Wie kann oder sollte man mit Schuldgefühlen umgehen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich kenne das, aber ich Genie habe dafür eine Lösung gefunden: einfach keine Konversationen halten. 

Keine Konversation -> kein fruchtbarer Boden für falsche Aussage. Problem gelöst! (Das ist mein Ernst)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Canni14
05.04.2017, 03:57

Das ist es!!

1

Hallo du :) also schuldgefühle sind immer ein zeichen dafür das wir etwas gemacht haben was wir zu bereuen haben, wir haben einem andern menschen weh getan und im nachhinein tut es uns so sehr leid, ich kenne diese situationen nur zu gut.

mit schuldgefühlen gehe ich immer so um ich gebe meine schuld die ich verursacht habe zu jesus und sage ihm was in meinem leben nicht gut gelaufen ist und was ich gemacht habe.

und da ich weiss das jesus für meine sünden ( fehler) am kreuz für mich gestorben ist. damit ich nicht verdammt bin für den rest meines lebens gebe ich ihm meine schuld und er schenkt mir vergebeung für das was nicht richtig war.

ich vertaue mich auch nur sehr wenigen leuten an denn manche leute nutzen deine verletzlichkeit aus und benutzen sie schlimmstenfalls gegen dich , daher mein rat an dich ,

suche dir jemanden dem du dich anvertrauen und dem du deine gefühle offenbaren kannst , ohne angst zu haben enteuscht zu werden.

wenn es keinen geben sollte dem du dieses vertauen schenken möchtest dann vertaue es gott an! er hört dir zu, er nimmt sich die zeit deine sehle heilen zu lassen, in der geschwindichkeit die du verträgst!

er liebt dich und er kennt jeder haar auf deinem kopf warum dann nicht zu papa ( gott) gehen und sich bei ihm ausweinen?

ich hoffe ich konnte dir helfen wünsche dir alles erdeklich gute und gottes segen Gruß Fischer

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Normalerweise lernt man aus Fehlern. Das gute daran ist: Du erkennst deine Fehler & reflektierst sie, und hast Potential daran was zu ändern.
Viele Leute merken ja nicht mal, was sie da getan haben... Nicht mal, wenn man sie darauf anspricht.
Ich bin auch so ein Mensch, der in manchen Momenten falsch reagiert.
Dann wurde es mir im Nachhinein bewusst & habe dann versucht darauf zu achten... manchmal, auch wenn ich Dinge denke, muss ich sie ja nicht sagen. Reden ist Silber, schweigen ist Gold.
Und wenn das nicht auf Anhieb klappt, entschuldigst du dich. Er wird sich freuen, und du hast evtl. etwas von deinem Stolz verlieren. Aber lieber so, als anders.... oder?!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie sollen wir Dir eine qualifizíerte Antwort geben, wenn wir auf den wichtigsten Punkt nicht eingehen dürfen ?

Sicher, Fischer 777 hat eine hilfreiche Antwort gegeben für Menschen, die es schaffen, ihre Gefühle einem unsichtbaren Gott zu gestehen und von Ihm Vergebung zu erlangen. Aber so ganz leicht ist das halt auch nicht, darum gibt es in der katholischen Kirche die Beichte. Im übrigen hat auch Jesus gesagt, "geh hin und versöhne Dich mit Deinem Nächsten".

Was Du nicht kannst, musst Du eben lernen. Und wenn Du nicht lernst, Dir von Deinen Mitmenschen, von Gott oder von einem Priester vergeben zu lassen, bleibt nichts, als zu lernen, Dir selbst zu vergeben. Aber das ist womöglich das Schwerste.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Canni14
07.03.2017, 17:26

Hmm, ich denke eine Antwort auf meine Frage ohne, dass ich eine konkrete Situation schildern muss, ist sicherlich möglich. Denn wie bereits erwähnt, mache ich das ungern, da es u.a auch sehr persönlich und kompliziert ist. 

Ich hoffe, du kannst mich nachvollziehen. (:

0

Was möchtest Du wissen?