Wie knetet man schnell einen Mürbteig zusammen?

1 Antwort

Hast Du keinen Handmixer mit Knethaken? Damit knete ich so lange, wie es geht (nicht alles Mehl auf einmal dazutun), um dann von Hand das restliche Mehl unterzukneten. Das geht dann ganz fix. ;o)))

Frage zu Mürbeteig

Hallo liebe community,

ich bin gerade bei der Weihnachtsbäckerei, und da fiel mir eine Frage ein, die mich schon seit längerem beschäftigt.

In allen Kochbüchern, die ich kenne, steht immer, dass man Mürbeteig mit kalter Butter und kühlen Händen kneten solle. Ich finde das schwierig und habe mir schon vor Jahren angewöhnt, die Butter zimmerwarm zu verarbeiten. Dann ist sie geschmeidig und die anderen Zutaten verteilen sich viel besser. Ich stelle dann den fertig gekneteten Teig kalt, was ja auch immer empfohlen wird. Die Plätzchen oder der Kuchen sind mir bisher immer gut gelungen.

Jetzt meine Frage: Gibt es einen backtechnisch-chemisch-physikalischen Grund für die Empfehlung mit der kalten Butter, oder ist das nur so eine Empfehlung, die seit Jahrzehnten (oder gar Jahrhunderten) einer vom anderen abschreibt? Bei Hervé This-Benckhard habe ich dazu nichts gefunden.

...zur Frage

Kennt jemand ein Mürbeteig Rezept ohne Butter?

Möchte einen Apfelkuchen backen, nur hab ich keine Butter/Margarine mehr ..

...zur Frage

Die Linzer Augen sind nur mit Ei gelungen - sind die Vanillekipferl ohne Ei möglich?

Hallo!

Nächste Woche starte ich mit dem Backen. Ich habe eine Frage zur Eizugabe bei 2 Rezepten:

Linzer Augen: 30 dag Mehl, 20 dag Butter, 10 dag Zucker, 5 dag Mandeln, Zimt und Nelken.

Meine Mutter macht das Rezept schon seit vielen Jahren und gab IMMER ein Ei dazu. Heuer wollte sie es ohne probieren, aber es ließ sich kein Teig kneten und sie gab wieder ein Ei dazu, nun ist der Teig gut.

Vanillekipferl: 25 dag glattes Mehl, 20 dag Butter, 7 dag Staubzucker, 1 Pkg Vanillezucker, 10 dag geriebene Haselnüsse.

Auch hier gab Mama immer ein Ei dazu. Wir möchten diesen Teig jedoch ohne Ei machen, weil die Kipferl dann angeblich viel besser sind.

In beiden Rezepten ist kein Ei angegeben. Was sagen die Expert(inn)en dazu? Gibt es bei diesem Teig weniger Probleme? Wir HOFFEN, dass dieser ohne Ei gelingt, weil im Verhältnis mehr Fett verwendet wird + Haselnüsse auch fetter sind als Mandeln.

Nein, zu lange kneten tun wir ihn nicht. Wir nehmen kalte Butter, die wir zunächst mit Teiggarte und Messer gut mit dem Mehl abbröseln. Den Teig kneten wir rasch zusammen.

Ich hoffe auf Tipps/Erfahrungsberichte ;)

Glg

...zur Frage

Plätzchenteig klebt zu sehr?

Hallo Also ich mache gerade Plätzchen, nur der Teig lässt sich kneten, da er am Rührgerät bzw. meinen Händen so dermaßen festklebt. Die Butter war noch kalt, was ich als Ursache vermute. Doch ist es zu spät und ich weiss nicht wie ich jetzt weiter vorgehen soll. Was soll ich tun? LG

...zur Frage

Pieteig (Mürbeteig) zerläuft beim Backen: Warum?

Ich wollte einen Pie backen. Habe nach Rezept kalte Butter mit Mehl, etwas Zucker und Zitronenschale gknetet (Küchenmaschine) und 2 Tage kalt gestellt. Heute Abend dann ausgerollt. Im Teig waren noch ganze Butterklümpchen zu sehen. Habe auf den Rand der Backform so ein Zopfmuster aus Teig gelegt. Nach 20 min Backen dann mal in den Ofen geschaut und das gesamte Zopfmuster inklusive ein paar Zentimeter Teig darunter waren in die Backform gerutscht. Nun ist die Frage, wo der Fehler liegt. Zu große Butterklümpchen im Teig? (Ich habe mal "französische Kekse" gebacken, die wurden mit viel weicher Butter + Ei gemacht, wobei der Teig dann auch 24 h kalt stehen sollte und zerfielen nicht.)

Falsche Backtemperatur (habe nicht vorgeheizt, sondern gleich bei 220°C den Pie in den Ofen gestellt)?

Andere mögliche Fehlerquelle?

Ich habe noch einen Teig im Kühlschrank, natürlich nach der gleichen Art gemacht wie der zerlaufene. Sollte ich den morgen lieber noch mal mit viel Mehl kneten? Und dann den Ofen gründlich vorheizen? Oder etwas anderes probieren?

...zur Frage

Mürbteig ständig gebrochen

Hallo liebe Backfreunde!

Ich hatte heute ein Problem. Mein Mürbteig ist ständig gebrochen. Ich musste Teigkarte für Teigkarte auf's Blech hieven.

Ich nahm, wie es im Rezept stand, 2 Eier bei 25 dag Butter u 40 dag Mehl. Da er nach dem Zusammenkneten klebrig war, gab i ein bissl Mehl dazu (es gibt noch eine 2e Rezeptvariante, wo es 60 dag Mehl braucht, sonst alles gleich.)

Also ließ ich den Teig eine halbe Stunde im Kühlschrank rasten. Aber es war eine Katastrophe.

Normalerweise gebe ich bei Mürbteigen nur Eiweiß dazu. Lag es also am Eigelb?

Danke für eure Tipps. glg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?