Was könnte man am Leo-Wörterbuch verbessern?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich benutze Leo seit Anbeginn (als es bei der TU München entstand).

Hauptsächlich für Englisch, aber gelegentlich auch für Italienisch und Spanisch.

Ich finde, dass es für Technisches Englisch das bessere Wörterbuch ist.

Was auch kein Wunder bei Leos Entstehungsgeschichte ist.

@liolo: Bist du bei Leo?

Leo entstand auf der TU in München? Et wahr? Was hat dich "hingelockt" Leo zu verwenden?

Bist du auf Leo, HansH41?

Gruß! Dir alles Gute.

1
@Pfiati

"Bist du auf Leo, HansH41?"

Ich nicht, ein Bekannter, ein Informatiker, war anfänglich dabei, jetzt auch nicht mehr.

Jetzt ist Leo eine GmbH, also ein Unternehmen, und übersetzt acht Sprachen, auch Russisch, Polnisch und Chinesisch.

1

Mehr Kontext bei den Lösungsvorschlägen.

Hinweise auf Beispiele im Netz.

(Ich habe das Gefühl, leo könnte die Profis gut gebrauchen, die pons.com hat.)

Meine Antwort bezieht sich auf Englisch.

Gruß, earnest

Hallo, danke für deine Antwort. Noch eine Frage: Warum genau PONS? Weist PONS mehr auf Beispiele im Netz hin?

0
@lioli

Ja, so ist es.

Und auch im "Lexikon-Teil" selbst stehen fast immer (falls nötig) Einbettungen in den Kontext.

Pons ist für Englisch das beste Wörterbuch im Netz. (An zweiter Stelle kommt dict.cc, erst danach leo,)

2
@lioli

Weil www.pons.com von Profis gemacht ist und bei Leo zu viele Laien mitschreiben.
Pons hat schließlich Jahrzehntelange Erfahrung mit seinen Wörterbüchern in Buchform.
Beurteilen kann ich aber auch nur Englisch und Französisch.

1

Eine Gegenfrage muss gestellt werden, finde ich---wieso die Anfrage hier überhaupt? Warum nicht dort die Frage stellen?

Die Frage wäre dort besser aufgehoben. ;-)

Spionage? :-)

Was möchtest Du wissen?