14 Antworten

Das kommt auf die Größe der Eier an. Bei einem L-Ei kocht es gut 5 Minuten (das Ei in sprudelndes Wasser legen). Damit die Eier beim Kochen nicht platzen, gibt man Essig mit ins Kochwasser. Ein M-Ei koche ich ca. 4 Minuten.

Energiesparmethode: ca. 1cm Wasser in den Topf, Ei anpieksen und reinlegen. Platte auf höchste Stufe (Deckel drauf) - sobald das Wasser kocht, Platte ausschalten und Zeit nehmen (je nach Größe des Eis ca. 5 Min.>> Eigelb weich, Eiweiß hart), Topf auf ausgeschalteter Platte stehen lassen!

Ich nehme immer Eier der Größe "L". Die Größe ist natürlich bei der Kochzeit zu berücksichtigen. Die Eier liegen bei mir im Kühlschrank bei 7°C. Sie werden vor dem Kochen an der stumpferen Seite angepickst, am besten zwei oder drei mal, weil der Luftsack nicht immer genau an der gleichen Stelle ist. Durch das Anpicksen platzt das Ei nicht.

Dann soviel Wasser im Topf zum Kochen bringen, dass die Eier gut bedeckt sind.

Wenn man einen kleinen Topf mit nur wenig Wasser nimmt, kühlt das Wasser mehr ab, wenn man die Eier hineingibt, dann brauchen sie etwas mehr Kochzeit.

Dann lasse ich die Eier genau 7 Minuten kochen. Nach dem Kochen schrecke ich die Eier ab, damit der Kochvorgang abgebrochen wird.

Das Eiweiß sollte nun fest sein, das Eigelb noch überwiegend flüssig.

Durch das Abschrecken löst sich übrigens die Schale nicht leichter ab, wie vielfach angenommen wird.

Wie leicht sich das Ei schälen lässt hängt in erster Linie von dessen Alter ab!

Wie du siehst kann man aus dem Eierkochen eine Wissenschaft machen.

Ich habe in vielen Hotels fast ausschließlich Frühstückseier mit glibberigem, flüssigem Eiweiß bekommen. Das sind die sogenannten "5-Minuten-Eier".

Kommt auf die Grösse des Eies an. Zw. 3, 5 - 4,5 Minuten. Gebe die Eier kurz bevor das Wasser kocht hinein, schalte dann zurück auf 2.Klappt meistens!

Optimal ist fuer mich Ruehrei. Bischen Mehl, Milch, Gewuerze, evtl. noch mit Zwiebeln und Tomaten.

4 Minuten, vom Moment des Sprudelns an - wenn man es vorher ins kalte Wasser gegeben hat. Ins heiße Wasser würde ichs nicht geben - da platzt es Guten Appetit.

Es platzt nicht, wenn man einen Schuss Essig ins Wasser gibt. Dann kann man die Eier direkt aus dem Kühlschrank ins kochende Wasser geben.

0

eiweiss muss hart sein und das rote schön weich, je nach grösse der eier die kochzeit beachen

Was und von wem sind denn das für Eier? Ich habe von meinen Hühnern noch nie rote Eier bekommen. Das Eigelb ist immer noch gelb bei ihnen

0

Im kochenden Wasser 3-6 min. Möchtest du hart oder weich ?

Ab dem Moment wenn das Wasser Kocht noch 5 Min. Aber einfacher geht das mit nem Eierkocher.

aber es macht einen kleinen Unterschied , ob Du das Ei im Kühlschrank hattest oder nicht.

0
@doddo

und auf welcher Höhe du lebst - kein Witz! Je höher man sich befindet, umso länger braucht das Ei.

0

6 min .wenn das wasser kocht und dann im kalten wasser abschrecken,es oll auch welche geben die das selber machen.....

wasser und ne eieruhr ^^ 5-8 minuten dann sind sie mittel (also damit mein ich halb weich halb hart)

Wasser mit etwas Salz zum Kochen bringen, Eier mit einem Löffel ins kochende Wasser legen, 3 Minuten, dann abschrecken.

genauso wie du es schreibst. aber viele menschen, viele geschmäcker ca. 5 min.

im Wasser - mittel

Was möchtest Du wissen?