Wie könnte ich eine Filmidee verfilmen lassen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es ist tatsächlich schwer ein Drehbuch an den Mann zu bekommen, wenn man so gar keine Kontakte hat. Wenn es eine gute Idee ist, bringt dir hier ein Roman zum beispiel gar nicht weiter. Also suchst du dir entweder einen Drehbuchautoren, der mit dir einen Vertrag eingeht, damit du einen Teil des Geldes erhälst, bei Erfolg; oder aber du setzt dich selbst hin und legst los.

Generell bist du als No-name bei kleineren Filmproduktionen weit besser dran, als bei internationalen Produktionen. Die nehmen eher No-names zu guten Konditionen unter Vertrag. Da gitl es einfach die rauszusuchen, die am ehesten zu deinem Filmgenre passen, und dann anzuschreiben.

In das Schreiben sollte: Eine VITA von dir, also Lebenslauf; ein kurzes ANSCHREIBEN; LÄNGE des Films (wie lang wird der Film vorraussichtlich werden, sollte er verfilmt werden?); GENRE des Films; und ein bis zwei SZENEN aus deinem Drehbuch, damit sie deinen Schreibstil sehen und teile der Ideen.

Ganz ganz wichtig ist auch das EXPOSEE. Das Exposé oder auch Exposee geschrieben, sichert dir erst einmal die Rechte an deiner Idee. Das Drehbuch reicht dafür allein nicht aus. Außerdem gibt es den Leuten, denen du dein Drehbuch verkaufen willst, eine Idee, wohin das ganze geht. Das ist alos eine schmackhafte Zusammenfassung der Handlung in der die wichtigsten Wende- und Handlungspunkte erwähnt werden und vor allem das Ende bekannt gegeben wird. Hinter den Personennamen schreibt man am besten kurze Altersangaben in Klammern, um die Übersicht zu gewährleisten.

Das Exposé muss also auch in die Bewerbung rein. Es ist sogar noch wichtiger, als die Drehbuchauszüge. Die kannst du theoretisch auch erst mitschicken, sobald sie Interesse zeigen.

So. Also mit Filmproduktionen kommst du auch ins Kino, wenn du Glück hast und ein gutes Drehbuch. Ansonsten könntest du das Drehbuch oder einen Trailer auch mit einem Team aus einer Medienschule vordrehen und mitschicken, um deinen Film anzupreisen. Das kommt auch oft gut und du siehst schon eventuelle Fehler in der Handlung, kleine Dinge, die gespielt nicht so gut funktionieren, wie vorher gedacht, etc.

Die Sender nehmen auch oft Drehbücher von außern für ihre Blockbuster und Fernsehfilme. Man wird gut bezahlt, bekommt allerdings meist Buy-Out und Kino ist nicht.

Hoffe das hilft dir schon einmal weiter und viel Erfolg! :D

Du kannst natürlich versuchen dein (Dreh)buch irgendwo anzubieten... aber das wird zu 99,99% nicht von Erfolg gekrönt sein...

Ich weiß ja nicht, was das für eine Idee ist - aber wenn du sie wirklich gerne umsetzen willst, schau doch mal, ob es in deiner Nähe vielleicht irgendeine Film- oder Theatergruppe gibt und frage bei denen nach, ob die vielleicht Lust hätten, mit dir diesen Film zu machen. Kamera und ein einfaches Schnittprogramm sind ja vielleicht auch schon vorhanden... ein Schnittpropgramm muss auch nicht so furchtbar teuer sein, Kemare+Mikro kann man vielleicht irgendwo leihen...

Wenn jeder seinen Roman oder seine Filmidee einschicken würde hätten dir Regisseure ja nix anderes zu tun als zu lesen ;)

Du brauchst die richtigen Kontakte um deine Idee professionell verfilmen zu lassen und ein richtig gutes Drehbuch

Oder einen Roman der gedruckt wurde und populär wurde

Berlin und München sind die Filmstudios vielleicht kannst du dort jemanden treffen der ein Blick auf das Drehbuch wirft aber mach dir nicht zu viele Hoffnungen

Die besten Filmproduktionsstätten in Deutschland sind Berlin, München und Köln. Wenn die Regisseure Potential in dem Filmstoff sehen könnte es klappen. Einfach mal probieren.

Was möchtest Du wissen?