wie könnte ich verhüten?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich empfehle dir die Kupferkette - trage selbst auch eine.

Wenn sich die Mutter in der Stillzeit befindet und stillt, kann das Einsetzen der Kupferkette ab der 12. Woche nach Geburt erfolgen. Auch nach einem Kaiserschnitt wird empfohlen mit der Einlage der Kupferkette GyneFix® 12 Wochen abzuwarten. Stillt die Mutter nicht, dann kann das Einsetzen der Kupferkette bereits ab der 8. Woche nach der Geburt erfolgen.

http://www.kupferkette.info/einsetzen-entfernen

Das hört sich wirklich gut an danke! werde meine FA dann mal darauf ansprechen... eine Frage noch: da ist von einem Faden die rede, der evtl stören könnte?! wie lang ist der denn? 

0
@amy2107

Suche dir lieber gleich einen "GynefixArzt" in deiner Nähe - sprich: ein Arzt der die Kupferkette auch legen darf.

Der Faden guckt nur minimal aus dem Muttermund raus - kann man auch kürzen lassen.

0

Sprich am besten beim nächsten Mal mit deiner Frauenärztin darüber, du musst ja in der Schwangerschaft sowieso zur Kontrolle.

Wenn du später noch ein weiteres Kind planst, könntest du mal nach der "kleinen Hormonspirale" Jaydess schauen, das ist zwar auch eine hormonelle Verhütung (winzige Mengen eines Gestagens), aber sie wirkt praktisch nur lokal in der Gebärmutter. Die Blutungen sollten deutlich schwächer werden, und wenn du Glück hast, verschwinden sie auch ganz. Die Jaydess wirkt drei Jahre.

Wenn ihr keine Kinder mehr wollt, könnte dein Mann sich auch sterilisieren lassen, dann seid ihr die Sorge für die Verhütung für immer los.

es ist halt so, dass wir in den nächsten 1-2 jahren definitiv kein kind mehr wollen, aber wir können beide nicht ausschliessen, dass wir vielleicht in 7 oder 8jahren nochmal eins wollen. deshalb kommt ne sterilisation momentan (noch) nicht in frage

0
@amy2107

Alles klar. Dann würde ich denken, eine Langzeitverhütung auf Zeit. Die Hormonspiralen Jaydess oder Mirena, niedrigdosierte Hormone "vor Ort" in der Gebärmutter, mit sehr wenig Auswirkungen auf den Rest des Körpers. Oder eine Kupferspirale.

1

Lass dich mal von deinem Frauenarzt über nichthormonelle Verhütungsmethoden beraten. Davon gibt es einige. 

Hier http://bfy.tw/5VYT und hier http://www.stern.de/gesundheit/sexualitaet/verhuetung/es-gibt-viele-alternativen-zur-hormonellen-verhuetung--3152490.html kannst du dich im Vorfeld schon mal über mögliche Alternativen zur hormonellen Verhütung informieren.

Ups, da ist was schief gelaufen. Der erste Link gehört hier natürlich nicht hin. Es sollte dieser sein: http://www.verhueten.info/?page_id=9

0
@putzfee1

hmm danke aber ich finde nirgends auf der seite eine tatsächliche erklärung der einzelnen methoden, nur bewertungen, die mir aber nicht viel helfen, da ich ja garnichts mit den begriffen an sich anfangen kann

0
@amy2107

Dann hast du (zumindest bei dem Link, den ich im Kommentar eingestellt habe) nicht richtig nachgelesen. Wenn du dort mit dem Mauszeiger oben in der Leiste auf "nichthormonelle Verhütung" gehst, öffnet sich ein Drop-Down-Menü, wo du die einzelnen Verhütungsmethoden anklicken kannst. Sie werden dort meiner Meinung nach sehr genau erklärt.

1

Die kupferspirale wäre eine Möglichkeit oder die natürliche familienplanung.

Es gibt noch die 3-Monatsspritze. Ich hab die gut vertragen.

Was möchtest Du wissen?