Wie können wir wissen das Uranus und Neptun vor milliarden Jahren ihre Plätze getauscht haben?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo VanesLavin,

das Wort Wissen ist an dieser Stelle tatsächlich fehl am Platz :)

Grundsätzlich ist ohnehin zu sagen, dass die Wissenschaft auch nur in der Hinsicht Wissen schafft, als das sie beobachtete Phänomene in der Natur mithilfe modelltheoretischer Vorstellungen möglichst genau und umfangreich erklärt. Allerdings erweist sich ein wissenschaftliches Modell dabei nur als ausbaufähig, wenn es an der ein oder anderen Stelle noch "Löcher" besitzt, die mithilfe von neuen Erkenntnissen und Ideen gestopft werden können. Klingt ja auch irgendwie logisch.

Die Idee der Planetenmigration, geht auf Simulationen zurück, die vor längerer Zeit einmal durchgeführt wurden um näheres über die Entstehung des Sonnensystems in Erfahrung zu bringen. Damals modellierte man zunächst die ursprüngliche Massenverteilung im solaren Nebel mithilfe des sogenannten MMSN-Modells. Über den Häufigkeitsanteil bestimmter Elemente in den jeweiligen Planeten und der Sonne, konnte man schließlich den Aufbau der damaligen Protoplanetaren Scheibe rekonstruieren. Lässt man mithilfe dieser Erkenntnisse, die Planetenentstehung beginnen, zeigt sich, dass in den Simulationen die Planeten Neptun und Uranus nicht dort entstanden sein können, wo sie heute ihre "Kreise" ziehen. Dafür war die Gasdichte in den betroffenen Stellen gar nicht hoch genug.

Um einem Dilemma aus dem Weg zu gehen, führte man schließlich die planetare Migration ein, die seit ihrem erstmaligen Entwurf vielfältig bearbeitet und verändert wurde. Wie das genau funktioniert hat, habe ich auch hier noch einmal detaillierter zusammengefasst:

http://www.spaceone.info/themen/hat-sich-das-sonnensystem-ver%C3%A4ndert/

Lg Nikolai

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich können wir das nicht "wissen". Man kann aber Modellrechnungen mit den Regeln der Himmelsmechanik machen, nach denen es sehr wahrscheinlich ist, daß die Bewegungen so abgelaufen sein können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?