Wie kann man wissen, ob Zufälle eine tiefere Bedeutung haben?

22 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Weist du es gibt da etwas das sich "selbsterfüllende Prohezeihung" nennt, wahrscheinlich kennst du die Logik: Wenn du nur fest genug denkst es passiert wird es früher oder später passieren weil du dich unbewusst so verhälst. Genauso ist das mit solchen Zufällen - wenn du ihnen einen Sinn gibst haben sie einen. Eine tiefere Bedeutung... Ja, so könnte man es auch nennen. Ich weis ja jetzt nicht was das für Dinge sind, aber wenn sie so unglaublich sind geben sie dir natürlich zu denken. Und das ist gut - über sich und seine Umwelt, das eigene Verhalten und seine Auswirkungen nachzudenken ist der erste Schritt auf dem Weg zu einem reflektierten, willensstarken und ausgeglichenen Ich. Und das ist etwas das die wenigsten Leute haben, aber es macht das Leben ungleich leichter.

Zufälle sind spontane Streiche die uns das Leben, das Schicksal oder wie auch immer du es nennen möchtest, spielt, aber nicht ohne Grund: Sie geben dir einen Anstoß zum Nachdenken, zum Aufwachen und erinnern dich immer wieder daran wie schnell sich alles verändern kann, im positiven wie im negativen. Daraus kannst du z.B. lernen, dass man genießen sollte was man hat, denn es ist nicht selbstverständlich, aber auch, dass keine Lage aussichtslos ist und es auch in den finstersten Situationen noch Licht gibt. Das sind so kleine Dinge, die jeder irgendwann mal für sich lernt, die das Leben schöner machen und dir helfen dir deinen eigenen Sinn darin aufzubauen - sie haben also in jeder Hinsicht eine tiefere Bedeutung, nur welche das ist musst du für dich selbst herausfinden :) Übrigens ergibt sie sich meist eher aus den Folgen der Zufälle als aus den Ereignissen an sich, lasse sie daher nicht außen vor und mache dir rund um alles was es dir gebracht oder genommen hat Gedanken und ziehe daraus Grundsätze für dich. Daraus wird schnell eine eigene Lebensphilosophie und Leute die sowas haben sind eher zufrieden und können auch Rückschläge besser wegstecken. Egal was dir passiert: Denk darüber nach und überlege was es dir gebracht hat und wo die Folgen ihren Sinn hatten - dann hast du auch den "Sinn" der Zufälle gefunden.

Hoffe das hilft dir ein wenig

LG Glacie

  • Zufälle sind genau das: Zufälle. Punkt.
  • Zufälle haben niemals eine tiefere Bedeutung. Glaub bloß nicht an diesen esoterischen Mumpitz. Viel zu viele Leute fallen auf Esoterik und Übersinnliches herein.
  • Viele Menschen schätzen Wahrscheinlichkeiten falsch ein. Was Dir vielleicht wie ein "Sechser im Lotto" erscheint, passiert womöglich vergleichsweise oft.

Die Sinndeutung belangloser Ereignisse ist allein Deiner blühenden Fantasie überlassen. Das hat nichts mit Wissen zu tun, sondern mit Träumerei.

Haben Zahlen eine Bedeutung?

Ich habe mich mal mit der Bedeutung von Zahlen beschäftigt und gelesen dass jede Zahl eine Bedeutung hat. 3 oder mehr gleiche Zahlen hintereinander sollen sogar aussagen können, ob der Gedanke in dem Augenblick, als wir die Zahlenreihe sahen, der richtige ist und wohin es führt... 222 z.B. soll ja und 444 nein heißen usw. Ich bin von Natur aus ein neugieriger Mensch und habe es mal beobachtet. Und tatsächlich, es geschah öfters dass ich auf eine Nachricht gewartet habe und mein Handy klingelte, ich schaute auf die Uhr, es war 12:22 Uhr und die Nachricht war positiv oder bei 14:44 Uhr negativ. Kann natürlich auch Zufall gewesen sein, aber erstens glaube ich nicht an Zufälle und zweitens ist es schon zu oft passiert. Leider finde ich nicht mehr Infos darüber. Ich würde gern mehr darüber erfahren, um selbst festzustellen, ob das reiner Humbug ist oder ob tatsächlich was dahintersteckt. Kann mir jemand mit passenden Lektürvorschlägen behilflich sein?

...zur Frage

Zufall oder Schicksal?

Sind Menschen,die alles mit Zufall begründen einfach nur furchtbar realistisch oder oberflächlich? Meine Bekannte tut immer alles als Zufall ab,während ich hinter den meisten Dingen einen tieferen Sinn vermute.Ewiges Diskussionsthema.Bitte helft mir!!!

...zur Frage

Ich hab die vielleicht perfekte Freundin, warum guck ich anderen Mädels hinterher?

Hi!

Ich bin gerundet 30 Jahre alt, dauersingle und hatte noch nie eine Beziehung, obwohl ich sehr leicht mit Mädels in Kontakt komme. Vielleicht hab ich ja eine Bindungsangst. Seit 2 Wochen bin ich mit dem tollsten Mädchen zusammen, das ich jemals kennen gelernt habe. Sie respektiert mich total, ist total nett zu mir, sieht super aus, ist extrem treu, liebt mich und hat viel mehr positive Eigenschaften. Bevor ich sie kennengelernt habe, habe ich mir mal eine Liste von Dingen/Charaktereigenschaften erstellt, die meine Traumfrau erfüllen muss. Sie erfüllt alle Dinge. Vorher hat noch nie ein Mädchen alle Dinge erfüllt.

