Wie könnte man den Klimawandel und das abwechselnde Wetter noch stoppen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das sind 2 verschiedene Fragen.

Der Klimawandel ist jetzt schon deutlich zu bemerken.
Die Erwärmung beträgt aber bislang "nur" 1°C, im Durchschnitt.
In einigen Gebieten, vor Allem der Arktis, dürfte der Wert etwas höher liegen.

Allerdings wird vieles vorübergehend von den Meeren abgepuffert, vor allen das abgegebene Kohlendioxid und der gefangenen Wärme.
Was wie jetzt in die Luft blasen, werden also erst unsere Kinder wirklich zu spüren bekommen.

Stoppen kann man ihn nur durch eine Reduzierung der Emissionen, vor allem von Kohlendioxid.
Und das geschieht , wie sowas immer geschieht, viel zu langsam, und unter Berücksichtigung vieler "Interessen".
Durch Konferenzen und Protokolle eben, das braucht seine Zeit.

Eine Weltdiktatur bekäme das sicher schneller hin, ist aber keine wünschenswerte Alternative.
So müssen sich die Länder halt einig werden, wo sich die Menschen in den Ländern schon nicht einig sind.
Ich würde dafür plädieren, dass jedes Land so viel tut, wie es kann, anstatt sich auf Konferenzen zu verpflichten und von anderen dasselbe zu verlangen.
Um bei der nächsten Konferenz festzustellen, dass kaum ein Land die Ziele wirklich erreicht hat.

Technisch ist da viel machbar, aber viele Lösungen werden nicht verfolgt, weil sich damit nicht das große Geld verienen lässt.
Oft sind es intelligente und eher kleine Lösungen. Manches Dorf hat sich schon autark und sauber gemacht, aber das sind Ausnahmen.

Das Wetter hat mit dem Klima natürlich zu tun, ist aber was anderes.
Es ist hierzulande immer unbeständig oder unsicher, hängt mehr von der Windrichtung als von der globalen Temperatur ab.

Dass es heute sowohl bei einer Hitzewelle als auch bei einer Kältewelle 1°C wärmer ist als vor 50 Jahren, lässt sich durch persönliche Beobachtungen kaum erkennen.

Das Wetter ist nur dahingehend merklich anders, dass sich Extremwetterlagen wie Gewitter und Überschwemmungen häufen.
Da macht das eine Grad halt den Unterschied, den einen Zentimeter in der Hagelkorngröße oder dem Flusspegel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht großartig auf zu halten es müssen mehr Menschen dafür mit einander arbeiten . ich versuche andere Menschen dafür zu bewegen mehr auf die Umwelt zu achten. Aber die lachen nur. Ich finde nicht viele Menschen . man müsste eine große Gruppe bilden und dann durchstarten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
ReaperNotRaper 29.08.2016, 14:27

Eine große Gruppe von ein paar Millionen Mann...ja.

0

Der Zug ist bereits vor 6 Jahren abgefahren. 

2010 hätte die Welt den Output mindestens um den Faktor 4 verringern müssen.

Das wurde verschlafen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gar nicht, die Frage war auch nie ob es wärmer wird, sondern wann es wärmer wird. Das hängt mit den erdgeschichtlichen Temperaturperioden zusammen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?