Wie könnte Deutschland in 100 Jahren aussehen, falls hier die Scharia herscht?

...komplette Frage anzeigen

23 Antworten

Offenbar muss man gelegentlich immer mal wieder an das erinnern, welches die Fundamente unseres Staates und unserer Gesellschaft sind. Und wo findet man diese "Fundamente"? In unserer Verfassung, dem Grundgesetz. Und in diesem lesen wir z. B, in Artikel 20:

"(1) Die Bundesrepublik Deutschland ist ein demokratischer und sozialer Bundesstaat.

(2) Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung ausgeübt.

(3) Die Gesetzgebung ist an die verfassungsmäßige Ordnung, die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung sind an Gesetz und Recht gebunden.

(4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist."

Da ist kein Platz für eine "Sharia"!

MfG

Arnold

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
OnkelSchorsch 22.10.2016, 22:32

Korrekt.

Einzig richtige Antwort auf diese tendenziöse, hetzerische und in meinen Augen rechtspropagandistische Hassfrage, dere Freigabe durch den Support mir vollkommen unverständlich ist.

8
soprahin 22.10.2016, 23:42
@OnkelSchorsch

Woher willst du denn wissen, daß es eine Hassfrage ist. Was hetzerisch ist, ist dein Kommentar.

2
DieWahrheit1984 23.10.2016, 06:32
@soprahin

Verfassungen und Grundgesetze kann man ändern oder ganz abschaffen, hatten wir doch alles schon einmal:Weimarer Republik. Das Ermächtigungsgesetz war der Todesstoss für die Demokratie.

Und da aufgrund der Geburtenrate der muslimische Anteil der Bevölkerung Europas ständig zunimmt ist die Gefahr einer Islamisierung nicht von der Hand zu weisen. Somit ist die Frage durchaus berechtigt.

1
Susanne88 23.10.2016, 11:25
@DieWahrheit1984

Es gibt keine Ermächtigungsgesetze mehr.

Um ein anderes Rechtssystem einzuführen, müsste erst mal das Grundgesetz geändert werden. Ist nur möglich mit 2 Drittel-Mehrheit im Parlament, (und das mit Problemen). Also müsste der Teil der Bevölkerung, welcher die Sharia einführen will, 2 Drittel der Parlamentssitze "erwählen".

"aufgrund der Geburtenrate der muslimische Anteil der Bevölkerung Europas ständig zunimmt"  Nein, die Geburtenrate nimmt ab. Je länger Zuwanderer in Europa sind (nicht nur muslimische), umso weniger Kinder bekommen sie. Momentan schätzt man in DL etwa 4 Mio. Muslime unterschiedlicher Glaubensrichtungen, also gut 5%, vor 25 Jahren waren es etwa 3,7 %.

https://de.wikipedia.org/wiki/Religionen_in_Deutschland

Also tatsächlich eine Steigerung um 1,3% in 25 jahren. Wie weit ist man dann in 100 Jahren? Noch dazu, wo bei den Muslimen zur Zeit nur etwa 60% - 70% das Wahlrecht haben? Komplexe Rechenaufgabe, ich weiß, nicht unlösbar denn du schreibst ja: "Somit ist die Frage durchaus berechtigt."

Kleiner Tipp: Rechne mal eher mit 1000 Jahren statt mit 100.

Und das auch nur dann, wenn ALLE Muslime die Scharia haben wollen.
Dann ist die Frage durchaus berechtigt. Vorher nicht.

5
soprahin 05.12.2016, 06:20
@Susanne88

lol Als hätte jemand uns gefragt, ob wir den Euro wollen, ob wir die EU wollen, die Einwanderungen, 1 Eurojobs, Bundesfreiwilligendienste etc.

Scheint also auch zu gehen, selbt wenn es nicht ALLE wollen

0
Crack 05.12.2016, 07:14

@soprahin Aus Dir quillt entweder völliges Unwissen oder pure Ignoranz der seit vielen Jahrzehnten bestehenden demokratischen Verhältnisse und Möglichkeiten. Falls es Dir entgangen ist, es gab und gibt regelmäßige Wahlen. Im Vorfeld davon wurden Programme veröffentlicht welche auch die EU, den Euro usw. zum Inhalt hatten. Du solltest Dich darüber mal informieren damit Du nicht wieder solchen Unsinn von Dir geben musst...

1

Die letzte Chance, dass der Islam sich europaweit breitmachen könnte, bestand zuletzt 1683, als die Türken Wien belagerten und dort von Prinz Eugen und seinen Soldaten besiegt wurden. Danach war es vorbei mit einer entsprechenden potentiellen Möglichkeit. Zuvor gab es dann noch mal das Risiko, dass die Araber Europa erstürmten, als sie 732 in Europa vorstießen, dort jedoch in der Schlacht von Tours und Poitier von Karl Martell besiegt wurden. In beiden Fällen hatte noch der Islam die größten Chancen sich europaweit festzusetzen, erreichte jedoch nicht sein Ziel.

