Wie könnte man unser Universum als eine Weltreligion ins Leben rufen?

7 Antworten

Religion ist ein Glauben ohne Beweise ohne Wissen und die Ursache für fast alle Kriege in der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Jetzt willst Du mit etwas neuem kommen, natürlich auch ohne Beweise und Wissen.

Gäbe es keine Länder, Ländergrenzen und keine Religionen hätten die Menschen keine Gründe mehr zu töten, oder sterben zu müssen.

Religion war nie die Ursache für Kriege sondern nur ein Vorwand. Sei nicht so naiv ...

1
@Charged

Du zeigst ganz deutlich dass Du nun wirklich keine Ahnung hast und zum diesem Thema Talentfrei bist.

1
@extrapilot351

Dass du mir deine Aussage nicht einmal begründen kannst, spricht für sich. Mit meiner Aussage nehme ich auch nicht Religionen in Schutz. Ich kann einfach in Ursache-Wirkung denken. Der Grund für Kriege sind sicher nicht Religionen. Religionen können aber ein gutes Mittel sein, um eine Gruppe von Menschen für einen Krieg zu mobilisieren. Der der diesen Krieg will, bedient sich dieses Mittels. Wenn es nicht die Religionen sind, nimmt man halt ein anderes Mittel, wie Nationalstolz oder Rassismus. Schau dir mal an, wie viel leid der 2 Weltkrieg gebracht hat.

Und da ging es auch nicht wirklich um diese Dinge - sondern um Macht.

1
@Charged

Da muss ich Extrapilot wirklich zustimmen. Deine Talentfreiheit bei diesem Thema sticht sehr deutlich hervor. Vielleicht solltest du lieber bei Themen bleiben, wo du dich vorher zumindest ein wenig informiert hast.

1

jeder kann doch weiterhin glauben, was er will. niemand muss sich einer neuen religion anschließen. wenn jemand z.b. glaubt, die welt sei von einem gotte erschaffen worden, kann es weiterhin gerne glauben. dass die welt ihre eigene mutter ist, ist nicht mehr oder weniger wahrscheinlich. beweisen? religionen haben nunmal die eigenschaft, nicht bewiesen werden zu können. falsch müssen sie deswegen noch lange nicht sein

1

Die meisten Wissenschaftler gehen heute davon aus, dass es reichlichst parallel Universen gibt.

Sonst find ich das eh okay, ist halt irgendwie pantheistisch und hat was von wicca.

paralleluniversen kann es auch geben. aber was interessieren dich z.b die eltern eines fremden, den du überhaupt nicht kennst und der darüber hinaus noch tausende km von dir entfernt lebt? du hast mit ihm nichts am hut, ja dir ist noch nicht einmal bewusst, dass derjenige überhaupt existiert. unzählige solcher leute leben aber - parallel zu deiner welt 

0

religionen dienen den verschiedenen völkern.

deshalb kann es KEINE weltreligion geben

Kennt jemand funktionierende alternative Lebensgemeinschaften rund um den Globus, die nicht streng religiös oder vegan etc. ausgerichtet sind??

Ich hab keine gefunden. Es scheint, als braucht es eine Art starren Überbau, der alles zusammenhält. Natürlich muss es Regeln geben, wenn mehr als ein paar Leute zusammenleben. Und natürlich gibt es immer Probleme. Kann man die nicht mit dem gesunden Menschenverstand lösen, mit den Unterscheidungen "böse" und "gut" (im Sinne von verletzt jemanden oder nicht), reicht das nicht? Meine Regeln in Bezug auf Religion und Ernährung wären:

1. Jeder kann glauben an was er will, solange er nicht missioniert. Der Glaube sollte respektiert werden.

2. Jeder kann essen was er will, solange das was er isst ein lebenswertes Leben hat. Das Schlachten wird selber gemacht, damit man die Verantwortung bis zum Schluss trägt.

Dass man über Probleme redet, gemeinsam Entscheidungen trifft, Streitigkeiten nicht unter den Teppich gekehrt werden, sondern eine Lösung gesucht wird und natürlich noch einiges mehr - das alles gibt es, aber gerade bei Glauben und Ernährung scheint Toleranz kaum machbar, oder?

Danke für Eure Antworten!

...zur Frage

Anglikaner : Keine Religion in Deutschland?

Ich wollte einmal nachfragen ob jemand sich da auskennt?

Nun ich wurde in einer "Curch of England" getauft, also bin ich Anglikaner soweit ich das mit dem Übersetzen noch kann. Aber nun sagte mir neulich eine Freundin, sie habe sich etwas informiert, und in Deutschland sei dies keine annerkante Religion oder so ein Schwachsinn.

Nun wollte ich nachfragen, ob irgendwer weiß, wie das da so ist? Bin ich nun nicht getauft und religionslos solange ich in Deutschland bin?

