Wie kauft man ein gebrauchtes Auto?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Es kommt immer ganz darauf an was für einen Wagen du dir aussuchst. Nahezu jede Baureihe egal welcher Marken hat so seine typischen Schwächen. Am besten du nimmst dir jemanden mit der was von Autos versteht. Ideal wäre es wenn du den Wagen auch mal Probefahren kannst. Spätestens auf der Autobahn merkt man das ein oder andere Problem. Aber das kann man jetzt hier noch unendlich weiter ausführen.

Zum Kauf selber:

du brauchst: Den Fahrzeugbrief (Zulassungbescheinigung Teil 1), den Fahrzeugschein( Zulassungsbescheinigung Teil 2)und EVB-Nummer deiner KFZ Versicherung.Sollte der Wagen zum Zeitpunkt des Kaufs noch auf den Vorbesitzer ´s zugelassen sein, solltest du mit ihm abklären ob du mit seinen Kennzeichen nach Hause fahren darfst. Dann kannst du bei der Zulassugnstelle seine Schilder abmelden und den Wagen mit deinen eigenen Schildern zulassen. solltest du noch keine haben kannst du sie dir meist in einem benachbarten Laden pressen lassen. Sollte der Wagen zum Kaufzeitpunkt ohnehin abgemeldet sein musst du ihn entweder zuerst zulassen oder dir Überführungskennzeichen (Rote Nummern) besorgen. Solltest du niemanden haben der dir welche leihen kann solltest du den Wagen wirklich stehen lassen und erst anmelden denn rote Nummern extra über die Zulassungsstelle zu holen ist Schweineteuer.

Noch etwas zur EVB Nummer. Die EVB nummer ist zur Zulassung wichtig. Solltest du idch also für einen Wagen entschieden haben musst du dich mit diversen Angaben aus dem Fahrzeugschein an die KFZ Versicherung deines Vertrauens wenden. Die schicken dir dann binnen weniger Minuten eine elektronische Versicherungsbestätigung.  Diese Nummer musst du bei der Zulassung angeben damit dein Wagen direkt ab der Zulassung versichert ist. Den Papierkram mit der Versicherung kannst du hinterher noch erledigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?