Wie kann man trainieren die luft länger anzuhalten?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Immer wieder tauchen und versuchen langsam die Strecke zu verlägern. Aber Luftanhalten ist nur die halbe Miete, denn wenn man sich bewegt verbraucht man einfach mehr Sauerstoff. Stell Dir Aufgaben such nach einem Tauchring, der weit vom Beckenrand weg liegt, aber tauche vom Beckenrand aus. Meine Freundin und ich haben es so auf über 30m tauchstrecke geschafft, ganz ohne wirkliches Training wir sind als Kinder einfach viel getaucht.

Gutes Gelingen Angie

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einfach oft genug unter Wasser länger die Luft anhalten ;) Aber niemals ohne Aufsicht, siehe Thema Schwimmbad-Blackout. Aber so wie ichs von anderen Fragen schon kenne, werden dir fischtauchen oder habakuktip dazu nähere und ausführlichere Inforamtionen und Antworten geben :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

üben, üben, üben heißt der Weg zum Erfolg. Du kannst das Luft anhalten unter Wasser trainieren. Gehe zunächst ins Schwimmbad in den flachen Bereich und hocke Dich dann, zuerst mit angehaltenem Atem, in eine Ecke. Indem Du Dich nicht oder nur wenig bewegst, braucht Dein Körper auch weniger Sauerstoff. Der Drang zu atmen setzt durch den steigenden Kohlendioxidgehalt in Deinem Blut ein, nicht durch den Sauerstoffmangel. Trainiere das öfter, auch beim Tauchen in Bahnen und Du wirst sehen, die Zeit unter Wasser ohne Luft zu hohlen lässt sich verlängern.

BITTE MACHE DAS NICHT OHNE BEGLEITUNG, damit Dir bei Problemen jemand helfen kann. (Schwimmbad blackout) Willst Du mehr darüber wissen, dann schaue bei www.wickipedia.org/wicki/Apnoetauchen nach. Ich glaube, im April 2008 hat ein Mensch namens David Blain in einer Wasserkugel 17 Minuten und 4 Sekunden ohne Luft zu holen ausgehalten. Wenn Du dann tauchen solltest, atme vor dem Tauchen einmal tief ein und während des Tauchens langsam aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Genau! Übung macht den Meister! Ich halt auch gerne die Luft manchmal an, wenn mir langweilig ist. Ich habe seit neuem bemerkt, dass ich länger die Luft anhalten kann.

Eine 2. Methode wär, dass du auf einen hohen Berg lebst. Dort ist der Sauerstoffgehalt niedriger als auf den Land (Flach). Deine Blutkörperchen steigen dann im Laufe der Zeit die Tragbarkeit von Sauerstoff.

Übrigens: Das machen viele Sportler ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?