wie koche ich Nudeln für 120 Personen

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Im Wasserbad warmhalten würde ich die nur kurz, die werden sonst eklig. Setzt die Töpfe im geringen zeitlichen Abstand auf (Merken!). Dann ist alle paar Minuten eine neue Ladung fertig.

Huuuuuuuuuunger, lach

0

Ich würde sie vorkochen, allerdings nur bis knapp unter dem optimalen Garpunkt. Ganz kalt abschrecken, damit sie nicht mehr nachgaren können. Dann müsstest Du eigentlich im Wasserbad ein oedentliches Ergebnis erzielen. Probiere es doch einfach mal mit einer Einzelportion aus!

besorg dir von einem restaurant große töpfe, sag was du vorhast. ich würde in zwei etappen kochen. bei der ausgabe sehe ich kein problem. soviele nudeln im topf halten sich ne ganze weile heiß. ansonsten wärme-rochards, brennpaste unten drunter, kleinste flamme, etwas butter in den behälter und die nudeln rein. aber: vor her nicht ganz gar kochen, die nudeln garen noch nach. viel spass, gruss akademikus

nudeln recht bissfest kochen, abgiessen, abschrecken, mit etwas öl benetzen und auf blechen oder in schüsseln kaltstellen. zum servieren falls kombidämpfer oder mikrowellen vorhanden sind, die nudeln im dämpfer auf dampffunktion bei 99° oder in der mikrowelle mit einem schuss wasser erwärmen. sonst die nudeln in entsprechenden behältern rechtzeitig in das wasserbad stellen und dort warm werden lassen.

p.s. man rechnet grob 100g trockene nudeln pro person. bei vielen guten essern bis 150g.

Leih Dir doch bei der Bundeswehr, beim THW oder bei der Feuerwehr eine Feldküche, die können Dir auch sagen, wie Du das am besten anstellst für diese Personenzahl!

vorkochen, dann mit kaltem Wasser abschrecken, sonst kleben sie. Dann nach und nach im heißen Wasser erwärmen. Um Nudeln für 120 Personen zu kochen, brauchst Du sonst ein Schwimmbecken

mit kaltem wasser geht die stärke raus und die soße bleibt nicht haften

0
@Zicke95

Zicke, eigentlich hast Du damit vollkommen recht. Nudeln soll man nicht abschrecken. Aber ehrlich - hast Du in diesem Fall eine bessere Idee? Und auf einer Weihnachtsfeier wird keiner ein Sterne-Menü erwarten.

0

Ich würde in großen Kesseln, ausleihen, so lange Nudeln kochen, bis die Menge erreicht ist. Das kann am Tag vorher sein. Da

wieso vorkochen hau die dinger ins heiße wasser und es hat sich

lese bitte mal die Personenzahl

0
@maiki01

ja aber wenn er die bolognesesoße kocht hat er auf jeden fall nen großen topf auch für die spaghetti

0
@Zicke95

Man braucht ja nicht nur einen Riesen-Topf sondern auch ein entsprechend großes Sieb. Und wer soll den vollen 100 l Topf vom Herd nehmen, und mal kurz zum Abschütten umdrehen?

0
@Lea2006

kennst du nicht diese riesighen siebartigrn schöpfer, die man z.b. für spätzle benutzt

0

Was möchtest Du wissen?