Wie können manche Leute einer Religion angehören ohne oder nur ganz spärlich die Gebote und Verbote ihrer Religion einzuhalten?

11 Antworten

Weil sie dieser Religion nicht aus Überzeugung angehören, sondern weil sie in eine Umwelt hinein geboren wurden, in der es „normal“ ist, einer bestimmten Religion anzugehören.

Niemand wird religiös geboren, sie wurden durch ihre Eltern und die Umwelt geprägt.

Ab einem bestimmten Alter ist es normal, dass man anfängt zu denken und zu hinterfragen, ob die religiösen Dogmen und zweifelhaften Moralvorstellungen wirklich das ist, womit man sich identifizieren kann.

Weil die meisten einfach in eine Religion hineingeboren werden und es daher zum Alltag irgendwie einfach dazu gehört.

Viele glauben ja irgendwie schon an ihre Religion. Ein Austritt bedeutet für die meisten, eine Ablehnung des Grundglaubens und das will man nicht

wenn die Eltern einer Religion angehören, bist du durch deine Geburt auch evangelisch/katholisch..... und viele Menschen belassen es einfach dabei, evtl. wissen sie nicht wie und ob man  austreten kann....

viele jungen Menschen wollen kirchlich getraut werden, ihr Kind mal taufen lassen.... da bleiben sie vorsichtshalber in der Kirche

Weil man nur zufällig in eine Religion hineingeboren wird. Das steht dann auf dem Papier. Wie religiös man lebt hängt meistens von der Erziehung ab, wie man von seinen Eltern geprägt wurde.

Sie glauben an die Religion, nennen sich so weil es sich so gehört. Meistens glauben sie auch an Gott, aber wollen diese ganzen stremgen Gesetze usw. nicht einhalten

Ist ja auch mit Anstrengung verbunden, wie z.b. jeden Tag beten oder zu allen freundlich und lieb sein

0

Ich bin selber Moslem und halte auch fast alle Gesetze ein. Beten tu ich jedoch nicht immer und was das Thsma Mädchen angeht bin ich auch nicbt der am strengsten religiöse...

0
@hujh12342

Wenn das Thema Jungen fuer moslemische Mädchen genauso gilt, wie für dich umgekehrt, dann gut. Ansonsten kann ich deine Meinung nicht tolerieren

0

Was möchtest Du wissen?