Wie klingt meine Bewerbung als Kauffrau - Gesundheitswesen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Meine Ausbildung zur staatlich geprüften XX habe ich 2014 in der XX-Schule/ XX am Rhein abgeschlossen und daraufhin in einem freiwilligen sozialen Jahr in einem christlichem Gästehaus im Reinigungsbereich gearbeitet.

Hier würde ich eher darauf eingehen, was Du während deines sozialen Jahres gemacht hast. Allein die Tatsache, wo/wann Du dieses durchgeführt hast, lässt sich deinem Lebenslauf entnehmen.

Zu meinen Stärken zähle ich Ehrlichkeit, Sorgfalt und Zuverlässigkeit. Der freundliche Umgang mit Menschen liegt mir ebenfalls.

Mehr Stärken hast Du nicht? Ehrlichkeit, Sorgfalt und Zuverlässigkeit sind keine Stärken, sondern selbstverständliche Dinge, die in keiner Bewerbung erwähnt werden müssen.

Kannst Du nicht irgendwelche Stärken mit dem freiwilligen sozialen Jahr verknüpfen? Du solltest echte (!) Stärken anhand von Beispielen deines Alltags dort erläutern.

Voraussichtlich am Ende des Jahres erlange ich meinen Führerschein Klasse B und bin zu Beginn der Ausbildung auch mobil.

"Voraussichtlich" ist nicht gut, egal in welchem Zusammenhang.

Für Fragen stehe ich Ihnen telefonisch oder auch per E-Mail zur Verfügung. Ich biete auch gerne Probearbeitstage an, damit Sie meine Kenntnisse und Fähigkeiten besser kennen lernen.

Das finde ich hingegen gut. Es ist sinnvoll, Probearbeiten anzubieten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 0595Princess
19.11.2015, 11:51

Danke für die schnelle Antwort.
"Hier würde ich eher darauf eingehen, was Du während deines sozialen Jahres gemacht hast."
Das steht drinnen. Ich habe dort als Reinigungskraft gearbeitet. Was meine Aufgaben dort waren habe ich in meinem Qualifikationsspiegel stehen. Diese haben jedoch nichts mit diesem Ausbildungsberuf zu tun.
"Mehr Stärken hast Du nicht?"
Also ich habe auch noch mehr Stärken, allerdings muss man ja keine endlos lange Liste aufführen. ^^
Aber ich werde versuchen das zu ändern.
" "Voraussichtlich" ist nicht gut, egal in welchem Zusammenhang. "
Okay, wie sollte ich es denn sonst schreiben? Hast du Verbesserungsvorschläge?

0

Ich bin kein Fachmann für Bewerbungen, aber bitte korrigiere zuerst deine Rechtschreibfehler :D In der Bewerbung sollten auf gar keinen Fall welche vorhanden sein.

christlichen*, Staatlich*, kennenlernen*

Außerdem könntest du noch erwähnen wie du ausgerechnet auf dieses Unternehmen aufmerksam geworden bist. Im Allgemeinen solltest du noch etwas an deiner Artikulation machen, guck dir nochmal verschiedene Anschreibmuster an oder frage deine Eltern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 0595Princess
19.11.2015, 11:37

Dankle für deine Antwort.
Übrigens: staatlich wird! klein geschrieben, da dahinter der Beruf XX kommt, außerdem ist es kein Nomen. ;)
und kennen lernen kann man auch getrennt schreiben. ;)

0

Als erstes im Betreff die Referenznummer weglassen . Das ist eine interne Nummer der AA und gehört nicht zum Anschreiben.,

Hier  schreibe dann lieber.


Bewerbung als XX in Ihrem Unternehm3en oder in Ihrer Praxis, wenn es


Das es sich um Bewerbungsunterlagen handelt, weiß der Herr schon. Lass das weg oder schreibb, wo du das Stellenangebot gefunden hast. eine ist.

Und was machst du zur Zeit ? Das steht nirgend.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 0595Princess
19.11.2015, 11:52

Zurzeit bin ich arbeitslos und ich denke das kommt nicht besonders gut in einer Bewerbung.

0

Was möchtest Du wissen?