Wie könnte man das in isländische Börsen notierte Unternehmen oder Branchen investieren?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Der Anlageberater hat vermutlich einen "interessanten" geschlossenen Fonds im Angebot! Finger weg: Teuer, Illiquide und riskant. Ist nur was für vermögende Langzeitinvestoren!

Wenn es um Aktien gehen sollte, dürften die Problemlos auch an deutschen Börsenplätzen zu bekommen sein, oder sie sind so klein, dass auch hier wieder äußerste Vorsicht angezeit sein sollte.

Direktinvestitionen in isländische Projekte sind die Katze im Sack, wenn Du kein Branchenkenner bist und Dir die Projekte nicht vor Ort anschaust. Kann super laufen - oder zum Totalausfall führen. Roulette: Rot oder schwarz!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ihre frage ist nicht gerade genau. Worin möchten sie investieren? Aktien? Oder möchten sie direkt firmenanteile kaufen? Im tourismussegment, wird es eher weniger börsenorientierte unternehemn geben. Sonst können sie natürlich auch in unternehmen investieren, welche vom tourismus profitieren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was hat denn der Anlageberater davon, das er Dich darauf scharf macht. Frag doch mal nach seinem Provisionsanteil und laß am besten die Finger aus Anlagen, die Du offenkundig nicht verstehst. Es gibt offenbar immer wieder dankbare Opfer für Verkaufsschwätzer aus der Finanzbranche

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?