Etwas seltsame Frage, trozdem danke im Voraus. :-)

...zur Frage

Wie findet ihr diesen Text? Verbesserungsvorschläge?

Suchen nach Vollkommenheit,

Wollen nur geborgen sein.

Finden bloß die Menschlichkeit,

Maske ab und Vorhang auf

Geschichte nimmt ihren Verlauf

Kälte, Grauen, Grausamkeit.

 

Unsere Stärke unser Fluch,

ertrunken durch die Wissensflut.

 

Blaue Lichter Tagesschau.

Gehört, gesehen, eingebrannt.

 

Krone der Schöpfung,

Erliegt ihrem Fluch.

 

Sinnlos bleibt das Leben,

Arbeit, Urlaub, Rente, Tod.

Doch wenn ich schon atme,

Mein Herz verbittert weiter schlägt,

Dann genieße ich die Liebe,

An die ich glaube, da du lebst.

Alles, was wir fühlen, sehen und spüren, geht am Ende nur auf den Ursprung des Lebens zurück. Die Evolution hat uns Liebe geschaffen. Mutterliebe, Nächstenliebe, und die Liebe zum Partner. All das macht uns zu dem was wir sind, und dies ist der Grund, warum der Mensch noch existiert. Das kann uns niemand nehmen, nicht der gierigste Mensch, nicht die stärkste Katastrophe. Glaube nur daran, denn ich tue es auch. Und solange wir nur zu zweit sind, auf dieser Welt, solange wird es Liebe geben.

...zur Frage

Kann es sein, dass unser Universum nicht mehr existiert und wir durchleben immer wieder ein Leben in der Vergangenheit?

Wenn man annimmt unser Universum existiert bereits nicht mehr. kann auch kein neues Leben entstehen. der einzige Weg wäre, dann in der Vergangenheit geboren zu werden, was ja nicht unmöglich wäre weil Zeit auch nur etwas subjektives ist und sich mit dem Tod auflöst.

Also gehen wir davon aus man wird in der Vergangenheit in einen Körper geboren, dann nimmt man immer an es gibt eine Zukunft, weil es von diesem Standpunkt auch danach aussieht. Jetzt ist das Problem welches Leben lebt man dann... Ich vermute, dass man jedes Leben einmal durchlebt sprich jedes Leben, dass in unserem Universum existiert hat. Warum leben, dann so viele Menschen gleichzeitig? Weil du ja nach dem Tod wieder in der gleichen Zeit geboren werden kannst, lebst du quasi parallel zu deinem anderen Ich nur weisst es nur nicht. Das könnte bedeuten ein Mensch der jemanden anderen tötet, tötet sich quasi selbst. Zeit spielt also keine Rolle das heisst du könntest jedes Leben auf diesem Universum gelebt haben solange bis sich das Universum auflöst bzw nicht mehr existiert. Sprich du lebst unendlich lange und unendlich oft, weil es vielleicht unendlich viel Leben in unserem Universum gibt, welches ja auch unendlich gross zu sein scheint.

Zusammengefasst: Das Universum existiert nicht mehr. Wir werden in der Vergangenheit geboren und durchleben jedes Leben, welches existiert hat. Nicht erneut, sondern einmalig! Folglich sind wir nie tot sondern leben unendlich oft und unendlich verschiedene Leben.

Danke fürs Durchlesen!

...zur Frage

In was dehnt sich das Universum aus?

Nehmen wir an das Universum dehnt sich aus.

  1. Aber in welchem Raum dehnt es sich aus? ( siehe Bild )

  2. Wie wird der Raum dazugewonnen? Wenn man Raum dazubekommt, muss man ja logischerweise etwas anderes weniger haben...


  1. Wie konnte überhaupt irgendetwas entstehen? Natürlich hat Gott alles geschaffen, aber darf man dann noch hinterfragen, was dennoch davor war?

Energie kann doch nie geschaffen worden sein, weil man selbst zum erschaffen Energie benötigen würde. War Energie in welcher Form auch immer schon immer da und wird es auch immer sein?

  1. Kann es sein das wir gerade in einem Raum, sogroß wie das innere eines Quantenteilchen ist, leben? Und das wiederum in jedem Quantenteilchen ein weiteres Universum ist, und das unendlich weitergeht?

*Ich hoffe ich erhalte einige Meinungen eurerseits zu diesen Fragen

Einfach eine Frage beantworten, oder mehrere wenn ich Zeit habt! :-) *

...zur Frage

Leben wir in einer (Computer-) Simulation bzw in der Matrix?

Tagchen liebe User!

Ich habe mir gestern mal etwas Gedanken darüber gemacht, ob wir oder das gesamte Universum nicht einer (Computer-) Simulation , bzw. ob wir in einer Matrix leben.

Irgendwie aber schwer vorzustellen und es würde weitere Fragen aufwerfen. Ist das überhaupt Wissenschaft? Oder eher eine Art neuzeitige Religion?

Würde mich über Antworten freuen, Danke! :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?