Wie können wir zum schutz bienen beitragen?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Eine kleine Maßnahme wäre, nicht alle 5 Tage mit dem Rasenmäher alles niederzumetzeln. Das kann jeder Gartenbesitzer leicht umsetzen, zumindest in Teilen des Gartens. Leider entspricht aber so eine ungemähte Rasenfläche nicht der spießigen Ansicht vieler Hobbygärtner, für die ein "gepflegter" Rasen unumgänglich ist. Da sind Natur und Insekten dann leider die Verlierer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Den Garten so gestalten, das möglichst immer etwas blüht. Vor allem im Spätsommer und Herbst. Dabei darauf achten, das die Pflanzen auch für Insekten sinnvoll sind. Einheimisch z.B.. Ich habe Sonnenhut und auch Fette Henne als Spätblüher. Ebenfalls gehen Kräuter. Diese lasse ich teilweise zur normalen Zeit blühen und einen Teil schneide ich vorher zurück, da diese dann Blüten nachtreiben. Ich habe auch einen Sommertour der (Budlaja), mit diesem Verfahren ich genauso. Auf der NABU Seite gibt es eine Liste mit Bienen/ Insektenpflanzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Den Garten nicht zu sehr aufräumen und gegen jedes Pflänzchen  bzw Unkraut (was es eigentlich nicht gibt )oder angebliche Schädliche Insekt mit Gift bekämpfen.  Eine Bienenweide anlegen.  Ein Insektenhotel kaufen. Wildbienen nutzen gute Insektenhotels öfter. Auch eine Bienentränke hilft. Honogbienen müssen im Sommer oft Wasser holen gehen. Am besten sind Naturnahe Gärten mit vielen blühenden Pflanzen besser einheimische Arten.

Viele Schmetterling zum Beispiel brauchen als Raupen die Brennessel als Nahrung. Weil sie und auch andere Pflanzen in aufgeräumten Gärten unerwünscht sind kommen da auch nur wenige Schmetterlinge vor.  Disteln locken mit Duft und Nektar viele Bienen an und ihre Samen dienen Vögeln als Nahrung.

Disteln – Bienenweide im Sommer und Winterfutter für die Vögel ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
  • Bio kaufen
  • Blumen anpflanzen
  • Nicht den kompletten Rasen mähen
  • Honig kaufen
  • Gegen Pestizide demonstrieren/kämpfen
  • ...
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Comment0815
19.06.2017, 12:46

Gute Punkte. Deinen Punkt "Blumen pflanzen" will ich noch ergänzen zu "Die richtigen Blumen pflanzen".

Es gibt Pflanzen, die sind für Bienen und andere Insekten wertvoller und andere Pflanzen sind mehr oder weniger wertlos.

0

Hallo,

- viele viele heimische (!) Blumen, Büsche und Bäume pflanzen - exotische Pflanzen können Insekten töten!

- Honig und Bienenwachs von privaten Imkern kaufen

- gegen Pestizide vorgehen/demonstieren, bzw alternativ pflanzliche Produkte kaufen, die ohne diese angebaut werden, zb vom Bauern nebenan oder vom Selbstversorger oder evtl einige Dinge selber anbauen, bzw Bio und Demeter kaufen.

- Bienenhotels (und allgemein auch andere Insektenhotels) bauen

- wer auf dem Land lebt, kann sich auch einige Bienen anschaffen (wir planen uns auch welche zu holen)

- saisonal und regional einkaufen!

- allgemein etwas umweltfreundlicher leben

Man muss es aber nicht gleich übertreiben! Schon kleine Veränderungen machen einen Unterschied. :-)

Liebe Grüße,

Skogsdottir

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Comment0815
19.06.2017, 12:48

wer auf dem Land lebt, kann sich auch einige Bienen anschaffen

Gerade die Stadt ist mit ihren vielen verschiedenen Trachtpflanzen besonders gut geeignet. Also jeder der ein Flachdach, Garagendach oder einen kleinen Garten (evtl. auch bei den Nachbarn) hat, kann selbst Bienen halten.

1

Kein Gift verstreuen auf Äckern. Bienenweiden anlegen. Pflanzenvielfalt anbieten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

züchtet Bienen.

schliesst Euch einem Imkerverein an und investiert rund 100,- im Jahr... Dafür bekommt Ihr ein Bienenvolk und Honig für ein ganzes Jahr, der noch dazu Allergien ausschleicht...

Selbst auf einem kleinen Balkon in der Stadt werden Eure Bienen nicht nur Euer Leben bereichern, ohne Einschränkungen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Pflanze möglichst wilde Pflanzen mit Staubblättern und lasse ein Bienenvolk von einem Imker abholen, falls du es nicht auf deinem Grundstück haben möchtest.
Spritze keine Insektizide.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Menschheit vor den Bienen auslöschen...

Wir wissen doch alle, dass „Umweltschutz“ eine Lüge ist. Wir wollen die Umwelt nur erhalten, damit wir uns selbst schützen. Das ist jedenfalls im Allgemeinen so.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von armabergesund
18.06.2017, 19:50

werd mal wach noaza, jeder lügt sich selbst in die Tasche, oder auch nicht.... Du solltest mal auf Drogen verzichten und Beiträge leisten, die auch sinnig sind...

0

Was möchtest Du wissen?