wie kleine kinder begrüßen?

7 Antworten

Eine gute Variante ist, sich hin zu hocken, damit man mit dem Kind auf Augenhöhe ist. Lächeln, offene Haltung und ein freundliches "Hallo" sind ein guter Anfang. Vielleicht fragst du das Kind auch "wie heißt du denn?" (auch wenn du den Namen bereits kennst, ist das ein erstes Eisbrechen, da das Kind die Frage wahrscheinlich beantworten wird - wenn nicht, und es ist total schüchtern, erstmal in Ruhe lassen, es wird schon auftauen ;) )

Knie dich etwas zum Kind herunter (das wirkt weniger bedrohlich) gib der Kleinen die Hand, begrüße sie und nenne deinen Namen und das du ihre Tante bist.

Du wirst merken, wie das Kind auf dich wirkt. Wenn der Smalltalk nicht klappen sollte, dann auf keinen Fall bedrängen. Wende dich deiner Schwester zu und lass` etwas Zeit vergehen. Im Gespräch wird sich immer eine Gelegenheit bieten, über das Mädchen zu sprechen. Wenn sie dann schüchtern reagiert, einfach kurz beruhigen und ihr ihren Teddy geben.Sobald sie anfängt zu spielen, einfach fragen was sie da spielt und ob du mitspielen kannst. So eroberst du schnell ihr Herz. Wie gesagt , immer etwas Distanz halten, lass sie zu dir kommen. Wenn ihr Abstand zu dir kleiner wird, kannst du auch mal eine Hand auf ihre Schulter legen oder ihr über die Wange streichen. Erzähle ihr, wie du mit ihrer Mutter gespiel hast (versuche einfach wieder Kind zu sein).

LG

schau, wie sie sich dir gegenüber verhält. wenn sie sehr schüchtern ist, dann begrüße sie nur mit worten, läuft sie mit offenen armen auf dich zu, dann umarme sie.

viel spaß!

Erziehung will das Gegenteil von dem, was das Kind will?

Anna Freud:" Schritt für Schritt will die Erziehung das Gegenteil von dem, was das Kind will, zu jedem Zeitpunkt erscheint ihr der Gegensatz zu der beim Kind vorgefundenen Triebregung als das Erwünschte".

Sie geht hierbei auf die psychosexuellen Entwicklungsphasen bei Kindern ein. Zum Beispiel möchte das Kind weiter gestillt werden, jedoch wird es nach einiger Zeit dazu erzogen, aus einer Flasche zu trinken.

Glaubt ihr das stimmt, oder seht ihr das eher kritisch? Meiner Meinung nach will die Erziehung ja nur das Beste für das Kind und nicht alle seine Triebregungen unterdrücken...

Danke schon mal für Antworten.

...zur Frage

Geschwister zusammen baden

Hallo, mir ist die Frage jetzt etwas peinlich... Naja, ich bin 13 (Mädchen) und meine Schwester 11. Wir haben als kleine Kinder immer zusammen gebadet und jetzt IMMERNOCH! Ich will das echt nicht mehr, das ist doch nicht normal. Meine Schwester ist immer noch total das Kind und will auch mit mir zusammen baden. Wie soll ich jetzt meiner Mutter und so sagen, dass ich das nicht mehr will?

...zur Frage

Wann soll ein Kind?

Hallo meine lieben.

Also wann ist es sinnvoll das Kind einzuschulen?

Wenn das Kind am 16.07 geboren wurde kann das Elternteil sich ja aussuchen ob das Kind mit 6 oder 7 eingeschult wird.

Habt ihr ein paar pro und Kontras ?

Danke im Voraus :)

...zur Frage

Meiner Schwester wurde das Kind weggenommen

Hallo ich brauch mal dringend einen Rat meiner Schwester wurde das Kind weggenommen weil sie sich nicht gut genug um die kümmert jetzt heißt es die soll ein fahr in eine Pflegefamilie da ihr Vater noch im Gefängnis ist und danach bekommt er das sorgerecht jetzt ist meine Frage ob einer weiß ob ich sie in der Pflegefamilie besuchen kann?

...zur Frage

dürfen Eltern das Kind trotz Krankheit in die Schule schicken?

Wenn das Kind sehr krank ist zb gebrochen hat etc, dürfen die Eltern dem Kind verbieten zu Hause zu bleiben?

...zur Frage

Warum soll in Japan möglichst jedes Kind studieren?

In Japan, so scheint es, tut jedes Kind studieren. Es wird auch gesagt, dass Schüler in Japan sehr gedrillt werden.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?