Wie kocht man aus Spargelschalen und den Enden eine Spargelcremesuppe?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich habe immer den Abfall und die Spargelbrühe mit Reis gekocht. Das gibt noch einmal eine leckere Spargelcremesuppe, wenn man die Schalen rausnimmt und einen Schuss Sahne eingießt. Etwas andicken dazu.

Ich koche die Schale immer in einem Topf, gieße den Sud ab, damit die Schale vom Sud getrennt wird, schneide die Enden großzügig ab und verwende sie für die Suppe. Dann zerlasse ich Butter, mache eine Mehlschwitze und gebe immer wieder vom Spargelsud dazu bis es eine cremige Suppe wird. Dann noch mit Salz, Pfeffer, Muskat und Zitrone würzen und fertig. Tipps zum Spargel bekommst du auch hier:

die Schalen mit soviel Wasser aufsetzen, daß sie bedeckt sind. Gut auskochen. Gut 20-30 Minuten. Über Sieb ausgießen. Mehl in Butter anschwitzen. Mit dem Spargelwasser auffüllen. Gut 10 Minuten durchkochen. Von der Platte nehmen. Eigelbe mit Sahne verrühren und in das Spargelwasser geben. Nicht mehr kochen. Mit Zitronensaft, Worchestershire-Sauce, Muskat und Salz abschmecken.

Kommentar von leopold
19.05.2008, 10:01

Hmmm:-)

0
Kommentar von Vollstrecker
19.05.2008, 10:05

Eigelb und Sahne? Hört sich gut an. Das Probier ich auch mal.

0

Man nimmt das Spargelwasser, kocht in ihm die Schalen und Enden aus um es noch mehr zu intensivieren. Dann erstellt man eine Mehlschwitze und gibt als Flüssigkeit das Spargelwasser (vorher die Schalen und Enden aussieben) hinzu. Mit gekörnter Brühe, Salz und Butter abschmecken. Fertig.
Die Schalen und Enden sind holzig und unangenehm zu essen, also lass sie aus der Suppe. Nach gusto kann man allerdings noch Spargelstangen Löffelgerecht geschnitten hinzugeben.

Was möchtest Du wissen?