Wie Katzenklappe aus Gartentür / Holzrahmen ausbauen?

6 Antworten

Du schreibst, dass es sich um eine Mietwohnung handelt. Unter diesem Umstand hätte Dein Vormieter den Ursprungszustand der Tür wieder herstellen müssen! Da dies nicht geschehen ist, würde ich mich an den Vermieter wenden und um Abhilfe bitten. Wenn Du handwerklich nicht sehr geschickt bist, scheint mir nur eine neue Tür in Frage zu kommen. Eigentlich müßte sich Dein Vermieter von einer solchen überzeugen lassen, Türen sind dazu da, einen Raum abzudichten, was ja bei der jetzigen Tür nicht mehr gewährleistet ist. Im Übrigen rate ich Mietern gerne dazu, einem Mieterverein beizutreten: Kleine Kosten, die sich in solchen Fällen wie Deinem sehr rentieren!

naja ausbauen wird keine lösung sein, da du ja irgendwie das loch verschliessen mußt. ich würde die reinigen und dann mit ner silikon oder acrylschicht versehen an den rändern

nim zwei schrauben,von innen die klappe festsetzen,mehr aufwand lohnt sich nicht,als mieter,da ja alles marode ist

Schimmel in der Wohnung und plötzliche Krankheiten

Hallo erst einmal , ich wohne in einer ca 50 qm grossen Einzimmer Wohnung mit Balkon . Vor einigen Wochen ist mir an meinen Fenstern ( Holzrahmen ) in der Küche Schimmel aufgefallen der so ähnlich aussieht wie der auf altem Brot , habe sofort an den anderen Fenstern ( ebenfalls Holzrahmen ) und an meiner Balkontüre ( Kunststoffrahmen) über der ein Rollokasten hängt nachgeschaut und leider festestellen müssen , das auch dort der Schimmel sitzt . Nachdem ich Beweisfotos gemacht habe , die ich meinem Vermieter zukommen lies versuchte ich den Schimmel zu beseitigen mit mäßigem Erfolg . dabei fiel mir auf , das der Rollokasten über der Balkontüre feucht war und beim abklopfen der Wände hole stellen zum vorschein kamen als wäre die Wand dahinter schon abgesackt .In der Küche und in einem teil vom Wohnzimmer habe ich risse in der Decke da wo die Schräge auf die gerade trifft die zwar an meinem Einzug schon da waren jedoch extremer geworden sind .Ein paar Tage später kam mein Vermieter vorbei und hatte einen Schreiner im Schlepptau der sich um meine Haustüre kümmern sollte weil diese über den Boden schliff was aber nicht relevant für das eigentliche Thema ist . Dieser schaute sich dann zu meiner Verwunderung auch den Schimmel an sagte es würde am Lüften liegen und an der eh schon bestehenden hohen Luftfeuchtigkeit und ich solle mehrmals Stoßlüften mein Vermieter nickte nur -.-* ... Ich versuchte ihm zu erklären das ich dies immer machen würde alleine aus dem grund da ich kein Fenster in meinem schätzungsweise 2x2 Meter grossem Badezimmer habe und auch die dort angebrachte Lüftung wahrscheinlich nur zur Deko hängt . Daraufhin wurde mir nur gesagt ich solle drauf achten und wenn sich weiterhin Schimmel bildet mich melden . Das habe ich auch getan jedoch wurde mir nur gesagt ich solle weiterhin gut lüften -.- . Vor ein paar Tagen wurde ich dann Krank bekam Magenschmerzen und musste mich mehrmals Übergeben . Auch mein Freund der bei mir schlief klagte über starke kopfschmerzen und Übelkeit . Gestern dann hat mein Freund angefangen sich zu Übergeben und hatte nebenbei noch extremste Kopfschmerzen und ein Druckgefühl auf den Schläfen . Ebenfalls hatte er Sehprobleme die sich so auszeichneten das er Punkte sah wie wenn man zu lange ins Licht schaut , Gefühlsschwankungen und Verwirrtheit kamen auch noch hinzu . Ich mache mir echt Sorgen und weiss nicht was ich tun kann .

Hat jemand eine idee ??? Nehme alles dankend an

Lg Kiki

...zur Frage

Schimmel an der Haustüre. Wer kann / muss was tun?

Hallo, ich wohne in einer kleinen 1-Zimmer-Wohnung. Ich habe ein kleines Bad ohne Fenster oder Lüftung. Daran anschließend ein etwas größerer Raum zum wohnen / schlafen mit einer kleinen offenen Küche und dann einen kleinen Flur zur Haustüre hin. Im Wohnraum befindet sich ein altes Fenster mit Holzrahmen, dass auf einer Seite gekippt werden kann und bei dem es am Rahmen undicht scheint und kalte Luft rein kommt. Ein weiteres kleines schmales Fenster befindet sich im Küchenbereich. Der Flur zur Haustüre (habe einen separaten Eingang) ist durch eine normale Holz-Zwischentüre getrennt.

Nun habe ich schon seit Jahren dass Problem, dass die Haustüre (eine alte Alutüre mit Briefschlitz und Glas) schwarz von Schimmel ist und sich nun auch Schimmel an den Wänden bildet.

Der Zwangsverwalter des Hauses hat sich die Sache schon angesehen und Bilder gemacht und mich die ganze Zeit vertröstet, dass er noch auf das ok der Bank wartet, damit die Haustüre erneuert wird. Auch wurden Fenster und Türe bereits von einer Firma ausgemessen und auch schon im restlichen Haus erneuert, nur bei mir nicht.

Jetzt hat mir der Verwalter eine Mail geschrieben, dass der Schimmel durch falsches belüften entsteht und die Haustüre in Ordnung sei und somit aus seiner Sicht nicht erneuert wird.

Was muss oder kann ich jetzt tun?

Meiner Meinung nach kommt der Schimmel dadurch, dass die Türe eine Kältebrücke ist. Es ist saukalt in dem Raum, als wäre man draußen, was bei kalten Außentemperaturen echt die Hölle ist. Diese kalte Luft trifft dann in dem kleinen Flur auf die wärmere Luft aus meinem Wohnraum, der aufgrund der Kälte, fast das ganze Jahr beheizt sein muss. Dadurch entsteht der Tau und die Tür ist richtig nass und voller Tropfen. Wegwischen bringt nicht viel, da es direkt wieder nass ist und ein Fenster im Flur gibt es nicht. Ich habe schon eine Kissen-Rolle oder Dackel oder wie man das nennt davor gelegt, aber das hilft auch nicht wirklich.

Wie soll ich den Raum lüften?

Muss der Vermieter sich um den Schimmel kümmern oder die Türe austauschen oder muss ich damit leben? Besteht die Möglichkeit auf eine Mietminderung?

Danke schon mal für die Hilfe.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?