Wie kann man "Verantwortung übernehmen" knapp definieren?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Rechtlich Gesehn hast du die Verantwortung noch immer. Natürlich Gesehen ist Verantwortung eigentlich was ganz normales, da Lebewesen für ihre Handlungen die Konsequenzen ziehen. Kompliziert wird es wenn einem Konsequenzen auferlegt werden, die nicht natürlich sind, z.B. wenn der Wachhund einen Menschen angreift dann ist die natürliche Konsequenz dass er verletzt werden kann, wenn aber andere Konsequenzen dazukommen wie z.B. dass er eingesperrt wird dann ist das unnatürlich und der Hund kann in dem Fall nicht dafür in dieser Form verantwortlich gemacht werden. Die Verantwortung die von Menschen anderen Tieren auferlegt wird ist demnach nicht zulässig da die Tiere sich daran nicht evolutionär Angepasst haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HerrDeWorde
23.08.2012, 23:33

Typisch deutsche Antwort, sorry. Ich frag nach Eigenschaften, die Mensch und Tier unterscheiden und du schlägst erst mal das Gesetzbuch auf, um nachzublättern ...

0

Denke das die lediglich eine IHNEN aufgetragene Funktion erfüllen/durchführen die ein Mensch Ihnen aufgetragen hat, weil er sich veranwortlich fühlt und bewußt eine Verantwortung schultern will, für das Bewahren vor einem Ereignis-Eintritt.

Ein Beschützer-Roboter oder ein Wach-Hund erledigt eine bestimmte Aufgabe, und der Schutz-vor- Schaden-Verantwortliche erkennt/denkt/organisiert den Einsatz von Roboter + Hund.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HerrDeWorde
23.08.2012, 22:45

Hhm. leuchtet ein. - Fragt sich nur, ob das Organisieren dazugezählt werden muss. Meiner bescheidenen Meinung nach kommt es nicht mal auf die Taten an, sondern nur auf das richtige Reagieren im Fall der Fälle. Die kann man versuchen, vorherzusehen und vorbeugen oder man muss mangelnde Intelligenz durch Aktivität ausgleichen (Hund am Zaun). Danke. - Mal sehen, was noch so für Meinungen kommen :-)

0

deine Frage hat mich heute den halben Tag beschäftigt .Ich meine ein Schlagwort gefunden zu haben. die Vernunft ist es, die uns Menschen vom Tier unterscheidet, bei dem Versuch Verantwortung abzugrenzen. Ein Schäferhund in seiner "wahren" Bestimmung handelt verantwortungsvoll ( zumindest wirkt es auf den Schäfer so) ,indem er seinen Job macht und möglichst versucht alle seine Schäfchen beisammen zu halten. Der Mensch überlegt eher wie er mit möglichst geringer Anstrengung seine Herde beisammenhalten kann und verfügt über weit aus mehr Lösungsmöglichkeiten (hoffe ich ) als der Schäferhund.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HerrDeWorde
24.08.2012, 22:43

Vernunft ist in diesem Zusammenhang immer gut. 1 Punkt für einen halben Tag Kopfzerbrechen. Ich hoffe, der Schmerz lässt langsam nach. - nein, schnell natürlich!

0
Kommentar von Theddy99
25.08.2012, 15:57

Und was ist Vernunft bitte? Wissenschaftlich gibt es Vernunft nicht im Sinne einer Eigenschaft die nur Menschen besitzen. Der Begriff wird nur in der Philosophie gebraucht. Ansonsten bezeichnet er die Fähigkeit zur Problemlösung, zu der sehr viele Tiere imstande sind. Und jedes Tier versucht eine Aufgabe mit möglichst wenig Anstrengung zu lösen, das ist evolutionär Veranlagt, denn dadurch hat es mehr Energie/Zeit für andere Dinge. Menschen haben lediglich mehr Lösungsmöglichkeiten.

0

ich denke verantwortung übernehmen heisst so viel, für einen sachverhalt zu sorgen und sollte etwas misslingen dafür die eigene bestrafung

en projektleiter übernimmt verantwortung über sein projet und wenns misslingt dann is er der erste der zusammengeschissen wird

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HerrDeWorde
23.08.2012, 22:21

Das ist aber sicher nur die halbe "Miete", der passive Teil. (Backe hinhalten - Oftmals der sichtbare Teil) Man kann die Verantwortung zugeschoben bekommen - aber man kann sie auch freiwillig übernehmen.

0

ich glaube dass größtenteils das niveau der leute hier ist zu gering ist um so eine frage zu stellen ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HerrDeWorde
23.08.2012, 22:29

Ich konzentriere mich auf den kleineren Teil und nutze dazu die angegebenen Themen, um die Experten herbeizurufen ...

Selbst mal einen Versuch wagen?

0
Kommentar von hundeversteher
24.08.2012, 20:33

Ich glaube das wenn man sich für ein solches Thema interessiert , wie spannend es eigentlich ist und einen großen Einfluß auf unser Verhalten hat, wird man mitdenken+mitreden wollen.

0

Was möchtest Du wissen?