Wie kann/darf ich mich aus Wohnung wohnrechtlich/polizeilich abmelden(Berlin/sieheLABO)?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Überwiegender Lebenmittelpunkt wird definiert mit Wohnsitz und Arbeitsplatz, dies ist dann auch i.d.R. der Hauptwohnsitz.

Kurzfristige Aufenthalte werden nicht angemeldet, die Post geht immer an dne Hauptwohnsizt oder ggf. an eine angegebne Nachsendeadresse.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Maikeferblume
01.02.2013, 05:25

PUNKT -- Will den dortigen Lebensmittelpunkt aufgeben (berliner Bezirk) bzw. vielmehr -habe- ich diesen schon aufgegeben(habe nicht die Absicht, da richtig zu -wohnen(nur als Ferienwohnung/Zweitwohnsitz, bin ja in Wessiland auch noch gemeldet)- ...kann ich mich dort (in dem berliner Bezirk, wo ich eben noch mir die dortige Räumlichkeit weiter finanzieren will) abmelden ? Wie funktuioniert das? 3-Zeiler??

0

Das ist aber ein riesiges Durcheinander was Du da schreibst.

Du willst Deinen "Lebensmittelpunkt loswerden" ? Was soll das ?

Wenn Du die Wohnung noch gemietet hast, dann kannst Du dort auch gemeldet bleiben, auch wenn Du, aus was für Gründen auch immer, Dich dort nicht gemittelpunktest siehst.

Ich brauche auf das ganze Geschwurbel nicht eingehen um Dir zu sagen, Du mußt irgendwo angemeldet sein und nicht nur ein 2. Wohnsitz. Du kannst Dich ja dorthin wieder zurück melden und gut ist, oder irgendwo anders in deiner langen Liste anmelden. Alles andere was Du da schreibst kannst Du doch machen wie Du willst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erstmal meldest Du Dich automatisch ab, indem Du Dich neu an oder um meldest. Du wirst dem Meldegesetz halbwegs gerecht wenn Du eine Meldeadresse hast, unter der Du wenigstens Post empfangen kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Darf ich Fragen wozu der ganze Aufwand gut sein soll? ich blick da grade absolut nicht surch oO

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Maikeferblume
29.01.2013, 02:00

da ich mich (noch) nicht entscheiden kann.

0

Ja, da muss ich andreas recht geben, Du wirst dem Meldegesetz halbwegs gerecht wenn Du eine Meldeadresse hast, unter der Du wenigstens Post empfangen kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?