Wie können es "Tage" sein, wenn es doch an den ersten drei Tagen noch keine Sonne gab?

22 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Tage in der Bibel sind (wie so vieles andere auch) symbolisch gemeint.

Gemeint sind damit Zeitabschnitte ... von Minuten, Stunden, Tagen, Wochen ... Monaten, Jahren oder Jahrmillionen ... das weiß keiner zu sagen und das ist auch nicht wichtig um dem Kern der Aussage zu begreifen.

Und ... du könntest das Ganze auch von der rein mystisch-spirituellen Seite her betrachten. Wenn Gott allmächtig und ewig - ohne Anfang und Ende - ist, und alles, was existiert aus seiner Kraft geschaffen hat, dann gab es die Sonne immer schon, denn auch sie war und ist ein Teil der göttlichen ewigen Macht.

EInfach nur die Bibel lesen und wenn du etwas nicht verstehst, dann lass es stehen und erzähl Menschen nichts von "mystisch-spirituellen Seiten"!

Du kannst glauben oder es lassen....Es hilft, wenn man unter Gebet die Heiligen Schriften liest - Gott gibt uns keinen Stein, wenn wir Ihn um ein Brot bitten.

Gerade wenn jemand als Nichtchrist die Bibel nicht kennt, sollte man mit schwammigen Aussagen Zurückhaltung üben. Du vermutest - also bist du dir nicht sicher...Meinst du Gottes Wort ist ein Rätselbuch?! Für uns Christen ist es Sein Wort und somit verbindlich. Der Geist Gottes unterweist uns , so er will, was wir bedürfen und nicht was uns passt oder nicht.

1.Kor 2 11 Denn wer von den Menschen weiß, was im Menschen ist, als nur der Geist des Menschen, der in ihm ist? Also weiß auch niemand, was in Gott ist, als nur der Geist Gottes. 12 Wir aber haben nicht den Geist der Welt empfangen, sondern den Geist, der aus Gott ist, auf daß wir die Dinge kennen, die uns von Gott geschenkt sind; 13 welche wir auch verkündigen, nicht in Worten, gelehrt durch menschliche Weisheit, sondern in Worten, gelehrt durch den Geist, mitteilend geistliche Dinge durch geistliche Mittel. 14 Der natürliche Mensch aber nimmt nicht an, was des Geistes Gottes ist, denn es ist ihm eine Torheit, und er kann es nicht erkennen, weil es geistlich beurteilt wird; 15 der geistliche aber beurteilt alles, er selbst aber wird von niemand beurteilt; 16 denn "wer hat den Sinn des Herrn erkannt, der ihn unterweise?" Wir aber haben Christi Sinn. (Römer 11.34)

Psalm 119,105 Dein Wort ist meine Fußes Leuchte und ein Licht auf meinem Wege.

So eine Aussage kann man nur machen, wenn man Gottes Wort liebt und kennt - wenn ich aber meine und vermute, dann ist dieser Vers unbedeutend.

An dieser Stelle möchte ich gerne Psalm 119 von Herzen empfehlen...Sehr lehrreich für alle die es nicht so mit der Überzeugung haben (Darunter sind leider auch sogenannte Christen), dass die Heilige Schrift Gottes Wort ist - und wenn sie von Gott ist, wovon ich überzeugt bin, dann habe ich keine Zweifel zu haben, dass sie nicht wahr ist.

Ansonsten bin ich wie ein Ungläubiger

1

Vielleicht gibt es mehrere Antwortmöglichkeiten auf diese Frage. Eine nachdenkenswerte Erklärung findet sich m. E. hier: http://www.bruderhand.de/neu-starten/antworten-auf-skeptische-fragen/ueber-die-schoepfung/1321-bestanden-die-tage-in-1-mose-1-aus-24-stunden-oder-einem-langen-zeitraum

Tag kann man zweierlei definieren. Der Tag wenn die Sonne scheint (im Unterschied zu Nacht) und der Tag als ein 24-Stunden-Zyklus. Und wenn man 2. meint, muss die Sonne nicht scheinen oder der Mond.

