Wie können Lehrer zur Erziehung beitragen, wenn sie sich nicht einmal durchsetzen können?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Was die Eltern verbockt haben, sollen also die Lehrer ausbaden?

Der Lehrer hat nichts zu verlieren, wenn er nicht bestraft.
Wenn er bestraft, macht er sich unbeliebt und muss aufpassen, dass er "richtig" bestraft, denn sonst beschweren sich die Eltern ruck zuck beim Rektorat.

Wenn der Lehrer nicht bestraft, ist er immer fein raus. Was er selbst zu erdulden bereit ist, ist seine Sache.

Die Schule war eigentlich schon immer dafür da, auf die Berufswelt vorzubereiten. Anscheinend ist es für den Beruf nicht (mehr) wichtig, Respekt und Anstand zu zeigen oder es hat sich gezeigt, dass die Schüler sowieso mit der Zeit ruhiger werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lucool4
13.01.2016, 15:17

Doch hat er: Er bekommt denn Stoof nicht durch. Und das ist seine Aufgabe! 

Und das ist gegenüber denen ungerecht, die etwas lernen "wollen" (besser gesagt sich vorbereiten wollen um gute Noten zu schreiben), wenn der Lehrer sagt "mir doch egal, dann lernen die halt nix und verka'ken"... Dann haben die Eltern Grund, sich zu beschweren.

0

Du sagst es doch selbst: Früher hatten Lehrer noch eine Handhabe. Heute dürfen sie nur noch wenig bis nichts. Deshalb schwanke ich immer zwischen einer Art Bewunderung und andererseits leichtem Zweifel, ob Referendare wirklich wissen, was auf sie zukommt und ob sie wissen, was sie tun.

Ich möchte jedenfalls kein Lehrer sein, weder an der Grundschule, noch an weiterführenden Schulen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lucool4
13.01.2016, 15:19

Aber zu welchem Preis werden dem Lehrer alle Rechte genommen? Dadurch werden die Schüler viel weniger geschützt und nicht aufs Leben vorbereitet...

0

Lehrer sollten sich auf ihre tatsächliche Aufgabe - dem Unterrichten - konzentrieren.

Des Weiteren sind so manche Lehrer alles andere als ihren Schülern zugewandt: Respektlosigkeit ist da auf beiden Seiten vorhanden.

Nun denn, Schulen sind seit jeher dafür da, aus Kindern folgsames Wahlvieh zu machen.
Wer nach Abschluss der Schule noch sein Hirn sowie seine eigene Meinung behalten hat, hat wohl Glück mit der Schule und den Lehrern gehabt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FrageAntwo
14.01.2016, 17:47

Der 3.Abschnitt ist Unsinn. 

0

find ich iwie ähnlich denn heutzutage ist auch auf nem gymnasium kaum niveau vorhanden. da sind viele idioten unterwegs und die lehrer tun halt net wirklich was dagegen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?