Wie können wir uns gegen unsere Lehrerin wehren?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Nur bzgl. HA: Bittet sie, dass sie selbst die HA an eine Tafel im Klassenzimmer schreibt, die bis zur nächsten Stunde nicht abgewischt wird. So könnt Ihr beweisen, was Ihr (nicht) aufhattet. Lernt Ihr jede Woche 80 neue Vokabeln? Das ist schon recht viel! Grundsätzlich ist Vokabelnwiederholen nicht schlecht und man kann das ja auch problemlos mit diversen Programmen üben und braucht die Vokabelkenntnis eben auch.

Ich würde eher das Gespräch suchen: Fragt sie, wann Ihr die Arbeit zurück bekommt, ob das möglich ist, wenn ihr nächste Woche keinen Vokabeltest schreibt, weil sie dann Zeit hätte, die Arbeit statt des Tests zu korrigieren.

Sprüche werden Euch nicht helfen; sucht jemanden aus der Klasse aus, der gut reden kann und das Problem zunächst mit IHR bespricht; wenn das nichts hilft, soll derjeinge sich im Namen der Klasse an einen anderen Lehrer Eurer Wahl oder den Vertrauenslehrer wenden mit der Bitte, dass derjenige die Lehrerin auf Eure Probleme anspricht und vielleicht mit Euch und ihr zusammen gemeinsam nach Lösungen für alle sucht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

die Lehrerin, wie du sie beschreibst, ist eigentliche eine, wie sie sein sollte - würden jetzt die Leute von früher sagen. Von ganz frühhher.

Nein, mal im Ernst, die Zeit in der Schule kann hart sein, aber du wirst ernten, das versprech ich dir. Ich wäre froh gewesen, wenn sich meine Lehrer mehr Zeit fürs "richtige" korrigieren genommen hätten. Ich denke, sie nimmt sich einfach nur Zeit, viel Zeit, und das ist auch gut so. Qualität brauch nämlich seine Zeit. Manchmal hilft es auch, besonders nett zu jemanden zu sein, um das Gegenteil zu erreichen. Vielleicht ärgert ihr sie zu arg und deswegen lässt sie euch pauken. Schonmal darüber nachgedacht?

LG

JoGy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Eule12345678
18.02.2016, 21:33

Immer wenn wir eine Arbeit zurückbekommen hat jeder mindestens einen Fehler und die Arbeiten sind meistens mit Honig oder so was bekleckert

0

Sprüche bringen, wird da eher gegenteiliges bewirken. Wegen der Arbeit zum Direktor oder Klassenlehrer, die MUSS sie schon lange zurückgeben, Vokabelwiederholungen kann sie schreiben, so viele sie will.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aufgrund der Tatsachenverdrehungen bei deiner Nahrungsmittel-wegwerf-aktion  und wie du da deine eigene Mutter schlecht machst - habe ich einige Zweifel an deiner Glaubwürdigkeit.

Ichbglaube eher, dass du hier dein destruktives Spiel gegen Erwachsene und Autoritätspersonen weiter spielst, indem du deine Lehrerin schlechter machst als sie wahrscheinlich ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1. Sei vernünftig geh zum Klassenlehrer/vertrauenslehrer/stufensprecher und bitte ihn das er mit ihr redet

2. Wer ist das schon 

sarkastische Kommentare über die Lernmethoden kommen gut,reden sie mit der Hand, ist mir egal egal geil anfangen zu singen,diverse billigWecker unter die deckenplatten machen (wenn ihr welche habt lassen die such anheben)  

Das hat meine Klasse schon alles gemacht

Ich würde mir überlegen wie weit ihr gehen wollt und denkt an eure note.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Eule12345678
18.02.2016, 21:28

Sie ist unsere Klassenlehrerin

0
Kommentar von JoGy89
18.02.2016, 21:42

Dieses Verhalten empfinde ich als kindisch. Wollt ihr wie Kinder angesehen werden, oder doch lieber, als heranwachsende Teenager? 

0

Was möchtest Du wissen?