Ich denke JEDEN Tag an sie und sie denkt jeden Tag an mich, doch WAS IST MIT MIR LOS??? Wenn ich mit ihr in der Stadt rumlaufe, gucke ich ganz heimlich anderen heissen Mädels hinterher, die mega sexy aussehen... Ich gucke ihnen heimlich auf die geilen Hinterteile, habe heisse Phantasien, was ich mit ihnen am liebsten mal anstellen will und ärgere mich, dass ich sie nicht ansprechen kann, weil ich vergeben bin. Was ist mit mir los?? Ich will natürlich mit meiner Freundin zusammenbleiben. Manchmal denke ich, so eine tolle werde ich nie wieder finden. Trotzdem machen mich alle Mädchen um mich herum so heiß und ich gucke nur noch von einer zur anderen. Was ist nur mit mir los??? Geht das allen Jungs so, die in einer festen Beziehung sind?

Gruß, Funkelflitsch

...zur Frage

Bin ich nicht mehr wichtig?

Mein Mann geht ständig ins Fitness und vernachlässigt mich total. Ich fühle mich so einsam wie noch nie in meinem Leben. Ich bin im 7ten Monat schwanger und darf nicht mehr arbeiten gehen. Außerdem wohnen wie aktuell mit seinen Eltern zusammen und das ist schon sehr schwierig für mich. Seine Mutter mischt sich ständig ein und im großen und ganzen fühle ich mich einfach nicht daheim. Ich wünschte er würde sich mehr Zeit für mich und das ungeborene Kind nehmen aber wie es aussieht ist ihm sein Körper wichtiger als wir. Ich habe alle meine Freunde und Verwandten verlassen um mit ihm eine Familie zu gründen und nun stehe ich alleine da. Ich fühle mich ungeliebt.. wenn ich Lust auf ihn habe, dann blockt er ab und möchte lieber schlafen. Am Wochenende ist er früh wach um ins Fitness zu gehen und ich kann nicht mal dann mit ihm kuscheln oder reden. Ich fühle mich hässlich und unattraktiv für ihn.. auch wenn er immer das Gegenteil behauptet. Warum will er nicht intim mit mir werden. Ich denke das hat nichts mit der Schwangerschaft zu tun, denn auch in der sehr frühen Schwangerschaft hat er mich des öfteren abgewiesen. Manchmal glaube ich, dass er noch nicht mal ins Fitness geht. Er schaut vielen Frauen hinterher und denkt ich würde es nicht bemerken und klar komme ich auf den Gedanken, nicht gut genug für ihn zu sein. Ich meine schauen ist ok aber glotzen nicht.. Ich schaue keinen anderen Männern hinterher, weil ich nur Augen für ihn habe aber er ist da anders und ich weiß dass ich aktuell nicht dem Typ Frau entspreche auf den er steht. Ich habe nun nicht mehr die Topfigur wie vor der Schwangerschaft. Ich fühle mich einsam und ungeliebt.

...zur Frage

Verdrängte Kindheitserinnerung kommt wieder hoch? Schwierige Beziehung zu den Eltern..

Mir ist vorhin urplötzlich eingefallen, dass meine Mutter mich vor vielen Jahren seelisch misshandelt hat. Nicht die ganzen Trachten Prügeln (die ich nicht vergessen habe) sondern eine ganz bestimmte Sache. Als ich im Kindergarten war, war ich Bettnässer und, um mir das auszutreiben hat mich meine Mutter mit einem Feuerzeug verfolgt und mir gedroht mich zu verletzen, wenn ich nicht damit aufhöre und das regelmäßig. Das seltsame ist, diese ganze Geschichte war wie aus meinen Gedanken gelöscht, ich hatte all die Jahre keinen blassen Schimmer mehr davon. Aber warum taucht das jetzt ohne erkennbaren Zusammenhang wieder auf? Die ganze Sache macht es mir ziemlich schwer mit meinen Eltern umzugehen. Ich weiß nicht, ob ich sie abschreiben soll, wenn ich erwachsen bin, ob ich sie finanziell unterstütze (weil meine Mutter mich als ihre Rente bezeichnet) oder ob ich ihnen verzeihe und so tue als wäre nie etwas passiert. Das Schwierige an der ganzen Entscheidung ist, es gibt nicht nur Schwarz und Weiß. Sie waren nicht die absoluten Rabeneltern, auch wenn das Negative überwiegt. Zuwendung und Liebe ist bei uns zwar so selten wie ein Sechser im Lotto, aber trotzdem manchmal vorhanden. Im Großen und Ganzen ist es meistens Ignoranz gegenüber unseren Privatleben und unseren Gefühlen. Nur unseren Noten widmen sie wirklich Aufmerksamkeit. Zum Beispiel wurde ich jahrelang heftig gemobbt, bin in Depressionen versunken usw. Für sie waren das rückblickend nur irgendwelche belanglose Streitereien zwischen Kindern. Dazu muss ich auch sagen, dass ich sie nicht komplett hasse. Meine Gefühle ihnen gegenüber schwanken zwischen Verachtung, Gleichgültigkeit (und ganz selten) Verbundenheit, aber die ist nicht wirklich erwähnenswert... Also wie soll ich mich meinen Eltern gegenüber in Zukunft verhalten?

...zur Frage

Bedeutung dieses Zitats? positiv oder negativ?

"und manchmal sind es nicht die Menschen, die sich ändern, vielleicht sind es einfach nur die Masken die fallen"

kann dieser Spruch auch eine positive Bedeutung haben oder würdet ihr ihn generell mit einer negativen Bedeutung auslegen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?