Wie kann man viel Magnesium zu sich nehmen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo Ray! Das kannst Du bedenkenlos machen obwohl es selten nötig ist. 

Die Risiken halten sich bei Magnesium in Grenzen. Bei manchen Menschen kommt es unter Beachtung der Einnahmeempfehlung zu weichem Stuhl oder Durchfall als Nebenwirkungen. Dennoch: Ein gesunder Mensch hat im Normalfall kaum etwas zu befürchten, wenn er 2 oder 3 x 350 Magnesium einnimmt.

 Einen Risikofaktor gilt es aber zu beachten, das ist die Funktion der Nieren. Aber auch eher bei Vorschädigungen und / oder Übermengen über längere Zeit. 

Für ganz viele Infos mal hier meine Antwort lesen, Gruß Kami.

http://www.gutefrage.net/frage/wadenkraempfe--bis-zu-8-mal-pro-nacht-stress

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kami1a
25.06.2016, 21:56

Danke Ray

0

Es ist nicht gesagt, dass Deine Krämpfe wirklich von Magnesiummangel herrühren. Daher würde ich, anstatt die Dosis eigenmächtig zu erhöhen, erst einmal zum Arzt gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rayzzz111
24.06.2016, 01:40

Was für einen Arzt?

0

Servus,

Naja normalerweise sollte der Tagesbedarf mit Wasser ohne Probleme zu bewältigen sein, aber es kommt auch auf die Region an, in manchen Regionen ist der Mg (u. Ca) Anteil höher in anderen niedriger.

Wenn es wirklich nicht reicht solltest du das mit deinem Arzt abklären, sicher ist sicher.

MfG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rayzzz111
24.06.2016, 01:42

Ein Liter Wasser hat doch ungefähr 20 mg? Und man braucht am Tag 350

0

Ganz einfach: transdermal. Magnesium kann man über die Haut aufnehmen. Dazu nimmst du magnesiumchlorid. Du kannst 30-60 g auf 100 ml Wasser mischen (Tendenz steigend) und dich damit einreiben. Oder 200-400 g auf ein Fußbad und 30-40 Minuten darin Baden.
So nimmt der Körper bis zu 100% auf. Oral kommen oft nur 30% an. Ein Mangel kann so in wenigen Wochen ausgeglichen werden. Oral dauert es Monate.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KMarek
24.06.2016, 22:09

Kann ich nur bestätigen und wirkt richtig schnell. Ich benutze seit ungefähr einem halben Jahr Magnoleum und das ist zu meiner Wunderwaffe gegen viele Zipperlein geworden - Muskelkater, Muskelschmerzen, Regelschmerzenm, Nackenschmerzen, Krämpfe, Schweißfüße etc. - hilft da nachhaltig, wo viele Schmerzmittel bei mir nur kurzfristig Linderung verschaffen konnten

1

Zuviel Magnesium kann zu unangenehm schmerzenden Durchfall führen (eigene Erfahrung). Lieber nur die empfohlenen Menge Magnesium nehmen. Wenn das nicht hilft, zum Arzt und genaue Ursachen abklären lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KMarek
24.06.2016, 22:05

Bei Aufnahme über die Haut ist eine Überdosis nicht möglich. Die Zellen nehmen nur soviel auf, wie sie brauchen. Genau diese Nebenwirkung bleibt aus, wenn man sich mit Magnoleum einreibt anstatt Magnesium einzunehmen. 

0

Wenn man ständig zusätzlich Magnesium nimmt bekommt man davon auch Krämpfe. Ein gesunder Mensch der sich abwechslungsreich ernährt brauch keine Nahrungsergänzungsmittel. Ausserdem ist das Magnesium in Nahrung viel komplexer eingebaut und kann

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?