Wie kann ich Sommer und Winter Ausschlag bei Pferden behandeln?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Es gibt zB Sommer-, u. (wenn auch deutlich seltener) Winterekzem. Da deine Creme im Winter gut geholfen hat, ist hier nicht unbedingt von einem Ekzem auszugehen. 

Das kann jetzt im Sommer allerdings ganz anders sein, dafür könnte zB sprechen, dass das Pferd sich viel schubbert u. entsprechend noch mehr kahle (offene) Stellen auftreten, Mähne/Schweif abgewetzt werden, usw. Dann kommst du mit deiner Creme leider nicht wirklich weiter, sondern brauchst was gegen Juckreiz, gegen Insekten u. somit gegen Schubbern. Am besten sind hier oft Kombis aus div. Pflegeprodukten (zB Equimyl, Wiemerskamper, bei manchen hilft auch eine einfache Creme von Aldi) und im schlimmsten Fall Ekzemerdecke. Dazu sollte die Fütterung überprüft werden um den Stoffwechsel nicht noch mehr aus dem Gleichgewicht zu bringen. Und wenn möglich die Pferde nicht in der Dämmerung etc. auf die Weide stellen, wenn die Kriebelmücken am stärksten unterwegs sind. 

Bei Ekzemern gibt es leider kein Patentrezept, was bei dem einen Pferd hilft, hat bei einem andern uU gar keinen Effekt, muss man sich bissl rantasten. 

Ob das bei deiner RB der Fall ist, kann der TA beantworten. 

Was du bei deinem Pferd beschreibst, kann aber auch ein Pilz sein (könnte auch in Winter der Fall gewesen sein, spräche für die Wirksamkeit von Silber), der jetzt einfach stärker auftritt als beim letzten mal, dagegen hilft zB Waschen mit Imaverol. Der TA kann auch hier weiterhelfen u. zB Hautgeschabsel von der Stelle nehmen bzw. es gibt auch eine Impfung gegen Pilz.

Bitte verstehe mine Aussagen lediglich als Ratschläge. A) bin ich kein TA und B) übers Netz ist immer Glaskugel. Was da genau los ist u. wie du dem Pferd helfen kannst sagt dir der TA. 

zuerst muß der TA abklären, was genau dein Pferd hat; erst dann kann ihm geholfen werden, denn es gibt soooo viel Möglichkeiten von Allergien über Ekzem,  Insektenstiche, Pilze, Milben, falsches Futter oder oder oder....

im Winter hattest du einfach Glück mit der Salbe !

aber hier kommst du ohne TA wohl nicht weiter

Da müsste mal ein ta drauf schauen. Ekzem, Pilz, Allergie lässt sich nicht so einfach auseinander halten alles. Je nachdem was man schmiert kann es auch das falsche sein.... 

Balkonlampe 05.07.2017, 07:22

Schmieren ist auch immer nur Symptome behandeln und nicht Ursache. Das warum ist aber viel wichtiger 

2

Vermutlich genauso wie im Herbst und im Frühling...

die Frage an euch ist wie ich meinem Pferd am besten und am schnellsten helfen kann

Das kommt drauf an, woher der Ausschlag kommt. Das kann nur ein Tierarzt feststellen. Einfach draufschmieren kann leicht nach hinten losgehen. 



Also Abdecker funktionieren zur Not bei Pferden sehr gut.

Vlt ist er Ekzemer? Dann brauchst du extra ekzemer mittel

Was möchtest Du wissen?