Wie können Schießspiele die Psyche negativ beeinflussen?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

dein Frage ist ganz berechtigt! Und deine Sorge auch. Vielleicht hilft es dir, wenn du dir genauer fragst. 1)Wenn jemand etwas macht, hat das immer Einfluss auf irgendwas. 2)Es gibt keinen Automatismus - also eine Umweltursache, die automatisch ein bestimmtes Verhalten auslöst. Ich habe immer einen Anteil und kann mich entscheiden. (die Ausnahmen, würden hier den Rahmen sprengen, zu besprechen). Wir gehen davon aus, dass es immer einen bestimmten Anteil an freien Willen gibt. - Sonst wäre ja unsere Rechtsprechung sinnlos. 3.) Sind die Spiele "Gewaltverherrlichend?2 meiner Meinung nach sind sie "Gewaltverharmlosend". Gewaltsam Macht über andere Menschen auszuüben, war immer sehr fasznierend für Menschen. (man lese mal die Kommentare von Dingeskhan), doch Mitgefühl ist ebenso stark in Menschen. Der Drang nach Gerechtigkeit überwältigend. Das Recht des Stärkeren ist auf der Strasse bei uns verschwunden. 4.) Warum machen die Spiele Spass? Weil man Erfolg hat! Weil man gewinnt. Weil die Aufgaben in einer übersichtlichen Zeit zu lösen sind. Wir steigen von einem Level zum nächsten und es gibt immer eine Rückmeldung über unsere Handlung: eine Form von Applaus in Geräuschen und Lichtsignalen. Das tatsächliche Leben ist sehr viel härter zu ertragen. Bis man einen Aufsatz gut formulieren kann, vergehen schon auch mal Monate, bis die Matheklausur zurück kommt, vielleicht ein paar Wochen. Und niemand applaudiert ständig bei jedem kleinen Schritt, den man richtig gemacht hat. Es werden die Fehler angestrichen, nciht die erreichten Leistungen. Viele Fertigkeiten für das "Überleben" in unsere Gesellschaft muss man lange und mühsam lernen und erwerben. Seiner Lust Schranken zu gebieten und so unlustige Dinge zu tun wie Disziplin halten, Konzentration, soziales gutes Benehmen auch Menschen gegenüber die man persönlich nicht mag (= professionelles Verhalten im Beruf), Langweile ertragen (stelle dir eine Job vor, bei dem du mal eine Stunde warten musst bis der nächste Kunde kommt.) 5.) Das Problem ist bei Shootern nicht die Aggression, sondern die verschindende Fähigkeit mit Frust umzugehen. 6.) Wer Frust nicht mehr ertragen kann, hat viele Möglichkeiten. Z.B. Drogen, Zigarretten, Alkohol, PC Spiele, reale Aggression gegen Sachen, gegen Tiere, gegen Menschen, Bücher lesen, Bücher schreiben (klar, meint ihr die Autoren hätten nicht lieber gelebt "und das Mädchen geküsst?" Naja, im Leben waren sie nicht die Helden, darum haben sie ihre Welt erfunden, in denen sie dann alles bestimmen können), Musik machen, Musik komponieren, Spiele erfinden, ...

Studien findest du unter scholar.google, mit den stichwörtern ego-shooter, agression usw. allerdings ist viel auf englisch.

viele grüße anacrion *der Schwierigkeiten mit kurzen Antworten hat.

ich habe zwar keine erfahrung mit shootern aber trotzdem bin ich davon überzeugt das die Psyche durch solche Spiele nicht geschädigt wird. Auch wenn solche Spiele immer wieder als grund für amokläufe dienen. aber wenn man jetzt über den amokläufer in winninden hachdenkt der auch solche spiel spielte kann man diese vieleicht als grund nehmen ,aber man muss auch bedenken das dieser amokläufer nicht ganz richtig im kopf war.

Wenn ein Mensch schon grundsätzlich zur Gewalt neigt, weil z.B. seine Psyche stark verletzt wurde - dann können solche Spiele die Gewaltbereitschaft weiter fördern!

.

Wenn aber jemand eine gesunde Psyche hat, und nicht Gewaltbereit ist, können ihn solche Spiele nicht negativ beeinflussen!

Könntet ihr euch vorstellen, jemanden zu verprügeln ?

Ich bin ein sehr friedliebender Mensch, ich verabscheue Gewalt. wenn man mich aber über einen längeren Zeitraum ( zum Beispiel über Jahre hinweg ) angreift, beleidigt, mobbt - dann denke ich nur noch an Rache, Gwaltphantasien und könnte mir sogar vorstellen, Gewalt anzuwenden und eine solche Person massivst zu verprügeln. da wäre ich dann gnadenlos. Käme sowas für euch auch infrage ? bitte mit Begründung

...zur Frage

Wird sexualisierte Gewalt bagatellisiert, wenn sie von Frauen ausgeht?

Die #metoo-Bewegung hat weltweit eine Debatte über sexualisierte Gewalt und deren Formen ausgelöst. Die Täter waren dabei zumeist männlich.

In den letzten Wochen jedoch kamen vermehrt Fälle an die Öffentlichkeit, in denen dieses gängige Muster durchbrochen wurde. Zu nennen wäre da beispielsweise die Regisseurin und Schauspielerin Asia Argento. Sie war eine der ersten Frauen, die im Zuge von #metoo Missbrauchsvorwürfe gegen Harvey Weinstein erhoben hatte. Nun steht sie selbst unter dem Verdacht, vor einigen Jahren einen 17 jährigen Schauspielerkollegen zu sexuellen Handlungen genötigt zu haben. Laut der Zeit wurden diese Vorwürfe in US Medien teilweise als lächerlich bezeichnet, da „jeder 17 Jährige davon träume belästigt zu werden". (siehe: https://www.zeit.de/kultur/2018-09/shetoo-metoo-asia-argento-harvey-weinstein-belaestigung )

Ein weiterer bekannter Fall ist jener der amerikanischen NYU-Professorin Avital Ronell, die kürzlich wegen sexueller Übergriffe gegen einen Promovenden für ein Jahr vom Dienst suspendiert wurde. Interessant ist hier, dass sich berühmte Professoren-Kollegen & Kolleginnen mit der Angeklagten solidarisierten und nicht mit dem Opfer, dem eine persönlich motivierte Schmutzkampagne vorgeworfen wird. Ein Verhalten, das man so auch von den Freundeskreisen männlicher Täter kennt.

Es stellen sich daher zwei Fragen:

1. Wird hier mit unterschiedlichem Maße gemessen?

2. Ist es vielleicht teilweise sinnvoll mit unterschiedlichem Maße zu messen, da Männer seltener in Situation geraten, in denen sie sich physisch nicht wehren könn(t)en?

Wir sind gespannt auf Eure Meinungen. 

...zur Frage

Ist Gewalt eigentlich echt immer keine Lösung?.......................

Hallo man sagt ja das Gewalt keine Lösung ist aber ich finde das trifft nicht immer zu.Wie ist das bei euch ? z.B was würdet ihr machen wenn euch jemand ohne Grund immer beleidigt und schlecht behandelt und immer provoziert ? Ich bin nämlich gerade in so einer Situation und weiß nicht was ich machen soll :-( der jenige hört einfach nicht auf

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?