Vom moslem zum Christ konvertieren

Hallo,

ich bin halb Deutsch-halb-Türkin und wurde muslimisch getauft, da ein Elternteil Moslem ist. das andere ist evangelisch. Nun möchte ich aber zum Christentum konvertieren. Ich möchte wirklich nur Namens-Christ sein, also nicht in die Kirche gehen und auch keine Kirchensteuer zahlen. Wie und wo kann ich das machen? Welchen Voraussetzungen bedarf es? Freue mich um jede hilfreiche Antwort.

...zur Frage

Wunsch-Taufpate aus der Kirche ausgetreten!?

Hallo,

ich habe da mal eine Frage bzgl. der Taufpaten. Ich schildere mal die Situation:

Wir möchten für unser 2.Kind gerne zwei Taufpaten.

Mein Mann ist katholisch und ich bin evangelisch, getraut wurden wir evangelisch und unsere 1.Tochter ist evangelisch getauft woren.

Mein Bruder( evangelisch )  wäre der eine Taufpate und meine beste Freundin wäre der zweite Taufpate. Sie ist  katholisch getauft, hatte ihre Kommunion und ihre Firmung erhalten.

Nun ist sie aber vor ca. 3 Jahren aus der Kirche ausgetreten , da sie mit der Haltung der katholischen Kirche zu einigen Sachverhalten ( z.B. Scheidung, Zölibat, Kindesmißbrauch durch katholische Pfarrer ) nicht einverstanden ist.

Nichtsdestotrotz ist sie gläubige Christin.

Ist es nun möglich, daß sie bei einer evangelischen Taufe als Taufpatin fungiert ?

Reicht es, wenn einer der beiden Paten " in der Kirche" ist ??

Bin für jede Antwort dankbar !

Viele Grüße

pienzling

...zur Frage

Nicht getauft - Gehe aber zum Evang. Religonsunterricht!?

Hi, Seit der ersten Klasse gehe ich in den Evangelischen Unterricht. Jetzt in der 7ten klasse ist mir bewusst, dass ich nicht getauft worden bin. Meine Mutter ist schon getauft, mein Vater nicht. Ich bin mir grade nicht sicher, was ich genau bin.

Bin ich automatisch Evangelisch, weil meine Mutter getauft ist?

...zur Frage

Pate werden von einem Kind einer anderen Religion?

Hallo Leute. Ich möchte gerne Patin werden. Ich bin 14 Jahre alt, evangelisch und schon konfirmiert. Das Kind von dem ich Patin werden möchte wird katholisch und in Polen getauft. Jetzt weiß ich nicht ob ich von dem Kind Patin werden darf weil es dort andere Vorschriften gibt. Freue mich über jede hilfreiche Antwort. Danke im Voraus. ;-)

...zur Frage

Religion von Evangelisch auf Katholisch wechseln: Was ist wo zu tun, was zu beachten?

Hallo,

meine Freundin und ich heiraten bald.

Ich bin katholisch, sie evangelisch.

Nun würde sie gerne auch meine Religion annehmen, ich gehe mal davon aus, dass sie getauft werden muss, wahrscheinlich auch an einer Kommunion und Firmung teilnehmen.

An wen kann man sich da wenden & wie läuft sowas grundsätzlich bei Erwachsenen?

Ich denke, ist ja schon etwas anders als bei Kindern, die unmittelbar nach ihrer Geburt getauft werden, im Alter von 10-11 Jahren ihre Kommuniion erhalten, drei oder vier Jahre später dann gefirmt werden.

Vielen Dank!

Spargel

...zur Frage

Ist Gott für den Tod Kains verantwortlich?

Hallo liebe Community.
Die Frage steht oben. Ich würde gerne eure Meinung zu der Geschichte von Kain und Abel hören. Besonders interessiert mich die Frage, ob Gott für den Tod Kains verantwortlich ist.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?