Wie kann sie es noch anders machen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Zunächst einmal sollte sie anfangen die Schamlippen zu reiben. Die Geschwindigkeit dabei immer verändern, erst langsam, dann schneller und wieder langsam. Danach den Zeigefinger und den Mittelfinger leicht mit dem Mund anfeuchten und in die Muschi einführen und dann rein und raus. Hier auch wieder die Schnelligkeit nach Gefühl verändern. Wie viele Finger du nehmen möchtest ist dir überlassen; deine Hand könntest du beispielweise auch nehmen oder die Faust. Während dem Masturbieren kannst du dir mit der anderen Hand über den Körper streicheln und vielleicht deine Brustwarzen berühren, dass gefällt vielen. Ansonsten kannst du auch in der Badewanne mit dem Duschkopf das Wasser auf deine Schamlippen halten und den Strahl beeinflussen und verändern. Achte dabei das nicht zu viel Wasser "in" deine Muschi gelangt. Außer mit deiner Hand kannst du dich auch mit anderen Dingen reiben: einem Kissen, dem Sofarand (da wo man die arme ablegt), dem Kuscheltier und noch vielem mehr. Oder du kaufst dir Spielzeuge und versuchst es mal damit.

Viel Spaß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
  • Im Mittelpunkt der Masturbation sollte nicht die körperliche Stimulation stehen, sondern das Kopfkino -- ohne geht kaum etwas. Stelle Dir Szenarien und Situationen vor, die Dich sexuell erregen. Die Gedanken sind frei, nichts ist im Traum verboten. Träume Dich hinein, stell Dir alles detailliert vor, mit wem, wie, wann, warum, mit Liebe oder ohne, was immer dich gerade toll erregt und berühre Dich dann passend dazu. Du wirst sehen, mit dem passenden Kopfkino klappt auch die Selbstbefriedigung.
  • Die meisten Mädchen befriedigen sich durch Stimulation der Klitoris. Die meisten vermeiden dabei die direkte Berührung und reiben die Klitoris mit Hilfe der Klitorisvorhaut oder der inneren Schamlippen. Sie führen kreisende oder wippende Bewegung um die Klitoris herum oder über die Klitoris rüber aus. Spiele etwas herum mit verschiedenen, ruhigen, kreisende Bewegungen. Außerdem genießen es die meisten Mädchen, passend zum Kopfkino auch ihre erogenen Zonen wie Brüste, Venushügel und die Innenseiten der Oberschenkel zu berühren. Auch die Berührung von Damm, Scheideneingang oder inneren oder äußeren Schamlippen gehört dazu -- alles wie es Dir gefällt und gerade zum Kopfkino passt. Erforsche einfach Deine Intimzone, Deine erogenen Zonen und Deine körperlichen Reaktionen. Sieh es als Spiel und mach es aus Spaß, erzeuge keinen Druck, sondern lebe damit einfach Deine sexuellen Phantasien aus.
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klitoris mit Spucke nass machen und dann reiben. Die Schamlippen mit einzubeziehen, hilft da wenig.

Oder einen Vibrator benutzen. Das geht am schnellsten.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?