Wie könnte ich eine Ausbildung, die 700 km entfernt ist, finanzieren?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Aus Erfahrung kann ich sagen, dass einige Arbeitgeber durchaus Vorurteile haben, dann solltest du in deiner Bewerbung reinschreiben, dass du dir vor Ort eine Wohnung suchst.

Vielleicht kannst du auch noch Bafög beantragen, da musst du dich mal erkundigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da bekommst du auf jeden Fall Unterstützung und darfst zuhause ausziehen. Bafög bekommst du nur, wenn du eine schulische Ausbildung besuchst. Ansonsten mal nach BaB, Wohngeld etc. beim Jobcenter nachfragen. Die wissen genau, was dir zusteht und wo du was beantragst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gibt es diese Ausbildung auch in deiner Nähe oder warum muss es unbedingt so weit weg sein? Unterschätze das Heimweh auch nicht.

Einen Ausbildungsplatz für den Sommer zu bekommen wird sicher schwierig, da diese Plätze schon alle vergeben sind.

In erster Linie sind deine Eltern für dich zuständig. Die müssen dich finanziell unterstützen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Um welche Ausbildung handelt es sich denn? Du erhältst doch sicherlich eine Ausbildungsvergütung, du kannst vielleicht Bafög beantragen und nebenher jobben gehen. Du musst ja nicht gleich in einen Palast ziehen, eine WG oder ein Wohnheim können da recht günstige Möglichkeiten sein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dafür wurde BAB erfunden (Berufsausbildungsbeihilfe).

http://www.babrechner.arbeitsagentur.de/

Für einen ersten Überblick kannst du den Rechner hier benutzen, genauere Infos kriegst du beim Arbeitsamt...

Trau dich ruhig, und schau mal im BIZ vorbei!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
SonoPazzo 08.04.2016, 17:53

was ist BIZ?

0
DODOsBACK 08.04.2016, 17:57
@SonoPazzo

In den meisten größeren Arbeitsämtern gibt es ein Berufsinformationszentrum (=BIZ). Dort finden gerade junge Leute auch ohne Termin Ansprechpartner für Fragen rund um die Ausbildung.

Sollte es bei euch keines geben - versuch einen Termin bei der Berufsberatung zu bekommen (der wo auch immer sich Schüler heutzutage informieren können)...

0

Für solche Fälle gibt es BAB.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?