Wie koche ich am besten Möhren?

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich schäle die Möhren ganz dünn ab mit einem Kartoffelschäler, schneide sie in dünne Scheiben und koche sie etwa 10 Minuten in Wasser mit einer Prise Salz und Zucker. Anschließend könntest Du die Möhren stampfen, wie Kartoffelpürree, fügst einen kleinen Schluck Milch hinzu und würzt mit Pfeffer, Salz und frischen Kräutern. Das schmeckt lecker und Du brauchst keine Sauce. Guten Appetit !

Schneide die Möhren in Scheiben, würfle eine sehr kleine Zweibel. Dünste das Ganze mit wenig Butter an. Gieß etwas Wasser dazu, salze und pfeffere das Ganze und lass die Möhren weich werden. Wenn die Möhren gar sind, bestreu sie mit Petersilie.

Dünste sie einfach in etwas Butter oder anderem Fett. Abschmecken mit Salz, Pfeffer, Prise Zucker u. evtl. Curry. Möhren brauchen Fett, damit der Körper die Inhaltsstoffe aufspalten kann. Wenn du sie nur in Wasser kochen willst, kannst du auch gleich Stroh essen, das ist für deinen Körper genauso uninteressant.

Wie würdet ihr meine Ernährung beurteilen?

Ich esse jeden Tag zwischen 12 und 20 Uhr. Außerhalb der Zeiten trinke ich nur Wasser und Tee.

So gegen 12 esse ich dann meist 130 Gramm Hähnchenbrustfilet oder eine Dose Thunfisch in eigenem Saft , dazu 2 Scheiben Eiweißbrot (ca. 84 Gramm), 2 große Möhren, 2 mittelgroße Tomaten, eine halbe Paprika, ca. 150-200 Gramm Brokkoli, 1 Zwiebel, am Ende ein paar Spritzer Zitrone drauf, als Sauce so ca. 100 ml Kokosmilch, am Ende alles noch mit Kurkuma gewürzt.

Als Nachtisch esse ich ca. 250 Gramm Magerquark mit ca. 200 Gramm Beeren mit ca. 50 Gramm Basismüsli, eine Prise Steviasüßung.

Abends esse ich ca. 100 Gramm vom Salatkopf, noch eine Zwiebel, wieder 2 mittelgroße Tomaten, ca. 50 Gramm Gurke, 2 Eier als Spiegelei, 2 x Eiweißbrot (ca. 84 Gramm) mit 4 Streifen Hirtenkäse.

Dazu noch 250 Gramm Magerquark mit einer Banane oder Orange und ca. 30-50 Gramm Basismüsli.

Und noch meine Daten:

1,96 m groß; ca. 82 KG schwer; männlich; 21 Jahre alt; und ich mache etwas Kraftsport und Joggen ca. 1x die Woche gerade.

...zur Frage

Thema: Wildgeflügel, frage dazu?

Hallo, mein Kumpel hat mich verwirrt. Er behauptet nämlich, dass Wildgeflügel heutzutage auch nicht mehr Wild lebt. Hat mein Kumpel damit recht? Hat das Nachteile für die Küchen?

                                                                                 

...zur Frage

Gastritis - was essen und trinken?

Hallo habe seit letzter Woche eine Mandelentzündung, welche fast weg ist... Jedoch ist mir seit Tagen übel gewesen und am WE hatte ich mein Essen später wieder ausgekotzt. War daher gestern beim Arzt und der hat gesagt ich hab ne Magenschleimhautentzündung und das hinge mit der Mandelentzündung  zusammen... Jetzt habe nehme ich so Tabletten und die helfen auch schon ganz gut. Habe jetzt aber seit ca 3 Tagen nix mehr gesessen... Nur Wasser getrunken. Hab auch fast nur im Bett gelegen.

Ich möchte nachher versuchen was zu essen, hab schon gegoogelt was gut ist/was man nicht essen/trinken soll etc.

Will mir nachher von Oma Haferflocken machen lassen, sie kocht die immer mit Wasser und einen gemüsebrühwürfel... Meint ihr das kann mein Magen vertragen? Und wie sieht es mit Maggi aus? Ich würze die Haferflocken gerne damit aber ich weiß nicht ob das jetzt gut ist oder nicht :/

Kann ich eigentlich Milch trinken? Würde dann laktosefreie nehmen mit wenig Fettgehalt... Was meint ihr? Hab gelesen Milch wäre nicht gut...

Und wie steht es nur roher Paprika, Gurke und Möhren? Ich hab gelesen man soll sowas kochen etc aber mir graust es vor sowas. Kann ichs roh essen?

Salzstangen?

Und was ist mit Hühnernudeltopf oder Nudeln mit Soße (Tomatensoße von Mirakoli oder Soße zu Geflügel von Knorr)?

Oder soll ich weiterhungern?

Schonmal danke für alle Antworten!

...zur Frage

Wie lange halten Möhren im Kühlschrank?

Ich habe vor ca. 2,5 Wochen Möhren gekauft und in den Kühlschrank gelegt. Kann ich die noch essen?

...zur Frage

Von innen nasse Fensterscheibe nach dem Kochen

Hallo. Ich habe volgendes Problem . Und zwar . Immer wenn ich mit viel Wasser koche ( Nudeln,Reis,Kartoffeln) habe ich am nächsten morgen in der küche und im angrenzenden Esszimmer nasse und beschlagene fenster Scheiben ( von innen ). Obwohl ich 2 mal täglich gut lüftr( Fenster ganz geöffnet nicht nur auf Kipp) diese nassen Scheiben sind denn nach dem mit Wasser gekoche ca 3-4 Tage jeden morgen . Ich mache die Scheiben jeden morgen ( wenn es wieder mal so ist ) trocken . In der restlichen Wohnung habe ich das mit den nassen Scheiben in keinem Raum obwohl ich alle Türen immer geöffnet habe . Halt nur in der Küche und im Esszimmer . Könnte es vielleicht daran liegen , das ich in Küche und Esszimmer " alte Fenster mit Holz Rahmen habe und in den anderen Räumen welche mit Plastik ramen ? Was kann ich ruhen das in den beiden Räumen an den Fenstern nicht immer nach dem Kochen Wasser ist. Ich wäre über hilfreiche Antworten dankbar da es auf Dauer sehr lästig ist .

...zur Frage

Sind Möhren gut für die Augen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?