Wie können wir den Ärger mit einem Alkoholiker vermeiden?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

letzten endes sind alle beteiligten erwachsene menschen. sie müssen selbst entscheiden, was sie mit ihrem leben tun. dein cousin, ob er sich langsam zu tode saufen will, deine oma, ob sie ihr restliches leben im schatten eines trinkers verbringen will, dein opa, ob er sich das wirklich antun möchte.

es ist nicht deine aufgabe, irgendetwas für sie zu lösen. es liegt auch gar nicht in deiner macht. ich meine, was willst du tun? deine oma zwingen, ihren mann anders zu behandeln?

hilf ihm, wenn er ein konkretes anliegen hat, bei dem du helfen kannst.

und nur so am rande: jemanden aus einem gemeinsamen haus werfen ist rechtlich gar nicht sooo einfach.

Hallo!

Das ist eine typische Geschichte, die zeigt, dass die Angehörigen genauso krank sind wie die Alkoholiker!

Deine Oma kannst du nicht ändern, die ist überzeugt von sich! Aber mit deinem Stiefopa kannst du zu Al-Anon gehen. Das ist eine Selbsthilfegemeinschaft für Menschen, die Probleme durch die Folgen des Alkoholtrinkens eines nahestehenden Menschen haben.

Dort kann dein Stiefopa neue Strategien kennenlernen, die hilfreich sind.

Nehmt den Opa zu Euch! Und die Oma schleppt  Ihr zu den AA o.ä., dass  sie mal richtig aufgeklärt wird über dieses Thema. Wie alt sind die beiden eigentlich?

Kommentar von DarkOrb
01.09.2016, 10:35

Die Oma ist jetzt bald 80 und mein Opa Mitte 60.

0

Der Opa soll die Beziehung beenden und ausziehen.

Kommentar von DarkOrb
01.09.2016, 10:10

Das sehe ich auch so. Das möchte er jedoch nicht. Auch ist es so dass meine Oma sehr große Angst allein Zuhause hat. Mein Cousin (hat er mir selber erzählt) hat mal einen Kassettenrekorder mit Zeitschaltuhr hinterm Schrank versteckt und gruselige Töne drauf gespielt, nur um meine Oma zu erschrecken. Fand er wohl besonders lustig oder so. Naja seitdem hat sie sehr starke Angst allein, da sie nun glaubt dass es Zuhause spukt (sie ist sehr abergläubisch). Mein Cousin streitet dies jedoch vehement ab. Meine Oma ist 80 Jahre alt, hatte schon mehrere Herzinfarkte und Schlaganfälle. Die kann ich mit dem Säufer nicht allein lassen.

0
Kommentar von Biberchen
01.09.2016, 10:45

ich sehe das auch so! Er sollte ausziehen und du hilfst ihm bei der Wohnungssuche! Deine Oma hat ja noch den Trinker an ihrer Seite! Oder aber sie trifft eine Entscheidung für deinen Opa und gegen den Trinker oder umgekehrt und sie wirft einen von Beiden raus.

1

Das Problem wird wohl deine Oma sein, der musst du mal ordentlich den Kopf waschen und Ihr erklären, das es so nicht weitergeht und dein Cousin in einen Entzug gehen muss bevor er dort weiter wohnen darf.

Kommentar von DarkOrb
01.09.2016, 10:32

Bereits ich und meine Mutter reden schon jeden Tag auf meine Oma ein. Diese macht jedoch die Ohren zu. Sie sagt zwar selber dass sie weiß dass er Alkoholiker ist und zum Entzug muss, aber dann sagt sie wieder "was soll ich denn machen, ich kann ihn nicht zwingen.". Dann sucht sie das Problem bei anderen: "Ja *Opa* trinkt auch Taschenrutscher." Tja, aber die Dosis machts. Wenn wir ihr vorhalten, dass er zum Vodka kaufen gefahren wird dann sagt sie: "Ja, sein Opa fährt ihn doch, dafür kann ich nichts." dabei verschweigt sie dass sie meinen Opa zwingt. Sie ist einfach zu gutgläubig, denn: Wenn er sich Schnapps kaufen möchte, geht er einfach zu ihr und sagt: "Oma, fährt mich Opa mal schnell zum Netto? Ich möchte mir Nudeln kaufen". Darauf antwortet meine Oma meistens: "Du willst doch wieder Schnapps kaufen" was er natürlich verneint und was meine Oma ihn abkauft. Daraufhin schickt meine Oma meinen Opa los, wenn er nicht fahren will dann wird mit Rausschmiss gedroht. Er weiß, dass meine Oma weiß dass er Alkoholiker ist, versucht das aber zu vertuschen. Z.B. nimmt er eine Vodkaflasche mit, die nur mit Wasser gefüllt ist. Diese stellt er provokant auf den Tisch meiner Oma und sagt: "Oma, schau mal hier Vodka, schau, ich werd erstmal was davon trinken, haha." nur damit meine Oma auch beim nächsten Mal denkt, dass nur Wasser drin ist. Das paradoxe jedoch ist, dass mein Cousin meine Oma als Alkoholikerin hinstellt, nur weil sie Abends eine halbe Flasche Bier zum Fernsehen trinkt. Eine Flasche Vodka am Tag und eine halbe Flasche Bier ist ja wohl ein himmelweiter Unterschied.

0

Dein Opa muss ausziehen, anders geht es nicht. Warum habt ihr ihn nicht schon daraus geholt? Deine Oma will nicht lernen und dein Cousin auch nicht...Bleibt ja nichts anderes

Kommentar von DarkOrb
01.09.2016, 10:16

Mein Opa möchte nicht ausziehen, leider. :/

0

Hohl am besten deinen Opa zu dir oder so. Höhrt sich nicht an als hätte er dort ein schönes Leben.

Und dann vergiss die Oma und Cousin bis sie selbst darauf kommen..

Kommentar von DarkOrb
01.09.2016, 10:19

Die werden schon irgendwann selber drauf kommen, aber dann ist es zu spät. Was ich vergessen habe: Durch den Alkohol sieht es bei ihm gesundheitlich nicht gut aus: Er hat überall irgendeinen Ausschlag. Er sagt das wären Grasmilben da er gerne im Gras bei sich im Garten liegt. Ich denke aber dass das eher was mit dem Alkohol oder der Hygiene zu tun hat. Außerdem lispelt er und bringt keinen anständigen Satz raus.

1

Was möchtest Du wissen?