Heutzutage hat der Islam keine Chance in Europa sich breitzumachen, er muß sich auf kleinere Areale auf dem Balkan beschränken, mehr ist nicht drin. Die hiesige Kultur ist stark genug einer Isalamisierung einen Riegel vorzuschieben. Alles Gebiet nördlich des Balkans ist ausgesprochen immun gegen derlei Ansinnen, würde bei einem entsprechenden Versuch kläglich scheitern. Fast niemand aus der Bevölkerung ist bereit zu diesem Glauben zu konvertieren.

Eine reale Chance sich weiter auszubreiten besteht nur in einem Teil Schwarzafrikas, das ist durchaus denkbar und dann ist aber auch schon das "Ende der Fahnenstange" erreicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Aktzeptieren 05.12.2016, 07:29

als sie in Wien angekommen sind sagten sie Hello Wien und so entstand später Halloween 👍 Es waren Osmanen.

1
Aktzeptieren 05.12.2016, 07:31

sry das waren Türken :)

0

wie könnte deutschland in 100 jahren aussehen falls hier die scharia herscht?

Zunächst möchte ich klarstellen, dass ich nichts gegen Menschen islamischen Glaubens einzuwenden habe, sofern sie auch im Einklang mit dem Grundgesetz leben, sofern sie in Deutschland leben wollen. Das hat allein schon damit zu tun, dass das Grundgesetz der Garant für die Souveränität Deutschlands ist und, sofern das Grundgesetz abgeschafft würde, Deutschland wieder in die Besatzungszonen nach dem zweiten Weltkrieg aufgeteilt würde.

Von daher und weil mir christliche Werte wichtig sind, hoffe ich, dass Deutschland niemals ein Land wird, in welchem nur das islamische Gesetz gilt. Dafür ist mir die Freiheit, eigener Entscheidung, Meinung und meine Religion selbst zu wählen ohne eine Strafe befürchten zu müssen, viel zu wichtig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gar nicht.

Politik und Religion müssen getrennt werden ( egal welche Religion )

Das siehst du auch ganz klar in Nathan der Weise mit Saladin und der Ringparabel.

Saladin hat nicht umsonst zu seinen Lebzeiten gesagt jeder Mensch lebt seine Religion für sich aus und das Politik und Religion 2 verschiedene Dinge sind die getrennt werden müssen.

Das hat ein Muslim gesagt und ich als Muslim sehe das genau so.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie würde Deutschland in 100 Jahren aussehen wenn in Deutschland die Rassengesetze vn 1935 gelten würden? Worauf willst mit deiner suggestiven Frage hinaus?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
soprahin 05.12.2016, 06:22

Mal ehrlich, hast du schon mal dafür einen Arzt aufgesucht?

0

dazu müsten die eu und dasGG verfassung geändert werden?

denke das dies fast unmöglich ist?

aber was soll das bringen? wohl nur streit was der rechte glaube ist und was nicht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jetzt fordert ein CDU Politiker einen islamischen Feiertag was kommt als nächtes?100Jahre kan es denächts kommen können?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Keine Ahnung, das ist auch absurd. Da die Scharia hier nicht eingeführt wird. Albern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum soll ich mir darüber Gedanken machen? Das wird so wenig passieren wie das Morgen das christliche Paradies einzieht......

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In Deutschland wird niemals die Scharia herrschen. Weder in 100 noch in 1.000 Jahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
DoktorBlues 04.12.2016, 18:33

In Berlin gibt's die  schon .

0

Keine Ahnung, da sie hier nicht herrschen wird. So eine Quatschfrage.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie überall wo sie herrscht. Verwüstet,rückständig,und mit einem fanatischen, ungebildeten Volk. Also irgendwas zwischen Mittelalter und 3. Reich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da ich da schon lange Madenfutter bin, brauche ich mir über die Welt in 100 Jahren keine Gedanken zu machen. 

Ich glaube, aber nicht dass es soweit kommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

100 Jahre würde Deutschland nicht mehr schaffen. Vielleicht 1-2 Jahre, danach wäre Schluss

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Apfelkind86 22.10.2016, 23:41

Warum? Saudi-Arabien fällt auch nicht in sich zusammen.

0
SweetieBot 23.10.2016, 01:09
@Apfelkind86

Noch nicht, aber die Frage zielt darauf ab, wie Deutschland aussehen würde und da wir nun mal großteils keine Muslime sind, würde das nicht so toll enden.

0

Wird nie im Leben passieren. Da bin ich mir garantiert sicher, glaub' mir. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Und wie, unter welchen dramatischen Umständen, soll in Deutschland in 100 jahren eine Mehrheit dafür zustande Kommen?

Sorry, reine Hetzfrage oder von der Realität völlig abgekoppelt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hätten sich schon wieder alle gegeseitig umgelegt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie könnte es hier jetzt aussehen, wenn man die Rechtschreibung beherrschen würde?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Preisfrage: Damit Deutschland bis 2050 so funktioniert, wie es momentan der Fall ist, ist Einwanderung von mind. 550.000 Menschen pro Jahr notwendig. Warum?

Über 25 Millionen Menschen erhalten Rente, bei einer Einwohnerzahl von etwa 82 Millionen, die Lebenserwartung steigt auf +80 Jahre.

Solch eine Frage zu stellen ist in etwa so dämlich wie nach "Sharia PDF" bei Google zu suchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

niemals, das hoffe ich auch bleibt so

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?