Wie können Psychologen einem helfen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Erst noch einmal das übliche Missverständnis: Psychotherapie macht ein Psychotherapeut (ein psychologischer oder ärztlicher), aber nicht einfach ein Psychologe!

Wie hilft Psychotherapie? Das ist eine interessante und schwierige Frage, obwohl das seit 25 Jahren mein Beruf ist. Dazu gehört auf jeden Fall die unbedingte Konzentration auf den Patienten und sein Problem in der Therapie (also das Zuhören), anders als im Alltagsgespräch. Der Psychotherapeut bewertet nicht, sondern schaut zusammen mit dem Patienten danach, was genau los ist mit ihm/ihr, stärkt die Selbstheilungskräfte des Patienten, kann mit ihm eine andere Perspektive auf sein Problem erarbeiten und vieles mehr.

Fakt ist, dass Psychotherapie grob gesagt in etwa drei Viertel der Fälle hilft (abhängig vom Problem). Aber, Saudade, Du solltest zumindest eine offene Neugierde haben, wenn Du es ausprobieren möchtest. Es ist oft kein leichter Weg, auch bei Dir wahrscheinlich nicht, denn eine Derealisation (wenn Deine Eigendiagnose stimmt) ist nicht einfach so da, sondern hat Ursachen, die Dir vielleicht gar nicht bewusst sind.

Also erst mal: Es hilft auf jeden Fall, zum Psychologen zu gehen, sofern du bei der Therapie mitarbeitest und nicht nur alles was er/sie macht als unsinnig bezeichnest.

Ich finde auch, du solltest dir definitiv Hilfe suchen und es wäre auch wichtig, mit deiner Familie und deinen Freunden darüber zu sprechen. Davon gehen die Probleme natürlich nicht weg, aber es wird leichter sie zu ertragen und du kriegst bestimmt Hilfe, sie zu lösen. Psychopharmaka ist im Prinzip das gleiche: Es lässt die Probleme nicht verschwinden, aber es hilft sie zu ertragen und sie zu lösen, weil man nicht mehr so traurig ist und alles aus einem anderen Blickwinkel betrachtet :)

Ein Gespräch mit einem Psychotherapeuten ist etwas anderes als mit Personen die dich kennen und die du kennst, weil er dir neutral gegenüber steht. Zum Beispiel urteilt ein Therapeut nicht neg., sondern zeigt dir auf wie du es anders machen könntest, um dein Leben besser und Lebenswerter zu leben. Und Medikamente müssen auch nicht unbedingt sein. Zwar ist es manchmal schwer, den passenden Therapeuten zu finden, weil du ihm ja vertrauen musst aber wenn du ihn hast dann hilft das ungemein.

Du sollst zu einem Psychologen gehen! Auch wenn er dir Antidepressiva verschreibt, dann nimmst du es und kannst in paar Monaten wieder glücklich und wie jeder gesunde Mensch das Leben genießen. Wusstest du, dass Depressionen zu Suizidgedanken führen? (Falls diese noch nicht vorhanden sind)

Also hol dir so schnell wir möglich Hilfe. Die können dir nur helfen!

Viel Glück :))

TRichter1956 28.06.2014, 21:25

Achtung: Ein Psychologe verschreibt keine Medikamente, sondern nur ein Psychiater! Hier geht es ohnehin nicht um Psychologen, sondern um Psychotherapeuten, die dann auch Therapie machen.

0
FlyxAway 13.07.2014, 12:44

Doch das tun sie

0

Und was willst du nun von uns hören... armes Kind lass dich nicht behandeln, mach doch bitte weiter so....wenn du dir eine Zukunft aufbauen möchtest, rate ich dir dringend eine Psychothrapie zumachen.....denn irgendwann macht dein Körper schlapp und dann geht gar nichts mehr....also, such dir einen Psychologen/in und dann ran an die Sache...übrigens gehe ich auch zu einer Psychologin und es tut mir gut...:) lg blümche

Psychologe ist kein Psychiater. U nicht jeder darf medis verordnen, schon gar nicht wenn du keine willst.

Sie helfen dir nicht. , helfen mußt dir schon selber. Sie unterstützen dich, mehr als Familie u Freunde es tun können. Sie bringen dich auf Gedankengänge, die dir helfen dich selber zu verstehen. Sie hören dir zu ohne unnötige Ratschläge.

Aber du musst es wollen u hundert pro überzeugt sein, dass eine Therapie auch für dich der richtige Weg sein kann.

Hey,

Du solltest da wirklich hin gehen. Außerdem ist es ja nicht nur eine Sitzung, sondern mehrere, und nach einer Weile wirst Du denke ich mal auch Vertrauen zu ihm haben. Das dauert eben eine gewisse Zeit, bis Du dich ihm anvertraust...Viel Glück!

...


Liebe Grüße

woher willst du das überhaupt wissen? du willst dein problem gelöst kriegen aber willst es nicht einmal versuchen mit dem arzt darüber zu sprechen..dumm gelaufen erzähl das nicht uns

Was möchtest Du wissen?