Wie können sich Christen, Muslime und Juden hier in Europa friedlich begegnen?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Wie kann man sich da friedlich einigen und zumindest zurechtkommen?

Indem man, wie man so schön sagt, die Kirche im Dorf lässt und sich nicht über eine konservative Auslegung der Religion definiert und sie zum Maßstab aller Dinge macht.

Indem man die Menschen nicht als "Gläubige" und "Ungläubige" betrachtet, sondern als Menschen mit gleichen Rechten und Pflichten, oder religiös gesagt, als Geschöpfe Gottes, über deren Schicksal er allein entscheidet.

Ich hatte schon viele Freunde und Bekannte unterschiedlicher Religionen. Mit einigen sprach ich über Religion, bei anderen war es dagegen überhaupt kein Thema und wir sprachen nur über andere Dinge.

Es muss zumindest die Bereitschaft da sein, den anderen Menschen als gleichberechtigten Teil der Gesellschaft zu akzeptieren und zu respektieren.

Meiner Meinung nach teilen zudem alle Menschen einen religiösen Geist, aber da die Menschen sich gerade bei der Religion stark auf die Unterschiede konzentrieren, statt Gemeinsamkeiten zu finden, ist die Religion nicht unbedingt der beste Weg, um Menschen zu verbinden.

Ich denke, so lange jeder seine Religion als persönlichen Lebensweg sieht und sich nicht anderen aufdrängt, muss das Zusammenleben nicht von Problemen geprägt sein.

Wenn man sich gegenseitig als Menschen akzeptiert und respektiert, dann ist damit schon etwas sehr Wesentliches gewonnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

gar nicht, solange die Religion nicht aus dem öffentlichen Raum verbannt wird.

Solange niemand erkennt wer welcher Religion angehört, gibt es keine Probleme, alle können als Menschen leben. Wenn aber jemand seine Religionszugehörigkeit öffentlich demonstriert, kommt es nicht selten zu Ausgrenzung oder zu Gewalt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Indem alle akzeptieren, dass ihr eigener Weg / ihre eigene Überzeugung nicht die absolute Wahrheit ist.

  • Muslime
  • Christen
  • Juden
  • Hindus
  • Atheisten
  • etc.

Alle verfolgen ihre Überzeugung und lassen die anderen ihren Weg gehen. Dies ist ein Prinzip, das natürlich zu Konflikten führt. Als zivilisierte, weit fortentwickelte Menschen, sollten wir in der Lage sein, eine ausgewogene Lösung zu finden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Beispiele haben doch mit Religion nichts zu tun, es geht um Macht und Geld, so war es schon immer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ganz einfach durch Respekt. Es ist egal, an was ein Mensch glaubt. Solange man ihn als Mensch akzeptiert und behandelt kann alles passieren... inklusive eine Einladung nach Israel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ganz einfach indem sie es wollen und tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alle drei Religionen sind sich sehr ähnlich und gehören zusammen.

Wie problemlos der Zusammenhalt und die Kooperation zwischen Judentum, Christentum und Islam funktionieren kann, zeigt zum Beispiel

http://house-of-one.org/de

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von drachenfreund
14.03.2016, 09:33

Ein sehr umstrittenes Projekt. Orthodoxe beklagen (und meiner Meinung nach zurecht) dass die Grenzen der Religionen damit aufgeweicht könnten. Aber für Liberale ist es ganz normal.

Solange wir weiterhin global miteinander vernetzt sind werden sich die Grenzen der Religionen langsam auflösen. Es wird zu einem Einheitsbrei mit verschieden Strömungen und Denkweisen werden.

0

In dem man Religion weglässt. Religion ist sinnlos, sie bringt der Menschheit nichts bis auf Schaden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SquareMatrice
13.03.2016, 23:25

Eben.Nicht ohne Grund sind viele (bedeutende) Philosophinnen und Philosophen vom Glauben abgekommen.

0

Leider lautet die Antwort wohl gar nicht.

Imagine:

Du wohnst mit deiner Freundin zusammen, ihr benötigt einen Fernseher.

Du hast aus der HiFI Zeitschrift XY die absolute Wahrheit offenbart bekommen, dass das Modell Schnuffpuff XR500 der beste Fernseher auf dem Markt ist.

Da diese Zeitschrift dein uneingeschränktes Vertrauen genießt bist du nicht nur der Meinung, dass Schnuffpuff XR500 der beste Fernseher auf dem Markt ist, sondern du weiß es, denn diese Zeitschrifft irrt nie.

Deiner Freundin wurde im Prospekt eines lokalen Händlers offenbart, dass das Modell Wuffi WW50 der derzeit beste Fernseher am Markt ist. Da der lokale Händler das uneingeschränkte Vertrauen deiner Freundin genießt, weiß sie, dass dieser Händler niemlas irrt.

Es ist kein Kompromiss möglich, da ihr ja beide wißt, welches der beste Fernseher ist. Es wurde euch offenbart.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

durch begraben des fanatimus und trainieren der erkenntnis

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo du Gehirnbefreiter, Dresden ist nicht Radikal

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vermutlich gar nicht. Religion alleine bedeutet noch lange keinen Krieg oder sonst etwas. Die Leute, die einen Krieg daraus machen sind einfach kranke Fanatiker.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einige Muslime stellen diesen Absolutionsanspruch leider infrage siehe Pierre Vogel. Deshalb hassen so viele Leute den Islam. Kennst du irgendein islamisches land in dem nicht Krieg oder Sharia herrscht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerPazifist
13.03.2016, 23:08

Nein....

0

Was möchtest Du wissen?