Wie kann man verhindern, dass man zu Unrecht einer Vergewaltigung beschuldigt wird?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Da sollte man sich auf jeden Fall rechtlich beraten lassen; denn so einfach kann man niemanden beschuldigen. Wenn man keine Straftat begangen hat, kann man nur darauf vertrauen und hoffen, daß man von so einer Beschuldigung freigesprochen wird, falls es zu einer gerichtlichen Verhandlung kommen sollte. Wer jemanden für etwas beschuldigt, das er nicht begangen hat, sollte wissen, dass auch sowas nicht ungestraft bleibt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vor einer BESCHULDIGUNG kannst du dich überhaupt nicht schützen.

Es kann jeder behaupten, was er will. Mag zwar im Zweifel (bei falscher Beschuldigung) strafbar sein, aber passieren kann das trotzdem erst mal. Und da kann man garnix gegen tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich glaube kaum, dass in einem fall von vergewaltigung ein selbst geführtes tagebuch als beweis der unschuld ausreicht. es ist natürlich immer gut, wenn mann weiss, wo er zur tatzeit gewesen ist und ob es zeugen dafür gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

außer mit mehreren zeugen hast du da als mann keine chance. das ist ja der große nachteil, den wir haben. sobald eine frau durchdreht und etwas gegen einen hat oder es sogar wirklich zu (einvernehmlichem) sex kam, aber sich bei der frau irgendwie zwei drähte im kopf berühren, hat sie die macht, dein leben für immer zu ruinieren.

Männer haben diese Macht leider nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von vikodin
01.12.2015, 10:27

man benötigt immer beweise für eine verurteilung... bei aussage gegen aussage heit es immer "in dubio pro reo"

0
Kommentar von ZuumZuum
01.12.2015, 10:28

Zu viel TV geguckt? SOOOO einfach wie du das schreibst ist das auch nicht. Besteht auch nur der geringste Zweifel fällt die Anklage. Gerichte gehen gerade bei solchen Straftaten äußerst gewissenhaft bei der Rechtfindung vor. Ihnen ist bekannt das solche Vergewaltigungsbehauptungen sehr oft als Racheakte eingesetzt werden. Der Schuß geht sehr sehr oft nach hinten los (Vortäuschung einer Straftat). Ein bischen Vertrauen sollte man schon in die deutsche Gerichtsbarkeit haben.

1

Vor einer Beschuldigung gibt es keinen Schutz. Dich irgendeiner Tat bezichtigen kann jede(r), egal ob es sich um eine Vergewaltigung, Diebstahl oder eine sonstige Straftat handelt.

Zu einem Strafverfahren kommt es aber nur, wenn die behauptete Tat auch beweisbar ist oder zumindest scheint. Dazu reicht die alleinige Behauptung nicht aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie willst Du denn beweisen das das was Du in das Tagebuch geschrieben hast der Wahrheit entspricht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ZuumZuum
01.12.2015, 10:23

Sich vor einer Beschuldigung einer Straftat zu schützen das geht nicht, aber sich entspannt zurücklehnen wenn die Beschuldigung unbegründet ist, das geht.

0

Was möchtest Du wissen?