Wie können wir so leben das wir nie was weg schmeißen müssen?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Du kannst Reste einfrieren oder vorkochen und die gerichte einfrieren.
Du kannst öfter einkaufen fahren & kleinere Einkäufe machen, um nur das zu kaufen was du brauchst. Achte vor allem auf das Datum und die verderblichen dinge, nudeln, reis und Kartoffeln halten sich , aber eier, obst, gemüse sollte man in maßen kaufen.
Selbst wenn du "nichts zuhause" hast, ist immer noch genug da um dir was zu kochen, zum Beispiel reis, nudeln, toast hawaii, etwas aus der Tiefkühltruhe, kartoffeln , Haferflocken, mehl, zucker, wasser, Backpulver und vanillezucker verderben nicht so leicht & man kann sich immer noch was machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dazu muß man schon bewußt einkaufen und entsprechend planen, in Deinem Fall frage ich mich als erstes wie bloß ein Brötchen alt werden kann ? Was abends nicht gefuttert ist, wird eingefroren.

Ansonsten muß man es zulassen, daß von Verderbnis bedrohte Lebensmittel den Speiseplan bestimmen. Ich hätte heute zum Beispiel auch gerne Gemüse zu meinem Lachsfilet gegessen. Aber die Champignons und die Petersilie mußten weg, und morgen bin ich nicht zuhause und esse woanders.

Man muß es wollen und man muß es leben. Und wenn Du Hilfe zu konkreter Verwendung von Resten benötigst, kannst Du das hier jeden fragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weniger einkaufen, Einkauf genau planen, aufschreiben was gebraucht wird und sich strikt daran halten. Reste nicht wegwerfen sondern wieder aufwärmen oder einfrieren.

Ansonsten gibt es in vielen Städten Foodsharinggruppen, z.B. auf Facebook, in denen du Lebensmittel die du über hast kostenlos anderen zur Verfügung stellen kannst, bevor du sie wegschmeißt. Eine große Hilfe für viele Leute die wenig haben, vor allen auch in Orten in denen es keine Tafel gibt. Wenn es noch keine Foodsharing Gruppe bei euch gibt, gründe selber eine. Habe ich bei uns im Ort auch gemacht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann seid ihr wohl recht unkreativ was die essenverwertung betrifft. Bei uns in der Woche gibt es resteessen. Also alles was bald abläuft oder nicht gegessen wurde wird zu einen oder mehreren gerichten (suppe, eintopf oder pfannengericht, nachtisch) verwendet. Wenn man aber doch keine verwendung hat sollte man es einfrieren. Wenn etwas am vortag übrig geblieben ist wird es mit in die arbeit genommen. Aus harten brot werden semmelbrösel gemacht.

Frag deine oma, sie weiß wie man essen am besten verwertet

Nahrung muss nicht weggeschmissen werden, außer wenn man nicht nachdenkt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weniger einkaufen, nur das was nötig ist?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Katzemimi2000
14.07.2017, 13:05

Ok Danke werden wir beim nächsten Einkauf tun

0

Sachen einfrieren und Gerichte kochen in dem man altes verwerten kann.
Schön das du dich bemühst!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von shdjcnde
14.07.2017, 13:06

und öfter einkaufen statt selten und viel

0

Weniger einkaufen und reste besser verwerten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Katzemimi2000
14.07.2017, 13:06

Ok gute Idee Danke

0

Aus alten Weißbrot kann viele Gerichte machen:

Semmelknödel,

Arme Ritter,

Semmelbrösel (Einfach Hart werden lassen)

Croutons

am nächsten Tag Toasten usw.

Hier war ja auch schon ein Tipp mit einfrieren! Ein weiterer ist einfach weniger Einkaufen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gezielt und Überlegt einkaufen nicht zu viel und so das man Rest weitverarbeiten kann.

LG sikas

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Den Einkauf besser planen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weniger einkaufen und weniger kochen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?