WIe Katzen nach draußen gewöhnen?

15 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

hallo, bin selber katzen-erfahren und kenne die Ängste als "Frauchen" sehr gut. Katzen sind normalerweise so gut orientiert, dass sie wieder heimfinden. Kater sind meist in einem größeren Revier unterwegs und oft auch länger unterwegs. Ich habe meiner Katze ein Halsband umgetan, mit meiner Telefonnummer und dem Namen meiner Miez. Habe immer dafür gesorgt, dass sie in die Wohnung reinkonnte, auch nachts oder wenn ich nicht zuhause war. Hat gut geklappt. Auch chip oder Tätowierung ist eine Möglichkeit. Bei einer Katze habe ich am Anfang sie an der Leine nach draußen gewöhnt, weil ich 50 Meter von einer Hauptstraße gewoht habe und sie in die andere Richtung (Wiesen und Felder) prägen wollte. Das hat super gut funktioniert auch wenns stressig war, weil eine Katze eben nicht gerne angeleint ist. war auch nur zwei Wochen lang nötig. Ich wünsche dir viel Vertrauen.

Leg Dir so ein Katzenpförtchen zu, kannst Du sicher in die Kellertüre einbauen: Man kann es von beiden Seiten so schließen, daß die Katzen entweder nur herein und nicht herauskönnen, und umgekehrt. Natürlich auch als 3. Möglichkeit, daß sie immer rein oder raus können. Katzen sind von Natur aus neugierig und werden irgendwann im raus wollen. Hoffentlich wohnt Ihr nicht an verkehrsreicher Straße.

Wenn man eine Katze nach draußen gewöhnen will, ware es am Besten wenn man sie 30 min am Tag 'beaufsichtigt'. ZB der Katze nachgehen, sehen was sie macht, und danach wieder mit hinein nehmen. Nach einiger Zeit gewöhnen sich die Vierbeiner an ihre Umgebung, und sie wollen sie dann auch erkunden, das ist klar. Bevor man sie aber frei herumlaufen last, ware es hilfreich, sie zu Impfen und zu chipen. So können sie identiviziert warden, sollten sie jemandem zulaufen.

Was möchtest Du wissen?