wird dann denkt man schon über eine trennung nach...das hat nichts mit minderheit zutun sonder eine lösung zu finden mit der situation klar zu kommen bzw mit seinen gefühlen....schade das du gleich so negativ an die sache herran gehst und nicht alle beide situationen in augenschein nimmst, denn es gibt immer zwei seiten die man sehen sollte

0

Dein Beitrag ist so ganz ohne Absätze und nur Kleinschreibung extrem schwer zu lesen. Davon abgesehen ziemlich konfus!

Du hast ein Kind um das dein Freund sich kümmert. Das ist sehr schön.

Er hat zwei Kinder um die er sich alle 2 Wochen kümmern darf. Das ist für ihn wahrscheinliich nicht so schön, weil selten!

Dein Freund wäre gut beraten gewesen, bei der Wahl seiner neuen Partnerin etwas vorsichtiger zu sein! Du bist auf die Kinder eifersüchtig, die ein Anrecht auf ihren Vater haben? Wie tickst du denn? Würdest du dein eigenes Kind weggeben, wenn dein Freund damit nicht klarkäme? Nimm dich mal nicht so wichtig! Zuerst kommen immer die Kinder!

Was möchtest Du wissen?