Wie können meine Adern an Brust und Armen verschwinden?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn die Adern so deutlich hervortreten, dürfte es wirklich am Körperfettanteil liegen.

Wenn du also möchtest, dass die Adern nicht mehr sichtbar sind, solltest du mehr essen.

Ich verstehe den Sinn deiner Frage nicht und tippe auf das berühmte "Fishing For Compliments", d.h. du möchtest von allen hören, was für ein toller, sehniger, harter und durchtrainierter Typ du bist. 

Von mir hörst du so etwas nicht (weil deine Frage an Banalität nicht zu überbieten ist), aus einem ganz einfachen Grund: Wenn du trainierst, versorgen deine Blutgefäße deine Muskeln mit Nähr- und Aufbaustoffen - und treten vollkommen natürlich hervor, beim einen mehr - und beim anderen eben weniger. Sie sind die Versorgungs-Autobahn zu deinen Muskeln. 

Wenn du das nicht willst, dann höre auf zu trainieren und ernähre dich hochkalorisch. Nach einer gewissen Zeit wist du dann auch einer dieser pummelig-rundlichen Knaben werden, mit pastös-dicklich wirkenden Armen und Händen, die wie rosiges Marzipan aussehen - und an denen man dann kein einziges Blutgefäß mehr erkennen kann. 

Also: Wenn es das ist, was du willst - Feuer frei - meinen Segen hast du.

Doch wie eingangs gesagt, glaube ich dir kein Wort, dass dir das nicht gefällt. Da wärst du so ziemlich der erste. 

Ich habe überhaupt nicht gesagt, dass ich ein "toller, sehniger, harter und durchtrainierter Typ" bin und so habe ich mich auch nicht beschrieben. Man sieht die Adern halt und da wollte ich wissen wie die an bestimmten stellen weg gehen und dann wird mir so etwas wie Komplimente suchen vorgeworfen? Hää?

P.s Wenn ich wirklich Komplimente suche dann könnte ich auch einfach Bilder von mir auf Instagram hochladen wie es auch andere machen. Aber noch zu denken, dass ich auf einer Website wie Gutefrage.net nach Komplimenten suche, das ist das Banale... Verstehe ich auch nicht wie man zu so ein Entschluss kommt.


0
@LieutnantDan

nee, mein Lieber, das kaufe ich nicht. Das ist genauso, als würde ich hier die folgende Frage stellen:

"Ich trainiere seit meinem 15ten Lebensjahr ergänzend auf Kraft und habe heute einen Brustumfang von knapp 130 cm und einen Oberarm von 44. Ich stelle fest, dass die Leute mich immer so komisch ansehen, wenn ich im Sommer im T-Shirt herumlaufe - und die Frauen sich immer nach mir umdrehen. Das macht mich verlegen und gefällt mir nicht. Was soll ich nur dagegen tun ??"

(P.S.: Maße stimmen, der Rest ist aber Quatsch!)

Botschaft angekommen?

 

0
@Petekramer

Hahaha xD.Die Seite ist aber auch da um Fragen zu beantworten und nicht um jemanden Vorwürfe zu machen. ( Falls du das Prinzip nicht verstanden hast). Aber egal.. Missverständnisse kommen vor.

2

Du wiegst relativ wenig.. ich wiege deutlich mehr
(ich mache Kraftsport)
und habe diese Adern nicht, würde sie aber gerne haben. Die gehen von alleine weg wenn du mehr wiegst 

KFA zu niedrig, ganz einfach.

Und nein mit 62kg ist man mit Sicherheit nicht Muskulös...

Grüße

Danke für deine Antwort. Aber wie sollst du bitte wissen ob ich nicht muskulös bin, wenn du mich noch nicht mal gesehen hast xD Ich hab jetzt nicht krass viel Masse aber muskulös bin ich. 

Egal, ich glaube du verstehst unter muskulös: einen Bodybuilder. Also kannst du es dir wahrscheinlich nicht so vorstellen.

0
@LieutnantDan

Ich kann mir das ganz gut Vorstellen, da muss ich dich nicht mal sehen, geschweige denn du bist eine Frau. ;)

Du bist einfach Dünn und hast einen geringen KFA was die paar Muskeln zum Vorschein bringt. Das hat aber noch lang nichts mit einem Muskulösen Körper zu tun, Bodybuilding hin oder her. 

Wenn du deine Adern verschwinden lassen willst, iss mehr. Wenn du mehr isst, verschwinden aber auch deine Definitionen, zwecks KFA. Im Umkehrschluss siehst du dann nicht mehr "Muskulös" aus. 

Ein 90kg schwerer Trainierender in Aufbauphase (aufgeschwemmt) sieht schmächtiger aus als ein 80kg definierter. 

Klingt komisch, ist aber so ;)

1
@Rishek

Lul Rishek, sei doch nicht so hart zu ihm xD

Aber wo er Recht hat, hat er Recht...

1
@Rishek

Hallo,

ich bin zufällig wieder auf der Plattform und hab diese alte Frage von mir gesehen.

Jetzt wo auch 3 Jahre vergangen sind muss ich dir Recht geben bzw. den meisten hier. Ich hatte damals einen ziemlich niedrigen KFA und muskulös würde ich mich auch nicht wirklich mehr beschreiben wenn ich zurück blicke x).

Aber jetzt wiege ich 74 kg und die Adern die mich damals etwas gestört haben sind weg ;3

0

62 ist echt nicht viel, aber wenn du dich wohl fühlst, dann passt's doch.

0

Wie gesagt ihr versteht unter muskulös anscheinen einen krass definierten Typ der ins Gym geht. Und du hast wohl meine Frage nicht mal richtig durchgelesen. Ich habe ja nicht gesagt, dass ich mit 62kg ein Bodybuilder bin. Also bitte ... warum diskutiere ich mit random Leute über so was. 

0

Mag sein daß wir darunter was anderes verstehen, aber deine Gewicht hatte ich mit 1,73m als ich angefangen habe und damals war ich sehr dünn. Aber solange du dich wohl fühlst, passt's! LG

0
@JohnVertix

Ich glaube John und ich haben deine Frage schon richtig gelesen und es macht auch einen gewaltigen Unterschied, ob jemand wirklich Muskulös aussieht oder einfach nur Dünn ist wie du und das hat absolut nichts mit Bodybuilding zu tun. 

Ich habe es dir oben schon geschrieben.

Wenn du dünn bist, kommen einfach die paar Definierten Muskeln zum Vorschein, was einen etwas Breiter wirken lässt. Das hat aber nichts mit Muskulös zu tun.

Ich wollte dir damit nur aufzeigen, dass du, wenn du mehr essen würdest, dünner aussehen wirst als jetzt, aber deine Adern verschwinden würden.

Gerade die definierten stellen werden dann mit Fett überlagert, was alles etwas schwammig aussehen lassen wird. Wenn du zusätzlich dann nicht noch richtig trainierst siehst du einfach noch dünner aus als jetzt, obwohl du eigentlich zunimmst.

0

Genau richtig. Körperfettanteil erhöhen und gut.

Woher ich das weiß:Hobby – Wissen über den Körper (Beruf) sowie Erfahrung im Gym

Was möchtest Du wissen?