Wie kauft man in Amerika einen Hund?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Lt. Webseite sind sie im AKC Mitglied. Der American Kennel Club ist in etwa mit unserem VDH vergleichbar.

Die meisten Hunde in Amerika kauft man nach wie vor im Zooladen (Petstore) im gegensatz zu Deutschland dürfen AKC Mitglieder ihre Hunde dort anbieten, man bekommt also Rassereine Hunde mit AKC Papieren und Eintragung.

Das importieren eines Hundes aus Amerika hat leider ein paar Schwierigkeiten, weshalb ich damals meinen Hund nicht mit hierher gebracht habe. In Deutschland muß der Hund in Quarantäne  (ich weis nicht genau für wie lange heutzutage, damals war es ein Jahr) ich hätte das meinem Hund nicht antun wollen und habe ihn deshalb damals in USA an eine nette Familie vermittelt (Hund war schon 12 Jahre alt, ich hatte ihn mit 10 aus dem Tierheim geholt).

http://www.akc.org/?utm_source=akc.com&utm_medium=refferal&utm_campaign=redirect

Sie wird es ja wohl lesen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die FCI ist der Weltdachverband der Kynologie, dort sind derzeit 90 Länder angeschlossen und 343 Rassen anerkannt. Pro FCI angeschlossenem Land, gibt es einen Dachverband (und nur einen) für das jeweilige Land. In Deutschland ist das der VdH. Unterhalb des VdH gibt es ungefähr 175 Mitgliedsvereine, die Rassezuchtvereine.

http://www.fci.be/de/members/

Hier bei diesem Link, kannst du die angeschlossenen Länder einsehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei YouTube gibt es rührende Virdeos von "HopeForPaws" ob die in Kalifornien aktiv sind, weiß ich leider nicht. Aber die können bestimmt was seriöses vermitteln

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aber dort gibt es keinen VDH oder sowas

natürlich gibt es sowas auch in Amerika, nennt sich nur anders und zwar "AKC" (American Kennel Club).

Dieser Verein vermittelt natürlich auch Züchter!

http://www.akc.org/

https://de.wikipedia.org/wiki/American\_Kennel\_Club

Bei Einreise zurück nach Deutschland werden dann aber auch etliche Formalitäten sowie Einreisebestimmungen.anfallen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HalloRossi
09.05.2016, 20:34

Ok im Kennelclub sind die

0

Wenn die 3 Jahre um sind was geschieht dann mit dem Hund? Sowas würde ich mir gut überlegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HalloRossi
09.05.2016, 20:34

Sie nimmt ihn mit nach Deutschland, ganz einfach

0
Kommentar von HalloRossi
09.05.2016, 20:43

Das ist kein Problem mit den Import

0

http://www.bayoudogs.org/

Wie wäre es mal nach Dogs Help ShelterAdopt  zu googlen ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?