7 Antworten

du brauchst suppenfleisch (rind oder suppenhuhn) - bei rind zusätzlich noch knochen und evtl. markknochen.

rindsuppe:

1 ungechälte zwiebel halbieren und mit der schnittfläche im topf ohne fett rösten bis sie fast schwarz ist (gibt nicht nur geschmack, sondern auch eine schöne farbe). dann die gehackten knochen (jetzt mit ein bisschen fett) anrösten. mit kaltem wasser aufgiessen und das suppenfleisch reinlegen. ca. 1 - 1 1/2 stunden leicht köcheln lassen, schaum der sich an der oberfläche bildet immer wieder abschöpfen. dann geputztes suppengrün (karotten, gelbe rüben, sellerie, lauch, petersilie) einige ganze, schwarze pfefferkörner und nach geschmack einen hauch frischen liebstöckl (achtung. Superintensiv!) oder auch ein bisschen kümmel dazugeben. ordentl. salzen und noch 1/2 stunde köcheln, daß das gemüse noch bissfest ist. suppenfleisch und gemüse rausholen, die brühe abseihen (durch ein sieb). wenn du sie entfetten willst zusätzlich küchenpapier ins sieb legen (oder erkalten lassen und die fettschicht abschöpfen). mit salz, pfeffer und evtl. ein bisschen sherry abschmecken. das mark aus den knochen schaben und auf geröstetes schwarzbrot legen, etwas salzen. kleingeschnittenes suppenfleisch, gemüse und evtl. nudeln in der heissen suppe servieren, dazu die markbrötchen.

hühnersuppe geht genauso nur ohne knochen anrösten. dafür noch hühnerklein mitkochen.

gemüsesuppe auch, nur ohne fleisch. das gemüse ist von anfang an in der suppe. wenn du gemüse als einlage essen magst, das am anfang beigegebene gemüse rausfischen und in der letzten halben stunde frisches mitkochen.

Hol dir Suppenfleisch. Rind oder Huhn. Dann setzt Du das Fleisch in kaltem Wasser auf. dazu kommt Sellerie, Karotten und Lauch. aufkochen lassen und 1,5 Std. köcheln lassen. das ist eine gute Brühe. Das Fleisch kannst du klein würfeln als Beilage und das ausgekochte gemüse tust du weg. Guten Appetit!

Du kannst die Brühe auch aus Rindermarkknochen kochen und Supengrün.

Entweder kaufst du Brühwürfel und gibst sie ins köchelnde Wasser, oder du nimmst Hühnerfleisch und lässt es zwei Stunden kochen. Dazu gibst du ein wenig Suppengrün.

In dem man sich selbst einen Topf nimmt, Wasser reinfüllt und entweder Gemüsefond oder Fleischfond reinstreut. Gibts auch als Würfel! Ameise

http://www.kochmeister.com/r/45396-rindfleischbruehe.html

http://www.rezepterang.de/suppe/suppen_930.html

Was möchtest Du wissen?