Wie kann sowas passieren ohne grund?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Das Autos bei normalem in Brand geraten ist zwar extrem selten, kommt aber immer wieder mal vor. So alle 2 Jahre haben wir auch mal damit zu tun

Die Ursachen sind vielfältig. Es reicht schon das es einen Defekt an der Elektrik gibt. Dazu noch ein wenig austretender Kraftstoff und schon haben wir alles was man für ein Feuer braucht.

Vorbeugen kann man in dem man das Fahrzeug regelmäßig in einer Fachwerkstatt warten lässt. Aber eine 100%ige Sicherheit gibt es in der Technik nicht.

Ales du das Kind geholt hast, hast du zwar mit deinem Leben gespielt, aber wohl auch das Kind gerettet. Die anderen gaben sich nicht getraut kann man aber verstehen.

Das ein Auto in Rauch und Flammen aufgeht kommt seltener vor, aber es kommt vor. Ob hier ein Fabrik Fehler vorliegt kann ich dir nicht sagen. Es kann auch durch ein Defekt am Fahrzeug hervorgerufen worden sein.

Das dich die Mutter eingeladen hat ist doch eine nette Geste für ihre Dankbarkeit.

Dein Erlegbnis stinkt nach Hollywood aber ich beantworte mal so als ob es real wär...

Ja nahe in die Gefahrensituration zu gehen ist gefährlich was bringen dir 2 anstelle von einem Toten bei solche einer Explosion`?

Und nein, eigentlich sollten Autos nicht schlagartig explodieren, evtl ist ein Reifen Geplatzt sowas ist auch zimlich Laut...

Es sei den es hat eine Gasanlage, dan kann es bei den hohen Temperaturen eines Brennendes Fahrzeuges durchaus explodieren wiederspricht aber deiner These des Brennenden Benzines unter dem Fahrzeug...

Und aus dem nichts das Qualmen anfangen.... ja kann es, peröser Benzinschlauch zb...

Das ist wirklich passiert. Ich habe sogar ein Foto gemacht ja ich weiß das man das nicht tut aber naja ....

0

Auch Autos mit Gasanlage haben (häufig? immer?) einen Benzintank.

0

So um die Frage mit dem Entzünden zu beantworten, hier die Antwort von mir (Feuerwehrmann, Techniker):

Also einfach so kann das nicht zu brennen beginnen. Es müsste einen größeren Defekt haben. Die Chance dass sowas passiert ist extrem niedrig.

Es könnte eventuell sein, dass etwas im Motor undicht war und sich die Benzindämpfe entzündet haben, jedoch würde das Auto deswegen vorher nicht qualmen (es sei denn es hat vorher schon im Motorraum gebrannt).

Es hört sich aber sehr unrealistisch an. 

Ja, entweder eine Fehlproduktion, mangelhafte Wartung oder unsachgemäße Instandsetzungen.

Muss zugeben ich habe etwas Angst um unser Auto seitdem... ich hoffe es war "nur" ein Fehler der nicht häufig vor kommt

0
@verityfabi

Die Chance dass sowas passiert ist eigentlich vernachlässigbar.

Ich hatte schon mehrere Feuerwehr-Einsätze zu Verkehrsunfällen und nichtmal da, wo Benzin/Diesel austrat begann etwas zu brennen.

Ich würde aber auf unsachgemäße Wartung tippen, da Produktionsfehler durch moderne Prüfverfahren so gut wie ausgeschlossen werden können.

1

Also zur ersten Frage kann ich sagen ich würde genauso reagieren vielleicht versuchen das Kind vorher zu rufen...

Klar kann was schief gehen aber du hast einer Familie das Leben des Kindes gerettet. Ich an der stelle der Frau würde auch nicht wissen wie ich dir danken sollte das du dein Leben aufs spiel gesetzt hast um meine Tochter zu retten... aber eins steht fest ich wäre dir unendlich dankbar.

Und ich finde da standen genug Menschen drum rum vlt auch näher dran die das Kind da hätten wegziehen müssen ich meine das Auto hatte nicht von jetzt auf gleich riese rauchwolken ausgespuckt..

Zu der zweiten Frage kann ich dir das leider nicht beantworten..

Nein gequalmt hat es lange aber ich hab selber lange gebraucht um zu realisieren das da überhaupt ein Kind weint....ich war total erschrocken im ersten Moment ... habe damals dadurch das unser Nachbar Haus abgebrannt ist,psychologische Hilfe gebraucht und da kam mir halt alles wieder hoch es war vorhin echt schwer überhaupt was zu tun. Ich bin total froh das ich so gehandelt habe ich bin zwar erst 17 aber da standen so viele die eben hätten das Kind holen können ....

0

hab ich doch auch nicht anders behauptet oder :0?

0

Fahrzeugbrände sind gar nicht soo selten und stellenweise wird gemunkelt, die Zahl würde mit der stetigen Zunahme komplexer elektrischer-und elektronischer Komponenten in Fahrzeugen steigen.

Zur Zeit liegen wir bei etwa 32000 Fällen pro Jahr ( da sind Brandstiftungen schon rausgerechnet ).

Fahrzeugbrände sind wie alle Brände natürlich nicht ungefährlich, aber eben auch weit von den Hollywood-Explosionsklischees entfernt die wir täglich in der Glotze aufgetischt bekommen.

Die meisten Brände brauchen eine ganze Weile, bis sie sich zu einem tatsächlichen offenen Brand entwickeln.....: häufig qualmt das Fahrzeug eine ganze Weile erst Mal vor sich hin.

Sind offene Flammen entstanden ( meist kommt es dabei zu einer schlagartigen Entzündung schwelenden Kunststoffes und des Brandrauches...: das wird die Stichflamme gewesen sein die du mitbekommen hast ) breitet sich der Brand meist relativ schnell auf das ganze Fahrzeug aus, allerdings bedeutet " schnell " hierbei meist auch einen Zeitraum von mehreren Minuten.

In der Folge des Brandes kommt es natürlich auch zu Verpuffungen, die diversen Airbags lösen aus und Reifen platzen .......: das aber eigentlich erst in einem Stadium in dem der Brand so groß ist, daß man sich ohne Schutzkleidung sowieso nicht mehr in unmittelbarer Nähe aufhalten kann.

Im Prinzip hat man beim Großteil aller Fahrzeugbrände eigentlich jede Menge Zeit sich, andere oder Gegenstände in Sicherheit zu bringen und die tatsächliche Gefahr ist einigermaßen einschätzbar.

Natürlich hast du völlig richtig gehandelt.

Hallo nochmal ☺ also um einigen es leichter zu machn: ich will wissen ob jemand vermutet warum das Fahrzeug gebrannt hat und ob ich mit dem Kind richtig gehandelt hab. Nicht ob es nach Film klingt oder so. Ich habe durch aus Beweis Bilder die ich nicht hier Posten und mir reicht es wenn ich weiß was passiert ist. Und wenn der Bericht dazu auf fb erscheint stelle ich euch gerne den link hier rein.

Was möchtest Du wissen?