Wie könnte sich eine neue Religion am schnellsten verbreiten?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Da gibts verschiedenste Schlüsselkomponenten, die du benötigst :3

Zum einen brauchst du ein Feindbild - das schweißt zusammen, verbindet, und fördert den Gruppenzusammenhalt, da man gemeinsam gegen etwas oder gegen jemanden vorgeht.

Danach benötigst du ein System aus Belohnungen und Strafen - besonders bestraft werden müssen natürlich die, die nicht an deine Religion glauben; während die, die es tun natürlich dafür belohnt werden müssen (Zuckerbrot und Peitsche)

Als Letztes musst du die Leute irgendwie kapern - moderne Religionen machen das einerseits mit den Belohnungen und Strafen; andererseits suchen sie sich aber auch Menschen, die sowieso schon leicht beeinflussbar sind (Aufgrund ihrer Situation, ihrer Gefühle o.Ä.) und daher leicht manipulierbar sind... oder hast du dich schonmal gefragt, warum christliche Missionare in Afrika unterwegs sind, wo Menschen verhungern?

Du brauchst einen guten Redner, der die Leute in den Bann ziehen kann - wenn das Belohnungs/Strafen-System funktioniert, dann bleiben die auch dabei.

Als Letztes benötigst du einen Befehl zum MIssionieren - damit du deine Anhänger dazu bringst, neue MItglieder zu werben. Das funktioniert auch am Besten mit Belohnungen und Strafen ("Jeder pink1994-Anhänger muss eine Person in seinem Leben zum Glauben anwerben, sonst wird er nach dem Tod für immer gequält) und wird deine Anhängerschaft vergrößern :3

Oh, und du musst natürlich mysteriös rüberkommen - und unnahbar, die LEute müssen dir das ja schließlich alles abkaufen...

Heilige Bücher eignen sich dazu sehr gut - machs doch bspw. einfach so wie die Mormonen und find ein Buch mit Goldtafeln, schreibs ab und hol dir ein paar LEute, die das Ganze "bezeugen" - womit ich meine, dass du das einfach selbst erfinden sollst und Leute dazu bringen sollst, zu lügen (was der Mormonengründer auch nicht anders gemacht hat.. :D) - das kommt immer gut 8-)

Oh, und wenn deine neue Religion nix gegen Selbstbefriedigung, Homosexualität, Alkohol, Gras und sowas hat - dann schick mir bitte nen Infoflyer :D

Lg

Btw: In deinem heiligen Buch solltest du dann Ereignisse, die wirklich passiert sind mit möglichst schwammigen Zukunftsvoraussagen mischen - dann kannst du nämlich mit der Argumentation "das hier ist passiert, also stimmt der Rest hier auch!" kommen - und wenns möglichst schwammig ist, alles so hinbiegen wie du es gerne hättest :3

2

Schreib ein Buch oder verkauf kleine piepsende Metallkästchen. Hat sich in der Vergangenheit gut bewährt.

Aber erfahrungsgemäß versteht Bücher immer jeder falsch und Kästchen sind mir zu umständlich ;)

0
@pink1994

Tja - der Weg eines Propheten ist schwer und steinig. ;-)

0

Ich halte deine Frage für realitätsfremd, weil ich glaube, du solltest erst mal diese "Religion" haben, bevor du dir Gedanken machst, wie du sie mit ihrem Inhalt verbreiten könntest.

Übrigens, gute und überzeugende neue Religionen wie einst und auch heute noch das Christentum, haben sich wie ein Lauffeuer fast von selbst verbreitet. - Andere, wie der Islam, wurden überwiegend durch das "Schwert" und die Unterdrückung der Besiegten verbreitet. - Es liegt also immer ganz am Inhalt der Botschaft an die Menschheit, welche Strategie der Verbreitung anzuwenden ist.  

"gute und überzeugende neue Religionen wie einst und auch heute noch das Christentum, haben sich wie ein Lauffeuer fast von selbst verbreitet. "

Dass sich das Christentum erst als römische Staatsreligion wirklich ausbreiten konnte, das verdankt es der Todesstrafe für Andersgläubigkeit (Konstantinische Wende).

Und was gut sein soll an einem Jesus,
- der verlangt, dass man seine Familie und sich selbst hassen soll, um ihm nachzufolgen (Lukas 14, 26)
- der verlangt, dass man Andersdenkende nicht grüßt (2.Johannes, 9-11)
- der Un- und Andersgläubige mit Unkraut vergleicht (Matthäus 13,38-42)
- der verlangt, dass Sklaven gehorchen und leiden müssen (1.Petrus 2, 18-21)
- der verlangt, dass wir seine Feinde umbringen (Lukas 19, 27)
- der behauptet, dass Frauen weniger wert sind als Männer (1.Korinther 11, 7-9)
- der behauptet, dass Frauen in der Gemeinde nichts zu sagen haben (1.Korinther 14, 33-35)
- der behauptet, dass Frauen Schuld an der Sünde haben (1.Timotheus 2, 11-15)
- der Selbstverstümmelung verlangt, damit man keine Frau begehrt (Matthäus 5, 28-30)
- der nur Israeliten retten will (Matt 10, 5-6)
und und und ...

... das könntest du einmal erklären.

1
@OpaAlfons

@OpaAlfons

Wenn ich mir deinen Kommentar etwas genauer ansehe, dann wundere ich mich, was man so alles falsch verstehen oder interpretieren kann. - Ich glaube kaum dass "cherami" dir auf alles antworten wird, denn es wäre wohl zu ausladend. Wenn dir etwas oder jemand weiterhelfen kann, dann ist es wohl ein Grundkurs zum Thema Christentum. Nütze die Zeit, denn als "Opa" hast du ja vielleicht nicht mehr so viel davon. Ich wünsche dir alles Gute.

2
@OpaAlfons

Ich muss immer schmunzeln, wenn Leute versuchen mit Bibelversen die Bösartigkeit dieses Buches herauskristallisieren und dabei den eigentlichen Kontext, oder gar ganze wichtige Abschnitte unter den Teppich kehrt, nur dass die eigene These die gewünschte Stimmung erweckt. 

Körnerpickerei ist selten eine gut funktionierende Methode, Leute von etwas zu überzeugen, die diese Literatur hoffentlich besser kennen. 

2

Was möchtest Du wissen?