Wie komm ich in den Motosport?

2 Antworten

Hallo

also ich sag gleich ich kenne mich mehr mit Rundstrecke aus als mit Rallyecross.... am besten informierst du dich da zuerst ob es irgendwelche kleineren Veranstaltungen gibt. Das ist für den Einstieg meist einfacher und vorallem bezahlbarer.

Hier ist zB mal das Reglement der Deutschen Rallye Cross Meisterschaft:

http://www.rallycross-dm.de/fileadmin/content/files/dokumente/2017/Reglement/2017%20HB%20Reglement%20Rallycross.pdf

Ich habe es nur mal überflogen, aber man kann da sogar schon mit Nationaler Lizenz C mitfahren. Das ist die allerkleinste Lizenz die es gibt. Für die muss man auch nichts können oder groß vorweisen. Einfach nur den Antrag an den DMSB senden und schon hat man sie.

Dann heißt es ein Auto bekommen. Entweder selber aufbauen, fertig kaufen oder bei einem Team einen Fahrerplatz "kaufen". Bei letzterem weiß ich im Rallyecross nicht wie gängig das ist, wie gesagt ich bin da mehr so mit Nürburgring und Rundstreckenrennen vertraut.

also erstmal ist der motorsport in deutschland ein extrem schwiriges gebiet. das heißt, da es nicht in den medien gezeigt wird- interesiert sich keine firma für solche sponserings. 

hier in deustchland ist die sponsorsuche für deustchland extrem zeitaufwendig und man bekommt nur einen bruchteil zusammen den man für den sport braucht. im motocross zahlen 99,9% der fahrer ihre kosten selber. vielleicht die deustchenmeister bekommen viel der kosten wieder, aber nicht alles. im rallysport, holen sich die großen firmen ihre fahrer aus der dtm oder dem formelsport. alle anderen amateure haben ihre eigenen autos und zahlen auch wieder fast alles selber.

um in den sport zu kommen, egal welchen der motorbereiche mus man schon sehr früh anfangen- so ab ca, 6 jahren und sich hoch fahren. 

Was möchtest Du wissen?