Wie Kellertüre sichern?

5 Antworten

Ich würde eine Stahtür nehmen,eine T30 oder ähnlich und einen Panzerriegel,z.B von ABUS montieren.Ist günstiger als eine WK2,aber genauso sicher.

heute würde ich über versteckte/ oder offene bwegungsmelder alles abscihern

auch licht macht den einbrecher angst?

beweungsmelder ind immer gut ansonst würde ich mit der polzei die eine beratung anbieten reden oder verbraucherzentrale

Ein Bewegungsmelder verhindert nichts...er detectiert...und meldet im besten Fall. Es gibt auch Einbrecher, die sich über gutes Licht freuen.

0
@eilemuc

polzei beraten? man kann auch statt licht eine glocke machen das verhindert? also man kann hier nicht die absolute sicherheit erklären.

aber so viel wie mögliche überraschungen sind immer gut und die lassen dann schenl aber du hast recht ist nur meines?

0
@robi187

Gegen eine Beratung durch die kriminalpolizeiliche Beratungsstelle habe ich nie was gehabt...nur das ewige "Bewegungsmelder und Videokameras" als Einbruchsschutz...es ist lange schon bewiesen, dass es so wenig bringt, als wenn man nichts macht. Also - Geld für den falschen Zweck ausgegeben. Es geht nicht um Einzelfälle, sondern um die Masse.

0
@eilemuc

fast alle kann man überwinden wenn man es kennt (=masse)

also  selbst was ausdenken macht mühe.

wir haben im gartenhaus eine selbst gebaute schiebetü nur wer die versteht kommt da durch oder kann sie öffen. das macht so viel arbeit das zu verstehen. und es gehört ein handwekliches geschick die vor 50 jahren noch da war. heute gibt es nur noch tauschschlosser?

0
@robi187

Sie würden nicht glauben, wieviel fähige Handwerker es noch gibt - erkennt man i.d.R. daran, dass ein guter Handwerker volle Auftragsbücher hat. Nur will für gute Leistung fast niemand mehr was bezahlen. Deswegen gibt es so viele "Tauchschlosser"...also Leute die meinen Sie können was und nur Pfusch bauen.

1

Ganz klar die Stahltüre-ist praktisch unüberwindbar(Ausnahme;Elektrischer Schlüsselpik-damit geht jedes Sicherheitsschloss auf-egal welche Türe),aber den haben wenige Einbrecher!

Gerne dürfen Sie beweisen, wie man einen hochweftigen Zylinder mit einem E-Pick öffnet...gebe Ihnen gerne 1-2 Exemplare und Sie zeigen mir dass, was Profis nicht können. Hat auch wenig mit Einbruchsschutz für den Normalbürger zu tun, sondern betrifft Banken, Juwiliere, Museen. Diese haben aber in der Regel genau auch deswegen elektronische Absicherungen.

0
@eilemuc

Okay-nicht jedes Schloss kann gepickt werden("jedes"war übertrieben dargestellt,sorry)aber die standart Schließzylinder,wie sie in den meißten Haustüren verbaut sind,halten kaum 10sek. durch! Ansonsten zieht man es ab oder schlägt es durch-ist zwar für "den Einbrecher" auffälliger aber letzdenendes kommt er rein. Dazu muss noch erwähnt werden dass die Fenster i.d.R genauso schnell geöffnet werden können.Wer baut sich schon"Panzerglas,Stahlrahmen m. Verankerung" in sein Haus ein? Und wenn alle Stricke reißen,kann Mittels Lkw die Mauer eingerissen werden(das nur zum Thema Bank,Juwelier)! Wenn man in ein Gebäude rein will-kommt man auch rein! Ein hochwertiges Schloss braucht als Grundlage eine hochw.Türe-ne Stahltüre ist da die richtige Wahl.

0
@UltimaRational

Eben...hochwertige Stahltür...eine Standard-FH-Tür hat eben nichts mit hochwertig oder einbruchhemmend zu tun. Und Horrorszenarien, wie Picking, Zylinder ziehen oder durcchschlagen ,Mauer einreissen oder ähnliches haben mit der Realität nichts zu tun. Ich mache jetzt 30 Jahre Einbruchschutz und wenn man die Statistiken bei den verhinderten Einbrüchen anschaut, haben die Sicherungsmaßnahmen gefruchtet.

Eine Standard-Stahl-FH-Tür habe ich mit einem guten Schraubendreher auch in unter 3 Min geöffnet...macht auch keinen Lärm. Deswegen baut man WK (RC)-Türen auch anders.

1

Was möchtest Du wissen?