Wie kann mein Pony schnell abnehmen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Keine Weide, Heu 1,5kg/100kg Körpergewicht am Tag füttern, in möglichst kleinen Portionen (engmaschiges Heunetz mit Heu-Stroh-Gemisch), kein Kraftfutter, nur ein angepasstes Mineralfutter, im Zweifelsfall in ein paar aufgeweichten Heucobs füttern, wenn er es so nicht annimmt. Viel Bewegung (Aktivstall) und Arbeit (Longieren, eventuell einfahren lassen).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schnell schon mal gar nicht! Damit riskierst du genauso ernsthaft die Gesundheit deines Ponys, wie wenn es dick bleibt. 

Lies dich doch hier mal durch, die Frage ist schon zigmal gestellt worden...

Du musst das Gewicht deines Pferdes kennen, danach richtet sich die Heumenge zur Erhaltung. Diese dann wochenweise um 1/2 kg reduzieren, bis du bei etwa 1,5 - 2 kg weniger bist (evtl. mit Stroh mischen). Auf's Gras nur noch mit Fressbremse u. nicht länger als 30 Min. Auch hier nicht von heute auf morgen, sondern wöchentlich immer um 1/2 h reduzieren. 

Bewegung! Freispringen, Laufen lassen, Reiten - nicht übertreiben am Anfang, aber so, dass der Stoffwechsel aktiviert wird, d.h.  Trab, Galopp immer dazu. 

Achte auf eine gute Mineralisierung, gerade Ponys sind durch reduziertes Heu/Futter schnell in der Unterversorgung. 

KEIN Müsli u. Co.!!! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt kein "Diätfutter" - das ist ein reiner Marketinggag. Wenn ich vorne was rein schiebe an Energie, muss diese irgendwo hin. Das energieärmste Pferdefutter ist Stroh, gefolgt von Heu. Versuche, so raufutterlastig wie möglich zu füttern. Ist natürlich die Frage, was passiert, wenn andere Pferde auf das derzeit gehaltvolle Gras dürfen und Deines nicht, entsprechend wäre hier eben die Frage: Kann man es im Auslauf lassen in der Zeit? Kann man es raus lassen, aber mit Fressbremse? Ich mein, diese 110 cm Ponys kann man oft ja eh nur mit Fressbremse raus lassen, die sind ja so genügsam, dass sie beim Anblick eines Grashalms schon rund werden.

Daher würde ich das Heu abwiegen und Erhaltungsbedarf für das Idealgewicht des Ponys geben. Je nach Heuqualität (da gibt es ja auch Powerheu, von dem man Leistungssportpferde ernähren kann und karges für Bergponys - kommt drauf an, wie der Durchschnitt der Heuwiesen so beschaffen ist) reichen diesen genügsamen Tierchen 1,5 kg / 100 kg Körpergewicht (Idealgewicht! Zum Abnehmen nicht für die Erhaltung des Übergewichts füttern). Wenn es noch an die Überfütterung gewöhnt ist, eben langsam runter fahren, alle paar Tage ein Kilo weniger bis zum Soll - dann eine gute Zeit das Soll geben und beobachten, was passiert. Dazu ordentliches (Ca-P-Verhältnis, organische Mineralzusätze) Mineralfutter und sonst möglichst nichts. Lässt sich das Heu nicht so verteilt geben, dass nicht lange Fresspausen entstehen, musst es schier mit Stroh strecken. Wenn es Einstreu gibt, würde ich wirklich auf nicht fressbare setzen, denn zum einen sollen sie eh nicht von dort fressen, wo gekotet wird und zum anderen hast sonst gar nicht im Griff, wieviel gefressen wird.

Und dann halt Energie verbrauchen. Bewegung, Bewegung, Bewegung. So viel von Dir zu leisten auch auf festen Böden gradeaus. Ich weiß nicht, ob es einen Reiter für das kleine Huftier gibt, der ins Gelände kann oder ob Du es zum Joggen mitnehmen kannst, dass es ordentlich trabt - aber mit Übergewicht sind halt Sandböden nicht wirklich gut und Kurven auch nur, wenn Du so viel Ahnung von Kappzaumarbeit hast, dass Du gute Balance herstellen kannst. Wichtig ist auch die freie Bewegung in der Herde, wenn es sich ermöglichen lässt. Da wäre ideal eine Haltung mit Bewegungsanreizen, dass sie mal wirklich laufen müssen zwischen Tränke und Heu und nicht alles nebeneinander ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Heu aus einem engmaschigen Heunetz füttern. Da ich dem Tier die Koppel nicht komplett vorenthalten würde, würd ich es nur für paar Stunden raus tun, evtl auch mit Maulkorb.

Ansonsten Bewegung, Bewegung, Bewegung. Anfangs vielleicht nur spazieren gehen und dann langsam steigern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf jeden Fall mit Training und regelmäßiger Bewegung beginnen, longieren, reiten, ausreiten, spazieren gehen. Am besten mit Reitunterricht um optimales Training zu erzielen. Heu muss einem Pferd 24h zur Verfügung stehen, und auf die Weide sollten sie auch jeden Tag (außer es liegen Probleme wie Hufrehe o.Ä. vor). Und dann würde ich noch ganz wenig zufüttern (z.B Gurbe, Müsli, Maisflakes o.Ä). Lass dich da auf jeden Fall von einem Profi beraten wenn du dich mit Fütterung nicht auskennst. Flasche Fütterung kann schlimme Folgen haben, im schlimmsten Fall sogar den Tod. Sonst viel Spaß mit dem Pony :) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
FelixFoxx 13.10.2017, 06:08

Das Zufüttern von Müsli und Maisflakes würde das Gegenteil bewirken und zusätzlich noch das Pony krankmachen (Rehe).

3
Tschulea 13.10.2017, 10:16

Kein Müsli und erst recht keine Maisflakes!  Vor allem Maisflakes sind eher zum dicker machen.

4

Heu und Bewegung, viel Bewegung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mach Sport mit.sem pferd. Geh mehrmals täglich ausreiten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Anaconda3005 12.10.2017, 23:06

Wie lange ist optimal für ein Pony?

0

Was möchtest Du wissen?