Wie können wir das Erbe für unsere Kinder vor dem Staat schützen?

11 Antworten

Die einzige Möglichkeit steuerfrei zu bleiben ist alles in Bar nach Deutschland zu karren, keine gute Idee wenn du mich fragst. Die Frage ist:

1. Welches Land?

2. Habt ihr die jeweilige Staatsbürgerschaft?

Außerdem: wenn das Geld in Deutschland ist kann es nirgends eingezahlt werden, ergo keinen Gewinn abwerfen, zudem ist ein Haufen Bargeld nicht sehr sicher aufzubewahren. 

Am intelligentesten ist es meiner Meinung nach das Geld dort zu lassen wo es ist, in Form einer Immobilie wenn diese nicht an Wert verliert. 

Einzige Möglichkeit wenn ihr unbedingt alles in D haben wollt: Schrittweiße alles Bar über die Grenze zu holen, aber nur wenn es sich hierbei um ein EU-Land handelt, danach sämtliche Einnahmen sparen und von eurem Immogeld den Haushalt bezahlen, das ist die einzige Möglichkeit wenn ihr nicht über den Betrieb das Geld waschen könnt.

Die Einkünfte von Grundstücken im Ausland sind nach den Abkommen zur Vermeidung der Doppelbesteuerung in den Deutschen Einkommensteuererklärungen anzugeben.

Sie unterliegen hier nämlich dem Progressionsvorbehalt.

Fehlen diese Angaben in den Einkommensteuererklärungen, gibt es herfür einen sehr unschönen Begriff: "Steuerhinterziehung".

Und Euer 2. Problem ist zum Lachen, wenn es nicht so ernst wäre:

Ihr macht Euch mit Absicht arm, um hinterher der Allgemeinheit auf der Tasche zu liegen?

Ich hoffe, Ihr meint das nicht ernst!

Bei 5 Kindern, die von Euch erben, gibt es kein Problem mit der Erbschaftsteuer.

Pro Kind und Elternteil sind 400.000,- Euro Freibetrag. also 800.000,- pro Kind und damit könnt Ihr 4.000.000,-- Vererben, ohne das Steuer anfällt.

Wenn ihr Euch durch verschenken "entreichert" so ist der Fachausdruck, so kann man Euch zwingen die Schenkung rückgängig zu machen, bevor ihr Sozialleistungen bekommt.

Das Geld ist aber schwarz, mein Freund.

0
@unddannkamessah

Falsch, das ist bisher nicht schwarz, denn eine im Ausland gelegene Immobilie hat keine Auswirkung auf die deutsche Steuer. Die einkünfte aus diesen Häusern sind nur in dem Land steuerpflichtig, wo die Immobilie liegt.

Wenn die Immobilie mal mit Schwarzgeld gezahlt wurde, kann sich das durch Verjährung erledigt haben. Der Frager schreibt von 45 Jahren Arbeit.

Würde jetzt also eine Immobilie verkauft, die schon lange der Familie gehört, so ist das Geld blütenweiss.

4

Würdet ihr Geld an der Börse anlegen?

Zu Zeiten von historisch niedrigen Zinsen für Anlagen bei Banken, wird immer häufiger die Anlage an der Börse empfohlen.Wie ist eure Meinung hierzu?

Würdet ihr euer verfügbares und liquides Vermögen an der Börse anlegen?

Wenn nein:

  • Warum nicht (mehr)?
  • Was sind eure Befürchtungen?
  • Unter welchen Bedingungen würdet ihr es erst anlegen?

Wenn ja:

  • Hattet ihr zunächst Bedenken?
  • Aus welchem Grund macht ihr es?
  • Vertraut ihr nur bestimmten Anlagen oder seid ihr offen für Neues?

Ich bedanke mich für jede persönliche Meinung. Diese Meinungen dienen mir nicht als Entscheidungshilfe. Ich stelle die Frage, um die Meinungen anderer in diesem Bereich zu erfahren. Bitte gibt zum Schutz der eigenen Anonymität keine zu persönlichen Angaben preis.

...zur Frage

Können Mörder vom Ermordeten erben oder was passiert mit dem Erbe des Ermordeten?

Wenn jemand getötet wurde, sei es Mord oder Totschlang, und dieser den Verursacher in einem lange vorauserstelltem Testament als Erbe bedacht, bekommt dieser das Erbe auch oder gibt es da eine Regelung das das Erbe dann jemand anderes zufliesst. Wenn der Mörder bzw. Totschläger das Erbe nicht bekommt, bekommt es dann der Staat oder wird es auf die anderen gesetzlichen oder testamentarischen Erben aufgeteilt? Und wie sieht es aus wenn, der Mörder bzw. Totschläger das Erbe bereits angetreten hat verwaltet gebraucht und zum Teil verbraucht hat, weil der Mörder bzw.Totschläger erst Jahre später ermittelt wurde und bis zur Verurteilung auch noch Jahre ins Land gehen.

...zur Frage

Kann mann die Kinder der zukünftigen Frau vom Erbe ausschließen?

Hallo zusammen , ich habe mal eine Frage. Meine Bekannte und ich wollen heiraten. Sie hat 2 Kinder aus erster Ehe und ich auch. Das Verhältniss zu ihren Kindern ist so, dass wir diese gern vom Erbe ausschließen möchten. Auch aus den Grund, dass ich ein Haus habe und etwas Vermögen und für uns das Geld verdiene. Meine Freundin ist Rentnerin und besitzt keinerlei Vermögen. Gibt es die Möglichkeit, dass wir ihre Kinder vom Erbe auszuschließen? Vielen Dank für die Hilfe !

...zur Frage

Das Erbe zusammenhalten

unsere ( 4 Kinder; ab 45 Jahre) Eltern haben 4 Häuser und die möchten eines Tages vererbt werden. Zuerst 1/2 an den Ehepartner , der übrig bleibt und die andere Hälfte an uns Kinder. Jetzt sind 4 Häuser ( für jedes Kind eins) das Vermögen. Meine Frage: Gründe ich vorher eine Gesellschaft in der die Häuser verwaltet werden oder überhaupt? Ich dachte z.B. an eine GBR der 4 Geschwister oder so.

...zur Frage

Erbe ich tatsächlich nichts als Ehefrau wenn mein Mann stirbt?

Mein zweiter Mann hat mich geheiratet in Gütertrennung. Er hat ein Erbvertrag aufgestellt wo drin steht das jeder von uns nur unsere (3) Kindern als Erbe eingesetzt hat. Wir haben keine gemeinsamen Kindern.

Ist der Erbvertrag gleich wie ein Testament? Und endgültig?

Ich habe gehört das nur das deutsche Recht gilt wenn ich beim ableben meines Mannes auch in Deutschland lebe. Ich habe aber nicht die deutsche Staatsbürgerschaft und in meinem Land (Holland) gilt das die Frau, trotz Erbvertrag, die Hälfte des Eigentums bekommt.... immer.

...zur Frage

Wie teuer ist eine Hochzeit im Hotel Bollmannsruh am See?

Wir wollen dort evtl mit 45 Erwachsenen und 10 kindern unsere Hochzeit feiern und würden gern mal wissen mit wieviel wir da rechnen können. Lg und danke schonmal für die antworten

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?